[PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung]

Benutzeravatar
Sget
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 5583
Registriert: So 19. Jul 2009, 13:17
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: Bal'hai / UB
Wohnort: Utopion / Trier
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Sget » Do 3. Jul 2014, 16:53

Erfahrungsgemäß ja kann klappen, kann aber auch sehr schnell in die Hose gehen aus vielerlei Gründen.

More information?!

Feldschlacht? (sind die da irgendwie mehrere "Stunden" an dem Punkt gebunden den Sie verteidigen müssen?!), wie genau ist der Gelegen? 360° offen da ist der Kessel of death vorprogrammiert. :)
180° weil Wald im Rücken?

Lagerverteidigung, weil das Teil im Lager steht?


Einfach mal so in den Wind geballert. Bei einem Verhältnis von 1:2 was da zu erwarten ist, nehmen wir kontrolliert und mit handbremse keine Festung. Vor allem nicht Nachts wenn 30%-40% unserer luete besoffen irgendwo rumtrollen. Nichmal wenn wir wollen. Wenn wir vorher 3-4 Scheinangriffe führen die uns deutlich mehr Männer kosten als die, dann noch weniger. Allerdings fällt hier ein "Spielen mit der Beute" deutlich einfacher, als bei der bekannten Dynamik einer Feldschlacht.

------- Bis hierhin ist "Belagerung" bzw. Angriff auf verbarrikadierten Feind, ab hier gehts um eine mögliche Feldschlacht- Dabei unterscheide ich aber nur unwesentlich weil ich wie unten geschrieben davon ausgehe, dass die sich um ihr Artefakt knubbeln werden, sobald der Erste Tross auf dem Plan erscheint... nennen wir es LARPKAMPF Erfahrung. Es ist also fast dasselbe wie eine Belagerung, wenn ich hier also von Ausfall reden meine ich dass der Feind eben seine Formation verläßt um eine kleine Gruppe Orks aufzumischen die ihm vermeidlich untrerlegen sind, weil er die tatsächliche Armee nicht sieht... z.B. :) ----

Jeder der mal ne Truppe geführt hat weiß, dass ab dem Kontakt auf breiter Linie nichts mehr koordiniert werden kann. Da wird solange gekloppt, bis da keiner mehr steht. Willst du eine Finte machen mußt du es allen deinen Leuten vorher sagen, weil es sonst nicht klappt und selbst dann ist die Hälfte zu dumm es zu verstehen und prügeln trotzdem weiter. Gehst du auf freiem Feld mit kleinen Gruppen vor um mal zu testen, werden die Gruppen höchst wahrscheinlich eingekreist und niedergemacht, bevor sie ernsthaften Schaden anrichten können. Ganz zu schweigen davon, dass man selbst mit Übermacht die eigene Streitmacht zwischenzeitlich aus dem Feindkontakt nimmt und sich absetzen läßt, ohne das der Gegner z.B. nachsetzt.
Was natürlich total unsinnig ist, aber wir wollen ja mit der Beute spielen. :)

Was Sören unten zum Beispiel beschreibt, impliziert, dass auf der Gegenseite jemand das Sagen hat, der eine Schlacht lesen kann oder nach Skript handelt. Da stehen aber voraussichtlich nur 75 Männeken mit nem Gummiknüppel, die sich alle um ein Gerät scharen (was noch nicht gebaut ist ;)). Das verkleinert den Kampfplatz per se auf eine Fläche von vielleicht 30x30 Meter. Da gibts keine Flanken. Da gibts nur Augen zu und drauf. :D

Wenn man sich da nicht genau überlegt was man da macht, dann wird das ne nette epische 10 Minuten Schlacht auf freiem Feld :) Remember the Todeskessel of Doom im Norretal 2009 und anschließend sucht man sich dann ne Herausforderung.

Alternativ sorgt man für ein Verhältnis von 3:1 - 4:1 und macht Wellenangriffe deren Intensität man halt steigert. Vorher schickt man ein paar Schützen aus, die den Gegner dezimieren (Wenn man welche findet die Bock haben, Nachts ihre Mun zu verballern.)

