Schildbau

Kettenhemden, Brigantinen, Kopfbedeckung, Plattenpanzer... etc.
Forumsregeln
Wir suchen für den Werkstatt- und Tutorialbereich noch einen oder mehrere Leute, die sich des Forums annehmen und es mal in Schuß bringen und moderieren :)
Wenn Du dazu Lust hast, melde Dich bei mir.
Wir freuen uns über Unterstützung!
Das OL-Team
Antworten
Benutzeravatar
Naakhûrz
treuloser Goblin
Beiträge: 57
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 10:25
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Sankt Augustin

Schildbau

Beitrag von Naakhûrz » Fr 2. Sep 2016, 14:32

Weiß nicht ob den Thread schon gibt, laut Suchfunktion gibt es keinen Thread der sich mit Schildbau beschäftigt. Falls doch bitte löschen und oder verschieben.

Ich möchte/werde mir ein Schild selber bauen, Optik soll Lurtz nachempfunden werden. Hab leider auch nicht wirklich gute Bilder dazu gefunden. Ich werde Schritt für Schritt die Bilder hochladen.

Zu meinen Fragen.
Wie dick muss es sein um es auch als Waffe benutzen zu dürfen? Soll kein Stab oder Holz verarbeitet werden.
Lediglich Schaumstoffplatten werden verwendet.
Maße? Jemand eine gute Idee? 800mmx600mm?
Halterung? Rolladenband? Lederband? Stoffband? Jemand eine Idee oder Ratschlag?

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4203
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Schildbau

Beitrag von Grûur » Fr 2. Sep 2016, 15:29

hab bei meinem schild damals zwei 20iger matten verbaut glaube ich. das ganze ist kernlos und schon "ein paar mal" als waffe verwendet worden.

als halterung auf jedenfall lederriemen verwenden. der schild steht ja auch mal in der halle rum und sollte von beiden seiten ansehnlich sein.

damit die riemen nicht aus der matte reißen hab ich in meinem schild zwei große ovale lederstücken verklebt(zwischen den beiden matten) im prinzip wie unterlegscheiben.

die beiden matten in formschneiden (grob)
lederovale aufkleben
schlitze schneiden
riemen durch fädeln
beide matten verkleben
endgültige formgebung

der schild von lurz is ein wenig trick. du hast statt der 0815 wölbung halt ne kante im schild.

sowas hab ich selber noch nicht gebaut. du musst halt irgendwie nen sauberen gehrungsschnitt herstellen, je nachdem wie stark dein schild "geknickt" sein soll .

Benutzeravatar
Naakhûrz
treuloser Goblin
Beiträge: 57
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 10:25
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Schildbau

Beitrag von Naakhûrz » Di 6. Sep 2016, 17:35

So Ihr lieben, mal ein kleines Update. Nachdem ich mir jetzt 72h Gedanken gemacht hatte und am Freitag alles gekauft hatte ging es gestern Abend dann los.

Die Platten aus dem Baumarkt sind einfache Dämmplatten für unter Laminat zu legen. Günstig, leicht, flexibel und gut zu verarbeiten. Auf den Bildern seht Ihr meine Startmaterialien.
Habe eine Platte halb angeschnitten, dadurch konnte man die in der Mitte gut knicken, was die erwünschte "scharfe" Kante in der Mitte ermöglichte. Kurz mit Tape in Form geklebt und dann ging es los mit dem Haftkleber...... :'( :'( :'( :-[ :-[ Das Ende nahm seinen Lauf. So positiv angefangen und dann muss man merken, dass die Dämmplatten keinen Haftkleber mit Lösungsmittel vertragen. Und damit ist der ganze Plan sprichwörtlich zerflossen.

Jetzt ist die neue Planung doch eine Art "Kern" zu machen aus PVC-Schaumstoffplatten oder WFA oder Wonderflex auf welche dann Plastazote geklebt wird. Das Schild bleibt Formstabil, leicht ist aber auch stabil genug zum schlagen. Habe Fabi (Wyvern) angeschrieben ob es zulässig ist.

