Zûnrág erste Kalmotte

Kettenhemden, Brigantinen, Kopfbedeckung, Plattenpanzer... etc.
Forumsregeln
Wir suchen für den Werkstatt- und Tutorialbereich noch einen oder mehrere Leute, die sich des Forums annehmen und es mal in Schuß bringen und moderieren :)
Wenn Du dazu Lust hast, melde Dich bei mir.
Wir freuen uns über Unterstützung!
Das OL-Team
rohgrimm
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 23
Registriert: Fr 13. Mär 2020, 15:23
Wohnort: Steinach bei Straubing

Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von rohgrimm » Mi 25. Mär 2020, 23:33

Abend Community

Ich hab mir jetzt mal gedacht, ich erstell mal ein Thema zu meiner Ausrüstung (steht alles noch in den anfängen da ich noch ganz frisch in die Welt der Orks abgetaucht bin).

Ich hab mir aus alten Lederresten mal eine Art Umwerfweste "zusammengeschustert" in 2 Tagen.
Man bedenke das ich eig im umgang mit sowas zwei linke Hände habe, finde aber das Endresultat sehenswert. ;D ;D
Tipps und co könnt ihr gern geben bin da für jeden rat offen ]]D

in dem Sinne

Grüße Zûnrág
Dateianhänge
WhatsApp Image 2020-03-25 at 22.18.47.jpeg
WhatsApp Image 2020-03-25 at 22.18.47(1).jpeg

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Urok/Worgahr » Mi 25. Mär 2020, 23:49

Wichtiger Tip. Lass das geniete und nähe lieber. Die Nieten kannste jetzt natürlich drin lassen aber hol dir ne Lochzange (Famex mit Hebelübersetzung) dann ne gescheite Leder oder Polsternadel und dann vllt Wurstgarn. Oder Lederschnur. Und dann nähst du die einzelnen Teile zusammen.

Die Front wirkt optisch schon ganz gut. Mit den Nähten dann cool . Die Rückseite wirkt mir etwas zu ungeordnet
Dateianhänge
20200325_224401.jpg

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Urok/Worgahr » Mi 25. Mär 2020, 23:58

Würd auf der Rückseite die zu kleinen Lederstücke austauschen. Noch ein Tip wenn du mit Lederteilen puzzlest dann sorg vorher dafür das sie nicht wie Verschnittabfälle aussehen. Sprich wenn da so Kurven ausgeschnitten wurden zb, dann schneid die Stücke so zurecht das sie wie Stücke aussehen die man dann auch vernähen würde.Generell ist es auch einfacher Leder zuerst zu verranzen und dann zu verarbeiten.

rohgrimm
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 23
Registriert: Fr 13. Mär 2020, 15:23
Wohnort: Steinach bei Straubing

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von rohgrimm » Do 26. Mär 2020, 00:12

danke schonmal für deine Tipps
ja die Rückseite ist etwas verpuzzelt, aber ich hab mir gedacht, das ich ein Wildschweimfell/oder ähnliches drübernähen will.
Die vorderseit werd ich mal morgen evtl in angriff nehmen mal sehen was ich noch zuhause rumliegen hab was in die nähe von Wurstgarn kommt (würde Juteschnur auch funktionieren ?)

Wo ich eher probleme habe ist was soll ich darunter noch tragen da die Lederweste ja dann die oberste schicht sein soll.
Als erste schicht hab ich den Klassiker Tunika und Weitbundhose + Fellschuhe aber ich bekomm keinen vernümpftigen gedanken was ich als zweite schicht hernehmen soll hätte eig noch 4m Stoff zum nähen nur was ist die große frage :o :o

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Urok/Worgahr » Do 26. Mär 2020, 00:24

Ja Juteschnur geht auch klar. Oder Paketband (Aber natürlich nur Naturfaser)

Nun Tunika und Hose ist ja Super. Ist der Plan das Lederding immer zu tragen? Dann bräuchte es nicht unbedingt noch ne zweite Tunika. Aber dann solltest du vllt über weite Halbarm Fakeärmel nachdenken.

Wenn du generell noch Stoff hast könntest du damit auch ne zweite Hose nähen. Oder zumindest deine vorhandene Hose bearbeiten. Ich hab mir auch auf meine Hose eine Zweite stark verschlissene Hose mit vielen Löchern genäht

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Urok/Worgahr » Do 26. Mär 2020, 00:25

Wird der Gambeson Teil der Klamotte?

rohgrimm
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 23
Registriert: Fr 13. Mär 2020, 15:23
Wohnort: Steinach bei Straubing

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von rohgrimm » Do 26. Mär 2020, 00:38

Das kann ich noch nich sagen einerseits würd ich den gambi schon gern hernehmen
Aber brauch den auch fürs schwertkampftraining

Das mit der hose über die andere nähen is ne gute idee

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Urok/Worgahr » Do 26. Mär 2020, 00:44