Wenn die Gegenseite ähnlich sinnlos handeln kann und uns ein paar Späher entgegen schickt, die man vielleicht tracktiert und von denen man einen zurückschickt, bevor man sie dann einkreist... dann könnte man tatsächlich auch den braunen Hosen Effekt erzielen, den die wollen. Es geht doch darum emotionen zu wecken, wie damals bei der Silbertrulla. Sowas macht Larp doch groß. Nicht das testweise verschieben von Blöcken die nicht klappen, weil die Leute es nicht können.

Schützen aus dem Hinterhalt. Gruppen raus locken, die dann im Wäldchen verschwinden.
Schreie in dunkler Nacht. "Mobile Kreuzigungen" von Gefangenen in Sichtweite zum Artefakt. Eine Irre "Rede" bevor die Horde über sie herfällt. Provokation durch die Hinrichtung Unschuldiger. Psychokacke halt. Können wir ja. Dannach ist für die jede Schlacht "episch" Und vor allem ist es dann LICHT gegen DUNKEL und nicht trallafitti Paladin gegen ulumuluork die 3000ste. :D

Natürlich immer mit der Übermacht "hinterm nächsten Busch" der einschreitet falls der Große Ausfall kommt.

Was ich unterm Strich meine, da geht viel. Wenn man weiß was genau die wollen, wo das stattfinden soll, mit wem. Licht + Friends. Damit schaffen wir im Extremfall keine bedrohliche Situation. Licht + Imperium oder Elben. Meinetwegen, aber nicht Licht + Elben + Imperium + LDK und Pilger. Klar kann man sich mal Gedanken machen was man da inszenieren kann. Und mir ginge es in der Tat auch darum zu inszenieren und nicht irgendwas zu improvisieren. Dazu muss man aber in etwa abschätzen können, was das gegenüber da tut. WENN das dann einigermassen paßt, bin ich gerne bereit da auch ganz konkret mitzuschmalzen. Vorher irgendwie nicht so, weil mir das viel zu unkonkret ist so nach dem Motto mach mal aus Scheiße Gold, ich brauch da einen der mich angreift, darfst auch gewinnen wenn du magst.

Ich denke es ist klar was ich meine.
Frauen, er ist nicht zu beaucoup!

Chue: Sören, tippst du eigentlich mit dem Penis?
Sören: Ja!
Chue: Warum?
Sören: Meine Finger sind zu dick!
------
Shrak'kor Style, leider geil

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7328
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Shartok » Do 3. Jul 2014, 17:09

Es ist klar was Du meinst.
Aber hast Du auch wirklich klar auseinanderdividert wovon Du redest ?

Du redest hier scheinbar von zwei unterschiedlichen Dingen gleichzeitig. Nämlich von einer Belagerung des Norrelags und einem "teilgescripteten" Kampf mit dem Lichtlager.

Zwei Füße die nicht in denselben Stiefel gehören.
Alles was Du ansprichst findest Du so oder ähnlich formuliert in laufenden Planungen wieder.
Hilfreich hier auch : Das verlinkte googledoc, aus dem zB ganz klar hervorgeht, wie seitens Licht das Kräfteverhältnis gesehen wird und das da eine "Spielsteuerung" vorhanden ist.

Da sind auch all die Fragen nach dem Wie/Wo aufgefasst bzw, zur Disposition. Ein Angriff auf eine Festung ist bei Licht nicht vorgesehen.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Sget
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 5583
Registriert: So 19. Jul 2009, 13:17
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: Bal'hai / UB
Wohnort: Utopion / Trier
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Sget » Do 3. Jul 2014, 17:23

Ne das kam nur leider falsch rüber.

