Unser erstes Auftreten auf dem EE

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Shartok » So 14. Jul 2013, 15:50

Eventuell am nächsten Vormittag da mal alle Aufschlagen und uns zeigen. Und sagen wir sind da und wollen mitspielen? Eventuell macht die orga da mit??


Eventuell schauen wir auch einfach mal, inwiefern Beleuchtung/Fackeln aus´m Budget machbar sind ?
Ihr erinnert euch vielleicht, dass wir unser Lagerbudget ja auch haben um OHL-Spieleraktionen zu supporten. :)
(Also eigentlich isses ja nur dafür da). Müssen halt ggf. mal sehen was machbar ist. Und da wir ja auf dem Budget glucken wie ein neurotisches Huhn auf´m goldenen Ei, schmeissen wir mit unser aller Geld nicht so wahnsinng schnell und bedenkenlos um uns. ^^

Ansonsten würde ich sagen, dass es der EE-Orga ab einem bestimmten Zeitpunkt (vermutlich umgehend nach Anfangsritual) fast vollständig egal ist, was wir tun und lassen. Ein Zeitpunkt am nächsten Tag ist natürlich irgendwie wenig interessant.
Ich meine...das soll doch ein OHL-"Auftakt" sein, bei dem bissl geposed wird. Tageslicht, wenig Publikum, kein spezieller Grund sind da eher so Elemente, die dieser Sache ordentlich den Wind aus den Segeln nehmen.

Am Abend des Anfangsrituals sind die Leute da halt versammelt (längst nicht alle, weil der EE-Plot nun auch nicht alle interessiert ;D)...aber dennoch sind da tendenziell die meisten Leute auf einem Fleck. Von der Endschlacht abgesehen. Wenn, dann macht´s halt auch nur dann eigentlich Sinn.

Benutzeravatar
Borka
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 680
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 20:30
Gruppe: MAUBÛR TAKHBORK'KARN
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Kiel

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Borka » So 14. Jul 2013, 16:05

Ich hab hab Lust drauf und hab eigentlich fest damit gerechnet das wir gemeinsam auf marschieren.
In den Letzten Jahren haben die Orks sich doch auch immer an dem Ritual beteiligt und haben stärke gezeigt.

Benutzeravatar
Falschmünzer
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2557
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 22:24
Gruppe: Azshag'Ardai
Wohnort: Groß-Frankfurt, ADL

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Falschmünzer » So 14. Jul 2013, 18:23

Was Saakaf sagt, zeigt doch eigentlich die Möglichkeit auf, die wir haben. Wenn man bei ziemlicher Dunkelheit als langer Fackelmarsch geschlossen zum Ritual marschiert - und zwar vorher, als Teilnehmer anstatt als Reingrätsch-Aktion - dürfte es einen sehr guten, aktiven Eindruck machen, ohne gleich als Bedrohung wahrgenommen zu werden.
Man muss auch bedenken, dass wir im Gegensatz zum DF dank HdC und Alkyon weder die einzigen Finsterwichte sind, noch die etablierten Prügelpartner. Jetzt kann es natürlich sein, dass einige Leute oder Lager aufgrund von Erwartungshaltungen uns gern berennen wollen, aber die werden imho auch schnell merken, dass wir nur mit Wasser kochen. Und wie gesagt, dank zwei zusätzlicher neuer Lager dieses Jahr gibt es genug Konstellationen um sich zu prügeln. Wenn man auf eine entsprechende Anfangs-Inszenierung a lá "Wir sind gekommen, diese Welt zu vernichten" verzichtet, sondern sich ganz regulär dem Wettstreit stellt, sehe ich da wenig Gefahren für die gefürchteten Larp-Blauhelmtruppenallianz.
Uns spielt da auch in die Hände, dass es meines Wissens nach während des Anfangsritual für alle Lager (auch Königslager, Pilger, Licht) sowohl verpflichtend ist ein Blutopfer darzubringen als auch die Möglichkeit bietet, dass eine oder mehrere Anführer ein paar Worte loswerden können.
Das lässt sich durchaus dazu nutzen uns in der gewünschten Weise zu präsentieren, ohne auf die schöne Tradition des Opferns verzichten zu müssen. ;D
Stellvertretender Vorsitzender der sozialistischen Arbeiterkolchose Ruchai II - Azshag'Ardai-Agraralkoholkombinat. Freundschaft, Genossen!

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Shartok » So 14. Jul 2013, 18:43

Ich sehe, dass es dringend Zeit wird, dass wir mit einigen Hintergrundinfos um die Ecke kommen.

Benutzeravatar
Fauth/Glum
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3231
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Fauth/Glum » So 14. Jul 2013, 18:48

@Carsten: Japp das ist wirklich sinnvoll um hier alle abzuholen.

