EE2015 - Orgafeedback Carsten

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Shartok » Fr 28. Aug 2015, 11:57

ich mein, mehr als sich einsichtig zeigen und besserung geloben fällt mir grad nicht ein.


die probleme um die es hier geht sind derart grundlegend einfach, dass "einsicht zeigen" und "besserung geloben" nicht reichen...die konsequenz muss sein, dass das gesagte reflektiert, verstanden und umgesetzt wird.

wenn die leute nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen, dann ist es zeit eigenständig konzepte zu entwickeln, dass sie es wissen. wo das nicht hinhaut, sind wir wieder da. entweder um zu helfen, oder ggf. um grenzen zu ziehen.

hier geht es nicht darum komplexe regelwerke zu verstehen, sondern hier geht es darum zu kapieren, warum larp nicht funktioniert, wenn man sich über andere hinwegsetzt und deren befindlichkeiten ignoriert.

wer "hart" kämpfen will...also ungebremst auf köpfe schlagen, ungebremst chargen und dergleichen tun will, der sollte sich also gedanken machen, wie er sich diesen kampfstil bewahren kann. denn an dieser stelle geht es nicht darum das schale larpgeboffer anderer veranstaltungen zu fahren, damit alles auch schön "safe" ist, sondern ein bewusstsein dafür zu entwickeln, wann und mit wem man das machen kann und wann nicht. dazu gehört dann zB, dass man in jedem einzelnen kampf jederzeit sinngemäß ein "hintergrundprogramm" laufen hat, dass die situation darauf abcheckt ob man selbst im grünen bereich unterwegs ist (-> werde ich gerade OT wütend? schlage ich wild drauflos oder landen meine schläge da wo sie sollen?), der andere im grünen bereich ist (->dreht der andere gerade frei? prügelt der wie wild auf mich ein?) und ob die situation gerade insgesamt soweit okay ist (->gehen hier gerade sachen massiv kaputt? liegen hier leute auf dem boden die nicht wegkönnen und es trampeln leute über sie? prügeln sich da leute gerade unmittelbar neben einer flammschale in der heisses öl brennt? usw. usf.)

"larp für erwachsene" heisst eben auch aktiv verantwortung tragen und situationen so gestalten, dass da am ende möglichst viele mit gutem gefühl rausgehen. das lässt sich nicht in konkrete handlungsanweisungen ummünzen, weil die situationen in denen man erwachsen sein muss viel zu vielfältig sind als das man sie alle benennen könnte. man kann aber sehr gut durch alle diese situationen durch, wenn man grundsätzlich in dem modus fährt den mitspieler nicht als "gegner" zu betrachten sondern eben als mitspieler, der mal grundsätzlich erstmal kein vollidiot ist und der ebenfalls -wie man selbst- den anspruch hat "gutes spiel" zu erleben.

larp besteht aus einem andauernden aushandeln was denn überhaupt "gutes spiel" ist und das klappt natürlich auch nicht immer, aber eine eskalation von situationen ist eben auch gut zu verhindern.

wer bei einer wallerstürmung jemandem mehrfach auf den unbehelmten kopf drischt, der hat die kontrolle über die situation verloren und prügelt einfach nur noch, wo er einen kampf weiterhin darstellen sollte. diejenigen müssen lernen solche situationen bewusst zu erleben und -wo nötig- zu steuern.

wer gezielt auf einen unbehelmten kopf schlägt, das auch weiss und im nachgang dann mit dem dummen "ööööh...soll halt helm tragen" argument kommt, derjenige muss seine einstellung zum larp fundamental überdenken, denn diese einstellung ist asozial und für andere und auch einen selbst tendenziell gefährlich.

für OT-geschichten gilt das ebenso : hier gilt es ein bewusstsein dafür zu entwickeln wann die party aus´m ruder läuft...ihr könnt ja (fast) tun was ihr wollt und müsst um himmels willen nicht demnächst das feine porzellan auspacken, die hände im schoß falten und dann im kreis sitzen und andächtig lieder aus´m gesangbuch singen.
aber vielleicht fährt man nicht hackevoll auto und bringt damit nicht sich und andere in gefahr.
vielleicht fällt man nicht irgendwo ein und fängt an unsinn zu machen der andere massiv aufbringt.
vielleicht schmeisst man ja mit flaschen um sich und lässt etliches zu bruch gehen...aber vielleicht kommt man dann auf die idee scherben und ähnlichen kack auch wieder wegzumachen, bevor es ein anderer tun muss, der realisiert : "scherben in kampfbereichen -> kacke".