Ich weiß nicht ob es sich dabei um Verteidigung mit Wehranlagen handelt oder eine wirklich offene Feldschlacht sein soll. irgendwo auf dem Gelände inkludiert auch IM Lichtlager, oder sonstwo hinter Mauern, mobilen spanischen reitern oder was auch immer. Deswegen habe ich beides etwas beleuchtet. Zumal das
den netten Effekt hat das der Feind hinter seinen Mauern weniger mobil ist und damit leichter zu "kontrollieren". Auch wenn eine Feldschlacht hier wohl eher das Ziel ist, wollte ich die Option nicht völlig aussen vorlassen. Thats all.

Norrelagtälchen EE-2009 war eine Kesselschlacht der Orks gegen das Lichtlager, die für die einen OT voll geil für die anderen Total scheiße war und die nach gefühlten 10 Minuten zusammentreiben und - treten rum war. War auch episch, aber ich glaube kaum, dass es ihnen um eine wiederholung ging. :)
Frauen, er ist nicht zu beaucoup!

Chue: Sören, tippst du eigentlich mit dem Penis?
Sören: Ja!
Chue: Warum?
Sören: Meine Finger sind zu dick!
------
Shrak'kor Style, leider geil

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7328
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Shartok » Do 3. Jul 2014, 17:36

Nene...das ideale Szenario ist halt so´n King-of-the-Hill / Last-man-standing-Ding.

Lichtlager steht mehr oder minder allein (Die wollen nich viele Friends...ausser Elben) auf nem Hügel und erwartet den Ansturm dunkler Schergen. Der Ort ist unklar, weil das EE-Gelände zwar groß ist, aber dann doch klein genug, um bei solchen spezifischen Dingen Probleme mit der Wahl der ÖRtlichkeit zu bekommen.

Es soll offen sein und seitens Licht-Chefetage wird wohl stark darauf geachtet, dass die sich zusammenknubbeln. Wir müssten halt den Todeskessel vermeiden und irgendwie aktiv bissl Spielkultur fördern :D. Das müsste aber machbar sein, wenn wir zumindest versuchen das zu koordinieren.

Das geht aus´m Stand verlässlich mit NSC...das hier sind zwar Spieler, die weniger auf "Hör auf den Vortänzer" getrimmt sind...aber innerhalb ihrer IT-Welt hören sie ja EIGENTLICH auf die Nase, die man ihnen vorsetzt. GEsetzt den Fall es wird überhaupt geführt - was bei uns, nach meiner Beobachtung, so´n bisschen ins Hintertreffen gekommen ist, weil wieder ne ganze Menge Kämpfe im Modus "Larpspackeria" laufen :)

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Naguur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3528
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 00:32
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: BH und UB
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Naguur » Do 3. Jul 2014, 18:01

Ja aber grade das Problem mit den Kämpfen im Modus "Larpspackia" ist das was das ganze für mich reizvoll macht mich damit auseinander zu setzen. Weil es eben die Notwendigkeit schafft uns damit auseinander zu setzen. Etwas, das glaube ich nicht nur bei mir recht Hoch auf der Zielliste steht.

Wir können uns noch so Toll Dunke Armee nennen und das heraus brüllen, wenn das nur Optik und Lagergehabe ist ist das relativ Dünn, da müssen wir dran arbeiten und das Problem ist ja auch bekannt.

Und wir wissen das wir Koordinirte Schlachten stemmen können, siehe Ablenkungsangriff auf den Ritualkreis 2011 (?) oder eben die Ritualkreisschlacht 2012. Für mich gehören solche Sache zu den coolen Momenten die ICH erreichen will. Wenn das gleichzeitig dazu führt, dass das Lichtlager seinen coolen Moment hat ist das für mich eine Win-Win Situation.

Besser den Spatz in der Hand als die Krähe im Nacken


Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7328
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Shartok » Do 3. Jul 2014, 18:08

Neuigkeiten von der Szenenfront :

Chaos möchte gerne einen "Wednesday-Night-Evil-Sweep" starten.
Kurze Zeit nach dem Anfangsritual sollen alle "Bösen" gleichzeitig gegen Lager losschlagen.
Chaos geht schonmal zu den Elben. Mit ins Boot sollen wir und der Komet.