Benutzeravatar
Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 575
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Zoshakan » So 14. Jul 2013, 18:49

das wär echt cool, ich hätt nämlich gerne eine Diskussion zu zwei kleinen Themen gestartet, die mir aber trotzdem irgendwie am Herzen liegen:

- wie ist man aufs EE gekommen und wieso ist man da
- wie handhaben wir es mit dem Sterben? Ich finde es granatenmäßig kacke, wenn sich Charaktere der Tatsache bewusst sind, dass sie nicht sterben können. Todesangst macht alles besser, weil spannender. Wenn man realisiert, dass man unsterblich ist, führt das in erster Linie zu dämlichem Kackverhalten. Könnten wir irgendwie ein Gentleman's Agreement lagerweit machen, dass wir einfach unwissend sind?

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Shartok » So 14. Jul 2013, 18:58

- wie ist man aufs EE gekommen und wieso ist man da


Für das Thema haben wir einen Vorschlag.

- wie handhaben wir es mit dem Sterben? Ich finde es granatenmäßig kacke, wenn sich Charaktere der Tatsache bewusst sind, dass sie nicht sterben können. Todesangst macht alles besser, weil spannender. Wenn man realisiert, dass man unsterblich ist, führt das in erster Linie zu dämlichem Kackverhalten. Könnten wir irgendwie ein Gentleman's Agreement lagerweit machen, dass wir einfach unwissend sind?


Guter Punkt. Haben wir nix zu...

Bin dafür, dass es hier erstmal weiter um das eigentliche Thema geht...und wir machen zeitnah ´n entsprechenden Hintergrundinfothread auf. In ner Stunde bequatschen wir uns orgaseits...dann schauen wir mal weiter.

Benutzeravatar
Falschmünzer
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2557
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 22:24
Gruppe: Azshag'Ardai
Wohnort: Groß-Frankfurt, ADL

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Falschmünzer » So 14. Jul 2013, 21:57

Carsten, kann ich deinen Worten entnehmen, dass ich irgendwas falsch im Kopf behalten habe bzw. dass sich an den Eckdaten Ritual und Wettstreit was geändert hat?
Stellvertretender Vorsitzender der sozialistischen Arbeiterkolchose Ruchai II - Azshag'Ardai-Agraralkoholkombinat. Freundschaft, Genossen!

Benutzeravatar
UnurAz
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 268
Registriert: Do 9. Jul 2009, 21:21

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von UnurAz » Mo 15. Jul 2013, 19:39

Thema respawn:

Wie bereits gesagt wurde, ist das OHL zwar neu auf dem EE, aber nicht die Orks an sich. Die gab es früher schon in grosser Zahl, welche immer weiter schrumpfte bis zum letzten Jahr, als es nurnoch 5 tapfere Späher aus Mordor waren ;)
Damals gab es in jedem Lager einen Respawnpunkt. Ob Götzenstatue, Heiliger Hain oder Opferaltar, da wachte man 15 minuten nach seinem Tod wieder auf. Mit Schmerzen und Gedächnisverlust.
Viele von uns sind Ratten und haben keine Lust auf Schmerzen. Wer garantiert mir, dass ich wirklich wieder aufwache nach meinem Tod? Und dass ich nicht geplündert werde, wenn ich platt gehauen wurde, dass muss man nem Ork nicht erklären.
Wieso also sollte man mit dem Tod leichtsinnig umgehen? Wer weiss ob man mal nem Schamanen/Dushatar auf die Füsse getreten ist, der die 2. Chance verhindert?

Ob jetzt Gork&Mork, Sauron oder der heilige Wüstenwind dort für uns im Steinbruch ne Respawnkerze / Schwarzen Obelisk / Heiligen Schädel / Grab von LordShadowFürstDeathkillersOpa aufgestellt hat ist doch ein wunderschöner Grund sich IT Glaubensdiskussionen zu liefern! Es macht SPASS langsam wieder zu sich zu kommen, zu stöhnen, nach Wasser zu betteln und dadurch gruppenfremde Orks, mit denen man eben zusammen gestorben ist, kennenzulernen!
Powergaming beim Respawn hats ausser in der Endschlacht nie gegeben, keine Sorge.
Ich denke dieser Platz wäre Ideal für diverse Priestertypen sich mit ihrer IT Macht zu profilieren!