vielleicht räumt man andere spieler/lager auch nicht kompromisslos aus, sondern lotet vorher vielleicht kurz aus, was okay ist und was nicht - auch ungeachtet der eigenen meinung zu dem thema.

im kern des ganzen läuft das alles auf eine extrem einfache grundaussage hinaus : DU bist verantwortlich für den Verlauf jeder Situation. DU kannst JEDERZEIT jede Situation beeinflussen. Und in jedem Fall bist Du selbst im besonderen Maße für die SItuationen verantwortlich die Du selbst geschaffen hast.

Im idealen Fall trifft man im Larp auf Leute, die sich dieser Verantwortung auch bewusst sind...und dann könnt ihr so ziemlich jedes Larp haben was ihr haben wollt. Im weniger idealen Fall liegt die "Last" dann bei demjenigen der das Unvermögen des Anderen puffern muss.
Im schlimmsten Fall treffen Leute aufeinander die eine Situation weder überblicken noch kontrollieren können...und im allerschlimmsten Fall treffen Leute aufeinander die das nicht können, aber davon überzeugt sind, dass sie das doch tun. Stichwort Traefjord-Angriff.

Das Problem wird sein dieses Donnerwetter ordentlich zu verorten. Es dürfte nicht unwahrscheinlich sein, dass jetzt Leute denken, dass ihnen hier irgendein komisches LARP aufgenötigt wird in dem irgendwie gar nichts mehr geht und man andauernd fragen muss ob etwas okay ist und nach jedem Schlag am besten nachfragt "ist okay, ja? tut was weh? geht es dir gut? wie war das für dich so?" und deswegen rummuffeln.
Aber genau darum geht es halt nicht - das wäre nur die Konsequenz die ihr vermutlich zu erwarten habt, wenn weiter "Larp für Erwachsene" für verantwortungs- und rücksichtsloses Draufdreschen und -generell- für das Durchpressen des Rechts des Stärkeren/Lauteren missbraucht wird.

Wie ihr euch verhalten sollt?
Erwachsen. Reflektiert. Kontrolliert.
Das ist der notwendige Rahmen um im Larp eskalieren zu können.

Niemand von uns erwartet hier 100%ige Umsetzung und das perfekte Larplager in dem jeder zu jeder Zeit immer alles unter Kontrolle hat. Darum geht es nicht...aber es geht um eine Art "Common sense", ´ne Art Lagergeist der dafür sorgt, dass man aufeinander und auf den nächsten achtgibt...das man extremere Larppositionen ("Alle sind Mongos und wenn DIE nochmal kommen, gibt´s volle Lotte aufs Maul", "Yeah Gewalt geilgeilgeil") erkennt und puffert...und das ohne Buhmänner die mit der Eselsmütze in der Ecke zu stehen haben, weil "die Orga" die Rüpel angeblich bestraft sehen will.

Wir hatten das schonmal...das war die "alte" "schöner Sterben"-NSC-Mentalität die ohne große Verbissenheit und sehr smooth dahergekommen ist. Das ist das, aus dem sich ein OHL ursprünglich entwickelt hat und was -schon auf dem DF- Stück für Stück am Boden verloren hat und gegen eine Art von "Wir sind saucool...und der Rest halt nicht" zu Teilen im Lager ersetzt wurde. Zum KLEINEREN, aber sehr lauten Teil, dem wir hier gerade die Deutungshoheit entziehen.

Wer nicht weiss was er tun soll...tja...der muss jetzt eben mal ein bisschen nachdenken. Über eigenes Verhalten, über die eigene Einstellung zu Larp. Und wir schauen uns einfach die Ergebnisse an...und unsere Aufgabe -die ebenso schwierig ist- wird sein als Orga unsererseits nicht zu überdrehen und sehr genau abzuwägen wo wir sagen "Hier hat´s jemand nicht verstanden" und wo einfach nur der normale Kram ist, der im Larp nunmal passiert. Wir sind sicher da um beim nachjustieren zu helfen...aber wer nicht will, dass wir starre Regelwerke aufstellen muss an den Punkt kommen die vorhandenen Regeln zu begreifen und damit dynamisch arbeiten zu können.

