Seite 1 von 1

Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Do 9. Feb 2017, 13:58
von Molku
Ich wollte mal fragen ob schonmal wer ne Isoflex oder Topcoat alternative ausprobiert hat? Bestehen da schon Erfahrungswerte?
Nachdem man Isoflex über Amazon UK nur über nen Zwischenagenten für 15 Pfund bestellen kann und in deutschland für die gleiche Menge 30-40€ bei Wyvern oder 60€ bei Amazon bezahlt, kam ich mal wieder ans grübeln ob es nicht verdammt nochmal auch ne andere Alternative gibt.....

Gestoßen bin ich zb auf Flüssiggummi (gibts als Spray + Dose für Streichen /Tauchen) Leider wars bei uns in letzter Zeit inner Werkstatt zu kalt zum Latexen, deswegen steht der Test noch aus. (Hatte mal ne Spraydose mibenco Flüssiggummi farblos glänzend für 14€ geordert)

Schonmal jemand ausprobiert? Dann könnt ich es mir sparen nen Dolch oä zu verhunzen :blüm:

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Do 9. Feb 2017, 14:01
von Shartok
plastidip.
is ganz gut, wenn auch nich so shiny wie zB isoflex.
aber tut seinen job, kommt in ´ner spraydose und is ganz nett im handling.

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Do 9. Feb 2017, 14:06
von Molku
Afaik scheinen Plastidip, Fluidgum und das mibenco Zeug grob das Selbe zu sein.
Aber immerhin isses damit nen Versuch wert... um das Isoflex Monopol zu umgehen :blüm:

Danke für die Info.

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Sa 11. Feb 2017, 03:31
von Skrizgal
Isoflex benutz ich um meine Masken zu versiegeln. Funzt bisher ganz gut, allerdings hab ich auch noch keinen Langzeittest durchgeführt.
Soll ansonsten ziemlich ergiebig sein das Zeug.
Man hat es mir (halt speziell für Masken) empfohlen. Keine Ahnung ob das genau das is was du suchst, aber wenn es auch für Waffen gut klappt bitte gib mal Rückmeldung. :)

Aso: liber draußen sprühen. Es stinkt zwar nicht die ganze Bude zu (ich bin da allerdings auch etwas schmerzfrei... Tigerschwärze im geschlossenen Raum. Besser als Pattex man! :D), aber trotzdem nich ganz so cool ohne Belüftung.

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Mi 15. Feb 2017, 01:39
von Knarack
http://www.coelanshop.de/produkte/1530694/

oder

ALGURA-CHEMIE GmbH & Co. KG - info@algura.com einfach anschreiben und nach coetrans fragen

hab ich auf meinen Waffen ist nen gutes Zeug

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Mi 15. Feb 2017, 22:28
von Shartok
afaik ist coetrans=topcoat

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Mo 19. Mär 2018, 14:21
von Cooklus the Mauler
Hi everybody! Who have worked with latex top coat for weapoins and well know characteristics of it? I need short consultation by this material. Better by privat messege or FB or skype. My contacts
FB https://www.facebook.com/losksasha
Skype vasyazayceff

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 15:29
von Thub Durubârz
Ich hörte mal von Elefantenhaut bzgl tapezieren.... vllt. lohnt es sich da, sich weiter zu informieren?

Re: Isoflex/TopCoat Ersatz

Verfasst: Fr 25. Mai 2018, 12:15
von Ziguff
ich hab auch schon flüssig-/sprühgummi zum versiegeln benutzt.
da das zeug dazu konzipiert ist, öl, sonne und straße auszuhalten (und nicht rissig spröde werden kann), sollte das wunderbar funzen (wieviele weitere jahre meine waffe hält wird sich zeigen).
leider reicht es alleine nicht im allgemeinen, da man auch mit etlichen schichtdicken nur auf wenige micrometer kommt.
für schnelle stiefeldolche reicht es (in grau kaufen und mit etwas metallic-acrylfarbe trocken abtupfen), mein versuch eines knüppels ist jedoch aufgrund der schichtdicke schnell wieder aufgegangen.

das zeug ist halt leider hauptsächlich lösemittel und der knackpunkt dabei ist auch, dass das hauptsächlich echt giftiges xylol ist (kriegt man raus, wenn man sich die sicherheitsdatenblätter anfordert, oder sich anschaut, ob die einen verdünner anbieten und woraus der besteht).
ich hatte auch überlegt meine maske mit flüssiggummi zu versiegeln, würde aber das (gesundheits-)risiko wegen xylol-resten nicht eingehen wollen.

ich schaue mich auch nach großgebinden um, die z.b. zur versiegelung gegen wasser verwendet werden, z.b. von steigner, was literweise echt spottbillig wäre.
das problem dabei ist (und das habe ich auch erst durch produktanfrage rausbekommen), dass das zeug blau ist...
einsprühen scheint wunderbar zu funktionieren, aber xylol löst/diffundiert durch naturkautschuklatex-latex, weshalb flüssiggummi in großen mengen vielleicht auch das latex kaputtmacht.

was die elefantenhaut angeht, kenne ich sowas:
http://www.larp-monsterbau.de/html/scha ... egeln.html
was sich vielleicht noch für einen groben low-budget-knüppel, felsen und ähnliches eignen könnte.