Das Ding soll vorher im OT besprochen werden...im IT trifft sich nur noch die Chefetage, bespricht das
kurz im IT (dann sieht man sich mal IT und kann ein wenig "anbandeln"), bevor die Generalmobilmachung
der Lager mit zweifelhaftem Charakter erfolgt.

Wird im ersten Post eingefügt.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Sget
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 5583
Registriert: So 19. Jul 2009, 13:17
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: Bal'hai / UB
Wohnort: Utopion / Trier
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Sget » Do 3. Jul 2014, 18:19

hem joa... da sehe ich... Probleme :)

Im äußersten hinteren Eck, hinter unserem OT Lager, noch eine Einbuchtung weiter da kann man glaube ich ganz gut. Da ist man weit ab, da stört einen keiner. Da gibts glaube ich auch von 3 Seiten Wald.

Nehmen wir mal an die kommen nur mit Elben dann sind die etwa 140, wir sind 150 mit HdC etwa knapp über 200 (wenn die am Start sind, und bei uns alle mitziehen). Große Sprünge machen wir da übermachtsmäßig nicht, ohne das Zepter komplett aus der Hand zu geben.

Wenn deren Führung darauf achtet, dass die sich Knubbeln, dann haben wir realistisch 3 Möglichkeiten.

Wir machen 3 Wellen und gehen dabei glorreich unter, indem wir die Wellen in etwa dritteln. Damit sind wir 3 mal deutlich in der Unterzahl aber, bei Feindverlusten dürfte damit jede unserer Wellen etwas knackiger für die werden werden.

Wir machen 3 Wellen bei denen die ersten beiden quasi geopfert werden und raus sind, wir aber noch genug in der Hinterhand haben um zum finalen Sprung anzusetzen, bei dem dann halt passiert was passiert.
Die ersten Wellen hätten dann in etwa eine Größe von 40 Mann.

Wir spähen sie zusätzlich aus machen ein bisschen Psychokkrieg, mit unten genannten Mitteln dann kesseln wir großflächig ein. (Außerhalb von Bogenreichweite; jetzt nicht so das die Uruks sich dir patschehändchen reichen und Squaredance machen aber mit größeren Blöcken auf Lücke eben.) und bauen da ne fette droh Kulisse auf. Das Adrenalin steigt Fritzchen freut sich. Gewinnen oder Sterben lautet dann die Devise für die Damen und Herren. Insgesamt schicken wir dann immer wieder unterlegene Kontigente rein, die da mal kurz Durchmischen, sich dann Fallen lassen und wieder zurück auf Ausgang gehen. Garnichts groß kompliziertes. Wenn da irgendwas in die Hose geht stehen da auf einmal 150 Mann am Feind und das Teil ist krachend rum bevor es losging. Wenn dann die Zeit drückt oder wir zu wenig geworden sind kommt dann der finale Run.

Ich wäre spontan für letzters. Da kann man denke ich seeeehr viel rumorganisieren, was auch für Offiziere cool ist. Man hat eigenständige Trupps, die man in etwa gleich groß aufteilen kann, mit eigenständigen Kommandos, denen man klare Befehle geben kann, die sie an ihre Leute durchgeben müssen. Mann kann auch viel mit Meldern spielen, die Verwundeten Zahlen durchgeben, was gut ist damit man grob weiß was los ist in der OT Schlatzentrale.
Frauen, er ist nicht zu beaucoup!

Chue: Sören, tippst du eigentlich mit dem Penis?
Sören: Ja!
Chue: Warum?
Sören: Meine Finger sind zu dick!
------
Shrak'kor Style, leider geil

Benutzeravatar
Naguur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3528
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 00:32
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: BH und UB
Kontaktdaten:

Re: [PLOT] OHL-Hintergrund/Verknüpfung mit EE [Vorbereitung]

Beitrag von Naguur » Do 3. Jul 2014, 18:36

Shartok hat geschrieben:Neuigkeiten von der Szenenfront :

Chaos möchte gerne einen "Wednesday-Night-Evil-Sweep" starten.
Kurze Zeit nach dem Anfangsritual sollen alle "Bösen" gleichzeitig gegen Lager losschlagen.
Chaos geht schonmal zu den Elben. Mit ins Boot sollen wir und der Komet.