Was sehr wichtig ist zu kapieren : Wir versuchen hier ein möglichst freies, offenes Larp zu erhalten...deswegen können wir an dieser Stelle gar nicht ein Regelwerk aufstellen das ganz genau sagt wann man sich wie genau zu verhalten hat. Der Moment in dem das geschieht ist der Moment an dem
Kopftreffer, Chargen, Stechen und alles Mögliche strikt reguliert und ggf. verboten wird.
Und dann sind wir halt wieder in dem Larp, dass uns dazu gebracht hat die Veranstaltung zu wechseln.
Muss wirklich nicht sein.

Das betrifft nicht Euch allein als OHL...aber ihr seid eben UNSERE Baustelle...ihr werdet sicherlich von uns noch mehr als das hier bekommen, denn hier sind erstmal Probleme benannt worden. An Lösungen werden wir auch gemeinsam arbeiten - auch, weil ich zB nicht glaube, dass das klappt wenn wir euch das hier vorsetzen und ausschließlich sagen : "Jetzt macht da mal was draus".
Dafür fehlt es mMn einfach auch oft an Erfahrung und Kompetenz und dazu kommen da sicher auch wieder gruppendynamische Prozesse ins Spiel, wo sich Leute zusammenhocken und furchtbar missverstanden und ungerecht behandelt fühlen, weswegen sie ggf. bockig und moserig werden.
Müssen wir in jedem Einzelfall schauen wie wir das handhaben.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Sget
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 5583
Registriert: So 19. Jul 2009, 13:17
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: Bal'hai / UB
Wohnort: Utopion / Trier
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Sget » Fr 28. Aug 2015, 13:09

Der Moment in dem das geschieht ist der Moment an dem
Kopftreffer, Chargen, Stechen und alles Mögliche strikt reguliert und ggf. verboten wird.


Nur mal als Einwurf von der Seite:

Diese Dinge sind sehr klar reguliert im EE-Regelwerk. Sei es durch die Basics oder durch den Auf's Mail Codex (AMC) Bzw. auch die Möglichkeit einvernehmlich unter Betroffenen eigene Regeln zu definieren, wobei NUR!! dafür zu sorgen ist das andere nicht in mitleidenschaft gezogen werden und allgemein der GMV eingehalten wird.

Ein Grund dafür warum ich gerade was Freitag angeht so steil gehe. Denn wir haben hier als EE-Orga was ziemlich cooles mit riesig viel Freiraum geschaffen unter der Vorraussetzung, dass Leute mit dieser Situation verantwortungsvoll umgehen. Und auf dieses Vertrauen wurde derartig massiv geschissen, dass als Eindruck nur hängen bleiben kann, dass in der derzeitigen Form einige hier auf dem EE nichts verloren haben, weil GMV und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen sie offenbar massiv überfordert. Insofern stellt sich da auch überhaupt nicht die Frage, ob sich auch nur annährend sowas auf dem EE etabliert, geschweige denn auch nur am Rande von der Orga tolleriert wird. Und nach ner derartig massiven Eskalation und Häufung von Zwischenfällen bei einer "Schlacht" die keine 5 Minuten gedauert hat, können sich die Beteiligten durchaus sicher sein, dass das auch von dieser Seite (EE-Orga) nicht unkommentiert oder gar folgenlos bleiben wird. Denn das was da passiert ist, gefährdet die komplette Grundidee des EE in der grundlegensten und fundamentalsten Weise.

Das, und das ist mir sehr wichtig festzuhalten, richtet sich an einen sehr KLEINEN Teil der OHLer, die dann aber gemäß den Regeln "LARP für Erwachsene" und eigenverantwortliches Handeln, zu eben jener Verantwortung gezogen werden und dann entweder lernen oder rausgeworfen werden. Und das "Rauswerfen" wird in diesen Fällen sicherlich nicht Carsten machen (zumal ich schon weiß wie unglaublich toll er es findet so ne scheiße tun zu müssen), sondern das wird an anderer Stelle von anderen gemacht, die sich ganz genau angucken werden, wer da nächstes Jahr auf dem Platz was macht. Und das, dass aber nur als Randbemerkung, durchaus auch im Interesse engagierter Gruppenchefs und der OHL LagerOrga selbst, die halt mal alles andere sind als Kindergärtner oder Betreuer von schwer Erziehbaren, sondern neben ihrer Verantwortung vor allem mal auch da sind um Spaß zu haben und zu spielen.
Frauen, er ist nicht zu beaucoup!