Benutzeravatar
kerstin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2989
Registriert: Do 28. Feb 2008, 20:49
Gruppe: Ang-Gijak
Verbund: UB / OHL
Wohnort: TodesTurm
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von kerstin » Mo 15. Jul 2013, 23:35

als auch die Möglichkeit bietet, dass eine oder mehrere Anführer ein paar Worte loswerden können


das ist so :)
Bild Krieg! ...keinen Frieden!
sponsored by OHL

Benutzeravatar
Bub-Hosh
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 7321
Registriert: Do 28. Feb 2008, 12:16
Gruppe: Shira-Hai - Mautor
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Saarbrooklyn
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Bub-Hosh » Di 16. Jul 2013, 03:47

"Uns spielt da auch in die Hände, dass es meines Wissens nach während des Anfangsritual für alle Lager (auch Königslager, Pilger, Licht) sowohl verpflichtend ist ein Blutopfer darzubringen als auch die Möglichkeit bietet, dass eine oder mehrere Anführer ein paar Worte loswerden können. "

woher stammt denn bitte diese info????
es ist den lagern MÖGLICH sich mit nem opfer einzubringen-- aber von müssen kann da keine rede sein.
ich würde diese möglichkeit nutzen und nen ork opfern :)

es ist möglich sich als lager kurz zu präsentieren, was meist in form, eines anführers oder sprechers geschieht, der etwas sagt.
aus erfahrung sind grosse reden schwinger dort sehr unbeliebt und kommen uncool rüber, deshalb sollte man das kurz und klein halten- wirkt besser.
wer das macht hm, wird uns schon was einfallen.


zum thema WARUM SIND WIR DA, WIE SIND WIR DAHIN GEKOMMEN , RESPAWN etc.
wird von mir als OHLEE ORGA sehr bald ein statement kommen, das alle zufrieden stellen sollte, und genug möglichkeiten lässt.

macht euch keine gedanken, ich denk an alles ;) (und was ich vergesse dürft ihr mir an den kopf werfen)

Benutzeravatar
Raûuk
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 5633
Registriert: Do 4. Dez 2008, 19:47
Gruppe: Shrak'Kor
Verbund: Bal'hai, UB

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Raûuk » Di 16. Jul 2013, 12:52

Respawn:
... mal davon ab gab es eine ähnliche Situation auf dem DF. Das nannte sich Limbus und war spätestens nach dem 2. mal so nötig wie ein Kropf.
Pliffploff dein Leichnahm verschwindet und taucht wieder irgendwo auf ist keine schöne Variante - vor allem für Heiler.
Könnte man den Respawn nicht ein bisschen entmystifizieren und nach mehr oder minder langer "Ohnmacht" von seinen Jungs ins Lazarett geschleppt werden? oder spielt das zu sehr gegen das System EE? Die Mädels werden ihres Lebens nicht mehr froh!

Benutzeravatar
Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 575
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Zoshakan » Di 16. Jul 2013, 13:13

Ich würd es handhaben, wie sonst auch auf jedem Con:
Wenn man Bock auf Lazarett hat, geht man ins Lazarett.
Tot ist man nie, man erzählt immer nur, wie man gesehen hat, wie es die vielen anderen erwischt hat. Im Krieg sind wir alle gesichtslos. :)

Kein Zwang, keine spastische Wiederbelebung mit Todesangstberaubung, alles toll

Benutzeravatar
Falschmünzer
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2557
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 22:24
Gruppe: Azshag'Ardai
Wohnort: Groß-Frankfurt, ADL

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Falschmünzer » Di 16. Jul 2013, 15:06

woher stammt denn bitte diese info????
es ist den lagern MÖGLICH sich mit nem opfer einzubringen-- aber von müssen kann da keine rede sein.
ich würde diese möglichkeit nutzen und nen ork opfern :)


Aus der Zeit beim Pilgerlager, da war das durchaus ein kontroverses Thema.

Ork opfern wäre ein reizvoller Gedanke, wenn man bsp. seine (fanatische) Opferbereitschaft darstellen möchte, oder den Willen, sich dem Wettkampf zu unterwerfen.

Bei der Tod/Respawn-Geschichte stimme ich Zoshakan zu. Wie beim Limbus wird aus einem irgendwie mystifizierten Respawn-Punkt viel zu schnell ein liebloses Abklatschen am Punkt X. Da kann man genauso gut mit dröhnenden Kopfschmerzen im Gebüsch hinter dem Schlachtfeld aufwachen und sich über sein Glück freuen.
Stellvertretender Vorsitzender der sozialistischen Arbeiterkolchose Ruchai II - Azshag'Ardai-Agraralkoholkombinat. Freundschaft, Genossen!

Benutzeravatar
Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 575
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Re: Unser erstes Auftreten auf dem EE

Beitrag von Zoshakan » Di 16. Jul 2013, 15:33

Ach fanatische überzeugte Märtyrer sind langweilig. Wir sollten einen bettelnden Orksklaven opfern, das zeigt, dass uns nicht einmal die eigenen Leute unbedingt was wert sind.

Wir könnten wieder ein Gedärmhemd machen, das kam bisher immer gut :)

Gesperrt