Ok. Bin eh nicht so der Fan von der typischen Gambi Optik für Orks aber wenn du den für was anderes brauchst lass ihn weg. Für den Ork müsstest du ihn ja sonst noch verorken. Dann trag lieber 2 Tuniken übereinander . Eine Langarm eine Kurzarm

Ranâck
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 883
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:09
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal Hai
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Ranâck » Do 26. Mär 2020, 02:22

Urok/Worgahr hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 23:49
Wichtiger Tip. Lass das geniete und nähe lieber. Die Nieten kannste jetzt natürlich drin lassen aber hol dir ne Lochzange (Famex mit Hebelübersetzung) dann ne gescheite Leder oder Polsternadel und dann vllt Wurstgarn. Oder Lederschnur. Und dann nähst du die einzelnen Teile zusammen.

Die Front wirkt optisch schon ganz gut. Mit den Nähten dann cool . Die Rückseite wirkt mir etwas zu ungeordnet

Damit ist eigentlich alles gesagt.
Ich persönlich kann noch empfehlen die Nieten eventuell nach dem vernähen raus zu nehmen (also jetzt sozusagen als Stecknadeln anzusehen ;) )
Juteschnur ist stark Geschmackssache, ich find's in 9,5 von 10 Fällen doof, der gute Herr über mir schwört drauf, da musst du tatsächlich gucken ob es dir persönlich optisch und verarbeitungstechnisch zusagt oder nicht.
Ansonsten, Tunika ( besten Leinen), Hose und dann Mal weiter sehen. Wird alles, mit Zeit und Fleiß.
Viel Spaß beim Basteln :up:
Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße ihn.

rohgrimm
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 23
Registriert: Fr 13. Mär 2020, 15:23
Wohnort: Steinach bei Straubing

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von rohgrimm » Do 26. Mär 2020, 18:21

so ein "kleines" Update werte Freunde des Groks

- der Fleckenteppich auf dem Rücken ist beseitigt
- der Kragen wurde jetzt noch mit Leder überzogen
- Die Vorderseite wurde jetzt zusätzlich noch genäht

bin noch dabei ein Wildfell für den rücken zu finden & am überlegen ob ich noch Kettenelemente einarbeite.

grüße Zûnrág
Dateianhänge
WhatsApp Image 2020-03-26 at 17.13.13.jpeg
WhatsApp Image 2020-03-26 at 17.13.13(1).jpeg

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Urok/Worgahr » Do 26. Mär 2020, 18:37

Ich hätte es jetzt engmaschiger genäht. Ich weiß ist Arbeit aber es macht am Ende deutlich mehr her. Gerade bei so großen Flächen.


Vllt nimmst du noch n Faden und nähst entgegengesetzt so das es nach Kreuzstich aussieht

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2676
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Urok/Worgahr » Do 26. Mär 2020, 18:43

Aber es ist definitiv schon besser. Vorne im unteren Bereich sagen mir diese Schnittreste nur nicht zu

rohgrimm
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 23
Registriert: Fr 13. Mär 2020, 15:23
Wohnort: Steinach bei Straubing

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von rohgrimm » Do 26. Mär 2020, 18:47

ja gut das ist jetzt dann geschmackssache mir gefällt es so besser sieht rustikaler aus :D

morgen werde ich mich mal an hose + Tunika kurz versuchen + verorken hoffe das wird was ^^

die lederreste vorne unten wird man nachher nicht wirklich sehen da ich noch einen Breitgürtel zum festhalten der Überwurfweste hernehmen werde.

Ranâck
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 883
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:09
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal Hai
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von Ranâck » Do 26. Mär 2020, 20:20

Sehr gut, weiter so :up:
Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße ihn.

rohgrimm
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 23
Registriert: Fr 13. Mär 2020, 15:23
Wohnort: Steinach bei Straubing

Re: Zûnrág erste Kalmotte

Beitrag von rohgrimm » Fr 27. Mär 2020, 17:30

mal eine weitere Frage

Ich habe als Grundklamotte eine Leinentunika Langarm (geht ca bis zur hüfte) und eine Leinenhose beides dunkelbraun.
Über die Langarm Tunika würde ich eine Grüne Kurzarm Tunika tragen (diese geht ca bis zur Kniebeuge - Schienbein) & wird verorkt.

Würde es denn jetzt Sinn machen eine zweite Hose darüber anzuziehen bzw die Zweithose dann zu verorken?

Weil man ja eig nur noch die schienbeine sieht und diese praktisch mit leder/fell/Stoff ummantelt für den übergang zu den Schuhen. (Schuhe sind IT-Schuhe)
Dateianhänge
WhatsApp Image 2020-03-27 at 16.35.31.jpeg
Grundklamotte
WhatsApp Image 2020-03-27 at 16.35.30.jpeg
Zwiete Oberschicht

Antworten

Zurück zu „Rüstungen“