Chue: Sören, tippst du eigentlich mit dem Penis?
Sören: Ja!
Chue: Warum?
Sören: Meine Finger sind zu dick!
------
Shrak'kor Style, leider geil

Benutzeravatar
Ont-Ash
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 581
Registriert: Di 4. Mär 2008, 20:00
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Ont-Ash » Fr 28. Aug 2015, 13:19

Nach vielem Lesen:

Vielen Dank für das in meinen Augen klare und nachvollziebare Feedback aus Orga-Sicht. Gleichzeitig hast DU, Carsten, MIR klargemacht, welche Vision von LARP DU im OHL von MIR erwartest und welche Philosophie und Einstellung damit verbunden ist.

Ich verstehe es so, dass es nun unsere Aufgabe als Einzelperson und Gruppe ist, die Reife zu entwickeln, das vorgestellte Konzept zu verstehen, zu checken, ob wir dazu passen und wenn ja zu verinnerlichen und - noch viel wichtiger - umzusetzen.

Wir haben nun ein krasses Bild in Fremdwahrnehmung gezeigt bekommen. Jetzt gilt es für uns unser Selbstbild in allen von Carsten genannten Punkten auf den Prüfstand zu stellen und damit die Entwicklung hin zu mehr Selbstbeherrschung, Respekt, Überblick, Rücksicht, Selbstsicherheit und Verständnis zu beginnen. Nach meiner ERfahrung gibt kaum einer sein Selbstbild gerne auf. Immerhin halten wir uns für gewöhnlich für tolle Menschen, die irgendwie mit sich selber leben können.

Knapp gesagt, sollte in meinen Augen jeder die Kritik von Carsten ausführlich durchgehen und für sich selbst abhaken, wo er der Idee von Larp für Erwachsene entspricht. Wenn er das irgendwo nicht tut, weil er z.B. gerne andere Menschen verprügelt, weil er/sie gerne Frauen/Männer ungehindert begrabscht, etc. dann sollte er dringend sein Selbstbild überdenken und ob er wirklich mit sich zufrieden ist.
Alles, wo ich mich in der Kritik nicht wieder finde, sehe ich aber wie ein fettes Warnschild. Ich muss mich fragen, ob mir das auch aufgefallen ist, ob ich was dagegen gemacht habe oder zumindest nicht damit einverstanden war, ob ich insgesamt den Überblick hatte, zumindest mich selbst unter Kontrolle zu haben.
Wenn ich damit durch bin, schnacke ich die gleiche Sache nochmal mit meinen Leuten oder auch in meinem Fall mit meiner Liebsten, die mit dem OHL nichts zu tun hat, durch. Sonst winde ich mich mit meinen Problemen und meinen Lösungen im eigenen Saft. Dieser Reflektionsprozess ist das, was jede Gruppe leisten kann.
Kann ja sogar sein, dass eine Gruppe feststellt, dass Carstens Vision nicht ihrer Vision entspricht. Ab dem Punkt ist dann aber auf jeden Fall ein BEwusstsein da, weil man weiß, ob die eigene und die im OHL gewünschte Vision von Larp für Erwachsene zusammenpassen.

Sich Fragen stellen ist immer gut. Die Fragen diskutieren ist auch gut. Rechtfertigen ist Kacke. Begründen ist gut.

Ich finde das eigentlich tolle an dieser Community ist, dass sie diesen Prozess leisten KANN. Das ist wohl der Grund, warum Carsten uns auch noch nicht aufgegeben hat. :blüm:

Ich spreche zwar nicht für alle Shiras, aber ich bin mir sicher, dass wir diesen Prozess bei uns starten werden. Auch innerhalb des Grats ist es in meinen Augen wichtig, sich mal wieder über die gemeinsame Vision des Grat u Murdur (nicht nur des OHL) zu unterhalten. Damit möchte ich auch bekräftigen, dass dieser Prozess nicht aufhört und man diesen Abgleich eigentlich immer wieder macht. Es ist einfach nur viel cooler das bewusst zu machen, als Entwicklungen gefühlt irgendwo schlummern zu lassen.