Das Ding soll vorher im OT besprochen werden...im IT trifft sich nur noch die Chefetage, bespricht das
kurz im IT (dann sieht man sich mal IT und kann ein wenig "anbandeln"), bevor die Generalmobilmachung
der Lager mit zweifelhaftem Charakter erfolgt.

Wird im ersten Post eingefügt.

Auf dem Thing wurde mit Thub, Garouk und mir besprochen den Mittwoch Abend zur Terrornight zu machen und nach dem Eröffnungsritual an möglichst vielen Punkten mit kleineren Trupps für unruhe zu sorgen

Besser den Spatz in der Hand als die Krähe im Nacken


Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7328
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: [PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung

Beitrag von Shartok » Do 3. Jul 2014, 18:46

scheint sich ja ganz gut zu ergänzen :D

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Naguur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3528
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 00:32
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: BH und UB
Kontaktdaten:

Re: [PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung

Beitrag von Naguur » Do 3. Jul 2014, 18:48

Richtig

Besser den Spatz in der Hand als die Krähe im Nacken


Benutzeravatar
Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 580
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Re: [PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung

Beitrag von Zoshakan » Do 3. Jul 2014, 19:07

oi, Invaliden-Man schaltet sich auch mal ein.

Ich werd zwar nicht bei allem in der ersten Reihe dabei sein können, aber interessiert bin ich natürlich.

@Licht-VS-Dunkel: Wenn die noch Freunde (zB Elben) dabei haben, wird das nix, dann ist die Übermacht zu schwach, so dass es nur ne "normale" Schlacht wird und kein epischer Last-Stand. Wir müssten die Herren also bitten alleine anzutreten.

Wichtig ist ja in erster Linie Stimmung und Spannung, so zum Beispiel ihre vollkommene Hoffnungslosigkeit, gepaart mit einem immensen Überlebenswillen. Das wird aber nix, wenn wir nur um 1/3 zahlenmäßig überlegen sind, da können wir nicht so verschwenderisch mit unseren Truppen umgehen, wie es ein Evil Herscher of Doom gerne tut.

Darum meine Idee: Das Licht schwächt sich künstlich. Indem sie einfach am einen Abend einen merkwürdigen Pilgermarsch machen, wobei sie eben nicht voll gerüstet sind, sondern eher salopp.

Dann wäre noch die Location von Bedeutung: Auf 'nem Hügel oder Acker macht das wenig Sinn. Das gibt kaum taktische Finessen, wir ham nicht genug Leute um sie sinnvoll einzukreisen, auch wenn sie geknubbelt sind.
Man könnte es so koordinieren, dass ihr Pilgerzug unterhalb vom Haupthaus, über dem Bach, an der einen Wegkreuzung im Wald überfallen wird. Das wäre bei Nacht SO cool. Das Gelände ist schlecht überschaubar, das heißt sie wissen nicht wie viele von uns in der Dunkelheit lauern. Wir können immer wider zurückfallen, es kann zu kämpfen im Wald kommen, die ja von der Dynamik her etwas Abwechslung bieten. Einige könnten versuchen auszubrechen, nur als Idee noch, um Hilfe zu holen.

Was ich ziemlich geil fänd, aber nur so ne Spinnerei ist: Ich will, dass wenn die Lichtlageristen schon fast alle in Stücken am Boden liegen irgendein toller Lichtpriester-Heini ein gleisendes Licht an einem Stab anmacht und wir alle in die Dunkelheit fliehen, bevor wir uns zum letzten Schlag sammeln.