Was ist Eure Meinung dazu? Ich werde es auf jeden Fall mal versuchen und dann berichten. Nachfolgend die 3 Bilder vom "Versuch"
Dateianhänge
2.jpeg
2.jpeg (220.43 KiB) 3033 mal betrachtet
4.jpeg
4.jpeg (187.19 KiB) 3033 mal betrachtet
3.jpeg
3.jpeg (166.34 KiB) 3033 mal betrachtet

Benutzeravatar
Fauth/Glum
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3564
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Schildbau

Beitrag von Fauth/Glum » Di 6. Sep 2016, 17:47

hm. Also mit Schaumstoffmatten ist eigentlich sowas gemeint. Diese zieht man über den Kern wenn man einen Schild mit Kern baut. Oder man verklebt die Dinger solange miteinander, bis man die gewünschte Stärke erhält. Zumindest sind das meine bisherigen ERfahrungen von meinen Freunden die dass Zeuch bauen (ich profitiere ja immer nur davon).

Benutzeravatar
Naakhûrz
treuloser Goblin
Beiträge: 57
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 10:25
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Schildbau

Beitrag von Naakhûrz » Di 6. Sep 2016, 17:50

Fauth hat geschrieben:hm. Also mit Schaumstoffmatten ist eigentlich sowas gemeint. Diese zieht man über den Kern wenn man einen Schild mit Kern baut. Oder man verklebt die Dinger solange miteinander, bis man die gewünschte Stärke erhält. Zumindest sind das meine bisherigen ERfahrungen von meinen Freunden die dass Zeuch bauen (ich profitiere ja immer nur davon).


Ja das ist vollkommen richtig. Das weiß ich auch, ABER war mir zu teuer. Habe im Internet geschaut einige bauen ihre Schilder aus BW Isomatten. Zählt auch als Kernlos.
Abwarten was Fabi sagt. Würde es schon gern Kernlos bauen. Ansonsten halt eben mit MFA als Kern und dann Plastazote-Schaumstoff drüber. Das ist auf jeden Fall LARP zulässtig

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4203
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Schildbau

Beitrag von Grûur » Di 6. Sep 2016, 18:17

glasfasergewebe als mittellage gibt auch ne menge an stabilität

Benutzeravatar
Falschmünzer
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2579
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 22:24
Gruppe: Azshag'Ardai
Wohnort: Groß-Frankfurt, ADL

Re: Schildbau

Beitrag von Falschmünzer » Mi 7. Sep 2016, 00:28

Zulässig schmulässig. Kontrollieren tut eh keiner, eher solltest du schauen, dass alles nach gesundem Menschenverstand funktionabel und keine Gefahrenquelle ist.
Materialtechnisch kann man viel mit diversen Schaumstoffen machen, wenn man sich entsprechend auskennt. Tu ich z.B. nicht, deswegen greife ich zur "Waffenbau"-Matte ausm Larpshop, weil die zwei garantierte Eigenschaften hat: 1. ist sie problemlos mit Pattex-ähnlichen Klebern verarbeitbar und 2. ist sie insofern formstabil, als dass sie für ne ganze Weile nach diversen Stöße wieder in die Ausgangsform zurückkehrt anstatt wie typische Isolations-Schaumstoffe dauerhaft einzudellen und sich zu komprimieren. (Ob BW-Iso das leistet, möchte ich aus eigener Erfahrung irgendwie absprechen. ;D )Das ist mir zumindest den potentiellen Preisaufschlag wert. Wenn du das dann beim Verkleben krümmst brauchst du dank struktureller Stabilität auch keinen Kern.

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4203
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Schildbau

Beitrag von Grûur » Mi 7. Sep 2016, 17:07

marketender.de

da hab ich grad auch wieder bestellt. is ein stück günstiger als wyvern.
*und lustiger weise bau ich auch gerade einen schild ;)*

Andeddo
vorbeischauender Mistsnaga
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 09:51
Gruppe: Agon-Hai

Re: Schildbau

Beitrag von Andeddo » Fr 8. Nov 2019, 21:17

Hallo sorry das ich den Thread ausbuddel aber wollte jetzt kein neuen erstellen.

Ich habe mir 6 Platten á 60cm x 60cm x 1cm EVA Boden Sport matten oder so, halt diese Puzzle platten bestellt woraus ich mir das Schild zusammen bauen will.
Das Schild soll Kernlos werden.
Sind 4 platten zu dünn wenn ich die zusammen klebe? Die anderen Zwei platten würde ich dann für ein Schildbuckel, andere Projekte und/oder um Techniken zu testen.
Womit Grundiert man die platten nach dem Zuschnitt und "Modellierung" dann am besten?
Womit kann ich das Schild dann anmalen? Einfache Acrylfarbe oder muss das Latex sein?
Was nehme ich als letzte schicht um die Farben und so zu schützen?
Wenn ich Latex nehmen muss würde ich Latexmilch daraufpinseln. Gibt es die Transparent? Kann man die Abtönen?