Benutzeravatar
Nûrdrak_MTK
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 218
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 10:10
Gruppe: Maubûr Takhbork'karn
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Halle Saale
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Nûrdrak_MTK » Fr 28. Aug 2015, 14:39

also für diese letzten beiden beiträge von carsten und chu möchte ich mich jetzt mal ordentlich bedanken. ich muss sagen das ich bei vorherigen posts der beiden eben jenes kopfeinziehgefühl gesprürt habe und auch der zorn nicht weit weg war.

jetzt jedoch wo klare und besonnene worte gefunden worden.. die ich voll und ganz nachvollziehen kann, die ich sogar untershreiben würde denn ich finde sie in vollem umfang richtig.. ja jetzt applaudiere ich euch denn das ist eine meisterleistung die ihr vollbracht habt. vom rundumschlag und der androhung einer atombombe hin zu einem lagerspirit bei dem mir die augen nass werden. toll.

ich denke über alles angemahnte lässt sich reden und in den einzelnen gruppen finden wir lösungen zu hauf! also los gehts ich bin gespannt wo uns dieser weg noch hinführt.

ich jedenfalls würde mich freuen teil dieses verbesserungsprozesses zu sein und hoffe auf viele mitstreiter :)

lg der chris

Benutzeravatar
Bub-Hosh
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 7321
Registriert: Do 28. Feb 2008, 12:16
Gruppe: Shira-Hai - Mautor
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Saarbrooklyn
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Bub-Hosh » Fr 28. Aug 2015, 23:06

@ontash
das hat nur 2 aufeinanderfolgende probleme:
1. bewusstsein.
der normale mensch hat gar nicht die selbstreflektion dieses bild, das er von sich selbst hat, zu durchdringen.
er hält sich nunmal für toll, sonst hätte er ja nicht soooo gehandelt.
und nur den weeeenigsten gelingt es im nachhinein für sich zu erkennen- ok war doch kacke.
erst recht bei solchen themen und so nem harten anschiss.....man müsste sich ja selbst schuld aufladen.

jetzt kommt kontrollinstanz nummer 2 zum tragen- Die Gruppe

die hat jetzt problem 2:

2. courage.
mut zur ehrlichkeit.
freunden, bekannten, mitlarpern zu sagen: du bist kacke.- du begrabscht gerne weiber, säufst dich blöd, und haust gerne leute zu klump und spielst nichts aus....
das ist nochmals viel schwieriger, und wird mmn den wenigsten gruppen mal eben so gelingen.
aber hand aufs herz, wir wissen um die schwächen unserer mitlarper die wir freund und bekannte nennen :-)
doch wer haut die schon gerne in die pfanne....und ja, auch wenn man ihnen letztlich damit nur versucht zu helfen, wird es eine interne hexenjagd wenn man nicht sehr differenziert damit umgeht und sensibel das gespräch sucht.
vielen traue ich das schlichtweg nicht zu. :-X
- wobei punkt 2 noch eher als punkt 1.

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Shartok » Fr 28. Aug 2015, 23:25

das ist sehr richtig.
nur leider (bzw. überhaupt nicht leider ;) ) haben wir uns dazu entschlossen hier konfliktspiel zu betreiben, dass es (für standardlarpverhältnisse) ziemlich auf die spitze treibt. insofern hat man die wahl zwischen einem mehr an nachdenken über diese art von spiel und wie man sich selbst dabei kontrolliert und reguliert...ooooder eben einer spürbaren einschränkung eben jenes konfliktspiels im rahmen eines spielerlagers.

letzteres ist natürlich der viel einfachere weg. ich persönlich hab´ aber so wenig bock auf´n trullala-orklager, wie auf ...dat andere. :)

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Bub-Hosh
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 7321
Registriert: Do 28. Feb 2008, 12:16
Gruppe: Shira-Hai - Mautor
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Saarbrooklyn
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Bub-Hosh » Fr 28. Aug 2015, 23:59

wer hat das schon? :D

ich denke es wird dennoch nicht ausbleiben, bei genauem hinsehen seitens der orga, leute auszusieben, wenn die gruppen nicht selbst hart an sich arbeiten.

es war abzusehen das es soweit kommt.
ich selbst hab zugesehen wie es sich jahrelang hochschaukelt, bei manchen punkten, zb assi-party und orgadinge, hab ich mahnend mit dem finger gezeigt, geredet, getadelt, belehrt, und geschrien.....um eine einsicht zu bekommen, es kam keine. es wurde immer doller.
bei anderen punkten war ich selbst kacke, hab am rad gedreht und selbst die situation hochgeschaukelt, weil mir alles zu viel wurde, über den kopf wuchs- shiras, grat, ohl usw
und/oder ich teilweise für mich die lage noch unter kontrolle hatte, aber mitläufer in meinem windschatten eben nicht. (ja in der TF schlacht 13 und anderen orgadingen ohl13 hatte ich rein gar nix mehr unter kontrolle was mich selbst angeht, das hab ich aber auch danach gecheckt) -seis drum.

hard work to do....

ps. die forenzeit dreht hohl...