==========

@Norrelag: Coole Idee, ist das Norrelag eigentlich immernoch so cshwer befestigt oder wurde da was abgebaut? Weil so wie es bisher war, war es kein schöner Schlachtplatz.

========

@Truppenübung: Ich weiß, es ist nicht direkt Plot, aber ich hat es auch schon mit Carsten drüber, dass man vllt auch nochmal ne OT Übung (zB Mittwochs) abhalten könnte. IT Aktionen kosten immer mehr Zeit, so könnte man nochmal klar üben und Crashkurse geben (z.B. "Katzmann halt bitte deine Hellebarde nicht am untersten Ende wenn du Leuten auf den Kopf drischst").

@Truppenkoordination: Letztes Jahr hatten wir ja cshon versucht eine einfache Heeresorganisation aufzustellen. Geklappt hat es nicht wirklich. Ich liebe ja organisierte Dinge aber es ist halt immer die Frage wie viel man gebacken bekommt und womit man sich zufrieden geben sollte.

Ich bin voll dafür, dass wir führungstechnisch an einem Strang ziehen. Mir ist da IT Logik bums, ich will coolen Scheiß. Von mir aus können wir auch schon im Voraus benennen wer wofür verantwortlich ist, dann spart man sich das Palaver. Das Palaver könnte man dann mit tollen Insignienverleihungen und abartig anmutenden Besäufnissen als IT Feier ausschmücken :).


der kleine TQ-Plot: Wir ham bestimmt noch einige Kleinigkeiten IT zu klären, die einzige größere Plotsache die wir bisher geplant haben, ist Handel mit dem Pulvergraben zu treiben. AUßerdem wollen wir die Kesselgasse versklaven, um ihnen zu zeigen, das Sklaverei seinen Sinn hat. Und vielleicht die Pulverleute auch als Söldner anwerben, damit wir Menschen nicht immer nur als Feinde haben, sondern auch mal Spiel haben. So far.

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7328
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: [PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung

Beitrag von Shartok » Do 3. Jul 2014, 19:10

Es schadet generell nix tatsächliche Vorschläge zum Ablauf zB bei Licht ins googledoc zu übertragen...dafür sind die Dinger da.

Der "Lichtmarsch" ist tatsächlich eine Variante die unheimlich cool ist, finde ich.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Sget
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 5583
Registriert: So 19. Jul 2009, 13:17
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: Bal'hai / UB
Wohnort: Utopion / Trier
Kontaktdaten:

Re: [PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung

Beitrag von Sget » Fr 4. Jul 2014, 10:36

Ist halt recht wenig kontrolliert, aber ich mags auch. Allerdings ist das Gelände da hinten die Pest um sich mit 300 Leuten Nachts auf die Mappe zu geben
Frauen, er ist nicht zu beaucoup!

Chue: Sören, tippst du eigentlich mit dem Penis?
Sören: Ja!
Chue: Warum?
Sören: Meine Finger sind zu dick!
------
Shrak'kor Style, leider geil

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7328
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: [PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung

Beitrag von Shartok » Fr 4. Jul 2014, 10:54

Mega...man bekommt entweder nasse Füße und zerstört das Naturschutzgebiet oder bricht sich die Knochen.
Hört sich nach einem wunderbaren Szenario für stets verantwortungsvolle Larper an :D

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Sget
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 5583
Registriert: So 19. Jul 2009, 13:17
Gruppe: Shrak'kor
Verbund: Bal'hai / UB
Wohnort: Utopion / Trier
Kontaktdaten:

Re: [PLOT]Hintergrund/Verknüpfung mit EE/Plots [Vorbereitung

Beitrag von Sget » Fr 4. Jul 2014, 11:03

Da gibts auch ganz fiese Bodenwellen UND Bärenklau
Frauen, er ist nicht zu beaucoup!

Chue: Sören, tippst du eigentlich mit dem Penis?
Sören: Ja!
Chue: Warum?
Sören: Meine Finger sind zu dick!
------
Shrak'kor Style, leider geil

Gesperrt