Andeddo
vorbeischauender Mistsnaga
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 09:51
Gruppe: Agon-Hai

Re: Schildbau

Beitrag von Andeddo » Fr 8. Nov 2019, 21:17

Hallo sorry das ich den Thread ausbuddel aber wollte jetzt kein neuen erstellen.

Ich habe mir 6 Platten á 60cm x 60cm x 1cm EVA Boden Sport matten oder so, halt diese Puzzle platten bestellt woraus ich mir das Schild zusammen bauen will.
Das Schild soll Kernlos werden.
Sind 4 platten zu dünn wenn ich die zusammen klebe? Die anderen Zwei platten würde ich dann für ein Schildbuckel, andere Projekte und/oder um Techniken zu testen.
Womit Grundiert man die platten nach dem Zuschnitt und "Modellierung" dann am besten?
Womit kann ich das Schild dann anmalen? Einfache Acrylfarbe oder muss das Latex sein?
Was nehme ich als letzte schicht um die Farben und so zu schützen?
Wenn ich Latex nehmen muss würde ich Latexmilch daraufpinseln. Gibt es die Transparent? Kann man die Abtönen?

Benutzeravatar
Skep-tiker
treuloser Goblin
Beiträge: 69
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 16:57

Re: Schildbau

Beitrag von Skep-tiker » Fr 8. Nov 2019, 22:12

4 Platten müsste gehen. Laut Barnabas Bastelstunde (you tube) reichen auch 2. Zumal es ja wenn du die Plattenfläche betrachtest eh kaum grösser als ein Buckler wird und so gar nich auf die idee kommt zu flatterig zu werden.

Ansonsten hilft auch EVA 100 von cosplayshop.be - das hat ne deutlich höhere Steifigkeit als das übliche EVA 45, ohne bedenklich hart zu sein. Mein Ork Schild kommst so definitiv mit 2 Schichten aus.

Zum Bemanlen nutz ich nur noch Flexipaint. Gibts zum Beispiel auch bei o.g. shop. Ist halt weniger Fehleranfällig als Latex ("wurzelt" nicht, ist mit allen Pigment verträglich, wasserlöslich, braucht keinen Top Coat usw.) und auch antiallergen. Einfach "transparent" kaufen und mit beliebigen Acrylfarben färben.

Als Buckel werde ich bei meinem geplanten Buckler nen Schaumstofffussball halbieren umd aushölen.

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2609
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Schildbau

Beitrag von Urok/Worgahr » Fr 8. Nov 2019, 22:45

Nur noch ergänzend: einfach nur Acrylfarbe drauf gepinselt würde dir abbröckeln.

Flexipaint klingt aber interessant

Andeddo
vorbeischauender Mistsnaga
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 09:51
Gruppe: Agon-Hai

Re: Schildbau

Beitrag von Andeddo » Sa 9. Nov 2019, 00:21

Wow mal wieder danke für die schnellen tipps.
Als Buckel werde ich bei meinem geplanten Buckler nen Schaumstofffussball halbieren umd aushölen.
Wozu Höhlst du ihn aus wenn ich fragen darf?

Benutzeravatar
Khrosh
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 195
Registriert: Di 12. Jan 2016, 19:12
Gruppe: Zabis Udu
Verbund: Grat u Murdur

Re: Schildbau

Beitrag von Khrosh » Mi 4. Dez 2019, 23:52

damit deine hand rein passt.

du hast ja in nem rundschild mit griff in der mitte unter dem buckel ne "mulde" drin,
quasi nen loch in der holzplatte, wo dann der buckel drauf genagelt ist.

damit ist der griff mittig in der holzplatte versenkt, und der schild wird vorn nicht zu schwer,
so dass es dir das ding nach vorne zieht.
nardurz dalug'hai'izubu,
gazogûrz grishum'izubu.
nar'ufurizgu ish, nar'ufurizgu matum!
îstizgu tug, ghung murdur bugdat,
maukizgu, fitgizgu, matizgu shakhburzur!

Antworten