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Shartok » Sa 29. Aug 2015, 14:10

Gruppenfeedback
Sonntag oder Montag...ich warte noch ein paar Dinge ab.

Eine kurze Randnotiz an die erwarteten, werten Nicht-OHL-Mitleser kommt auch noch.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Ont-Ash
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 581
Registriert: Di 4. Mär 2008, 20:00
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Ont-Ash » So 30. Aug 2015, 13:19

@Bub:
Jop, die Probleme sind mir durchaus bekannt, da sie integraler Bestandteil der Orga-Kritik von Carsten sind.

Ich bin immernoch der Meinung, dass beide Probleme auf unterschiedlichsten Wegen überwunden werden können. Das reicht von erleuchtender und verhaltensändernder Einsicht bis zum Rauswurf, weil man zu blöd ist es zu raffen. Dazwischen wird es sehr, sehr viel geben.

Wir können hier aber helfen die Probleme zu überwinden. Ich habe nicht umsonst geschrieben, dass man sich nicht im eigenen Saft wälzen darf, sondern offenes Feedback von außen braucht. Das tatsächliche Problem wird dann eher sein das Feedback von außen anzunehmen, ohne sich zu rechtfertigen und Gründe zu suchen das Feedback NICHT in das Selbstbild aufzunehmen. Dafür gibts andere Lösungen und da greift dann dein Problem 2. Wir müssen dann nicht nur reden, sondern auch Konsequenzen daraus ziehen.

Ich sehe es so, dass jene, die sich in der von Carsten dargestellten Vision von Larp für Erwachsene bereits wiederfinden, den anderen helfen und zeigen können, dahin zu kommen.

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Shartok » Mo 31. Aug 2015, 22:25

Gruppenfeedback
Sonntag oder Montag...ich warte noch ein paar Dinge ab.


Gebt uns noch´n Moment. Kommt gerade gar nicht so wenig (keine Sorge :) ) zusammen...und nach dem Paukenschlag habt ihr ´n Recht auf´n ordentliches Gruppenfeedback. Wir tragen noch aus allen möglichen Eckchen Krempel zusammen...

Nein, wird nicht Wochen oder so dauern, wir wollen das auch wirklich durch haben um uns dann mal anderen, schöneren Dingen zuzuwenden.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Sakaaf
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 20:55
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Saarbrücken

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Sakaaf » Mo 31. Aug 2015, 22:33

Der Grat hat morgen Abend Kutotaz Besprechung.
Wärs machbar das Feedback bis dahin zu bekommen? Dann könnte man das da eventuell auch durchsprechen. Der nächste Kutotaz findet sonst erst in einem Monat statt, Grat-Ergebnisse würden dann also auch bis dahin auf sich warten lassen.

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Shartok » Di 1. Sep 2015, 21:08

MTK/SG/SH sind raus.
Mehr Arbeit als befürchtet, Rest folgt jetzt jeden Tag bis fertig.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Fauth/Glum
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3231
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Fauth/Glum » Di 1. Sep 2015, 23:29

@Carsten: Danke für die schnelle Zusendung.
Fauth - Tanaruk - Goth Hai - Bâs û Shirku û Bukra Sakaaf
Glûm - Shira Hai - Uruklata - Brodh

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Shartok » Mi 2. Sep 2015, 05:51

Alles für'n Dackel, alles für'n Club!

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Borka
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 680
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 20:30
Gruppe: MAUBÛR TAKHBORK'KARN
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Kiel

Re: EE2015 - Orgafeedback Carsten

Beitrag von Borka » Do 3. Sep 2015, 17:01

Kann einige Zeit dauern bis wir ein Offizieles Statement abgeben, da wir den Stammtisch (Bis jetzt 03.10.15) abwarten wollen, um das angesprochene von Man zu Man besprechen zu können.

Gesperrt