Seite 1 von 2

Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Di 30. Jul 2019, 20:40
von Tarbûrzakh
Mein Freundin hatte wunderbar viel Spaß auf dem DF und tingelte mit Wachen durch diverse Lager, um allerlei Informationen über die Lager und damit über unsere Feinde zu ergattern.
(Wie irgendwo mal erwähnt: Sie hasst Foren, daher schreibe ich hier ;) )

Ich zitiere nun aus ihren Notizen den angekündigten Drei-Jahres-Plan:

Nexus/Kraftplatz und transportable "Hass-Kanone"/Lade
=> Ein größeres Porjekt über drei Etappen, welches das ganze OCL einbeziehen soll

Ausgangspunkt:
Kristallisierter Hass (Siehe Angstsammeln mit Bannern auf dem Uruks vs. Bretonen und zum Anfangsritual)

1. Im Limbus werden alle negativen Emotionen/Erinnerungen vom Tod des Charakters gespeichert (15 Minuten bis Tod werden vergessen)
=> Diese "Energie" oÄ wollen wir anzapfen und für unsere fiesen Zwecke nutzbar machen

2. Jeder Drache/Avatar/LAger hat einen negativen Aspekt/Konterpart zu seinem "Weg"
=> Grundlage zum Anzapfen des Limbus und Aufabu eines Nexus/Kraftplatzes

2020 (Phase 1):
Ein großes Ritual auf dem Friedhof (da direkte Verbindung zum Limbus)
Ein Leiter für das Ritual und neun Magier/Shatraug/Hexen/Whatever; einen für jeden der negativen Aspekte der Drachen

Im Idealfall aus jeder Gruppe/Clan/Trupp ein Shatraug oÄ
Dieser kann im Vorfeld ein passendes Ritual für einen Aspekt vorbereiten (hierbei sollten natürlich alle Aspekte abgedeckt, keiner doppelt oder gar nicht auftauchen ;) ). Für jeden Aspekt/Drachen wird ein Gegenstand und/oder eine Person des jeweiligen Lagers benötigt (So wird auch der Nicht-Magische oÄ Teil des Lagers involviert kann zu dieser Aktion seinen Teil beitragen und ist nicht nur stiller Beobachter)

Aspekte der Drachen sind:
  • Blau - Gier
  • Grau - Vergessen
  • Gold - Verrat
  • Grün - Verfall/Pervertierung (?)
  • Kupfer - (?)
  • Rot - Blutdurst/Blutrausch
  • Schwarz - Machthunger
  • Silber - (Stahl), Gnadenlosigkeit/Vernichtung (?)
  • Weiß - Fanatismus (?)
Am Ende soll jeder Shatraug oÄ ca 10 Minuten ritualisieren, der Rest der Orks sollte hier wieder im Idealfall irgendwie mit einbezogen werden (90 Minuten können verdammt lang werden ;) )
Das Ergebnis der Geschichte soll ein Artefakt werden, welches Energie vom Limbus abzieht, damit im nächsten Jahr ein Nexus im Lager entstehen kann.


2021 (Phase 2):
Ritual zur Fertigstellung des Nexus
Dieser soll kein klassischer Kraftplatz wie in Rot oder Schwarz werden, sondern eher eine Begenungsstätte, z. B. ein Shinto-Schrein in dem jede Truppe etwas für ihren Glauben aufstellen kann. Dieser Ort soll dann für JEDEN Ork da sein. Für Messen, Rituale, Gespräche, usw. Alles kann, nichts muss


2022 (Phase 3):
Ritual für die Erschaffung der mobilen Hass-Kanone/Lade, welche im Nexus platziert wird und von dort ihre Energie bezieht.


Sind wir Größenwahnsinnig? Aber sowas von!
Wird der Plan scheitern? Keine Ahnung, aber lasst es uns doch versuchen ;) Und wenn es nur dazu dient, den Spielern gehörige Angst einzujagen und das Gerücht zu festigen, wir würden Orgul zu einem Avatar machen ;)

Wir haben noch ein paar offene Fragezeichen, fühlt euch also frei mitzuwirken :) und eure Meinung kund zu tun. Sollte das hier nicht auf Zuspruch stoßen, lohnt es sich auch nicht anzufangen, es soll ja dem gesamten Lager Spaß und Spiel bringen. :blüm:

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Di 30. Jul 2019, 21:27
von Gurrag
Erstmal - sehr geile Idee :up: !

Zu Kupfer - die stehen glaube ich für das Ende also wäre das Gegenteil etwas neues erschaffen.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Di 30. Jul 2019, 21:34
von Morg
Toller Plan, bei Kupfer sehe ich "Ordnung", das Gegenteil wäre demnach Chaos

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Di 30. Jul 2019, 21:50
von Nicky
Ich würde dann gern Kupfer übernehmen, bekomme bestimmt auch ein geeignetes Opfer 8D!

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 06:30
von Urok/Worgahr
Geile Idee. Kann man sich für Rot vormerken. Hab direkt nen plan;D

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 07:23
von Barghul
Punkt 1: ich halte das grundsätzlich für eine sehr gute Idee und bin gespannt, was hier so noch weiter entwickelt wird. Dennoch ist es wichtig, dass Ihr die Pläne zur Hasswaffe direkt mit dem Plotteam (Siri, Cuong & auch Orgul) abstimmt, weil es hier eben schon laufenden Plot gibt. Vielleicht können wir Dich hier ja mit einbinden, Marv. Bedenkt allerdings dabei, dass die Leute derzeit aber noch auf den Großcons sind.

Kommen wir damit zu Punkt 2 - es ist schön, dass Ihr Euch schon bereit erklärt, diverse Leute aus diversen Lagern zu kaschen. ABER ... das ist noch so absurd weit weg, dass es müßig ist, hier jetzt schon "Plot zu blocken". Entwickelt diesen lieber erstmal mit weiter und schaut dann, ob Ihr es überhaupt schafft, zukünftig auf dem entsprechenden DF zu sein.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 08:47
von Tarbûrzakh
Moin Barghul,
du triffst genau den Punkt, den ich vergaß zu schreiben :D

Das Vorhaben ist schon mit Siri, Orgul und Zerk besprochen, zumindest der grobe Plan/die Idee. Wir möchten hier keinen Plot sprengen oder anderen Plot dadurch irgendwie blocken, versteht sich von selbst, hoffe ich ^^
Von den dreien kam die Bitte, den groben Plan hier erstmal reinzupacken und dann das Ganze in Ruhe weiterzuspinnen.

Ob wir die nächsten drei oder die entsprechenden Jahre überhaupt dabei sein können, stimmt, weiß jetzt noch keiner. Das ist erstmal nur ein Gedankenkonstrukt oder ein "wäre grandios, wenn".

Danke für deine Gedanken :)

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 09:19
von Barghul
Das ihr hier keinen Plot sprengen wollt, habe ich schon verstanden. Nur das es schon Absprachen gab, war mir nicht gekannt, daher auch nochmal mein Hinweis. Die Idee wie gesagt ist großartig. :up:
Tarbûrzakh hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 08:47
Ob wir die nächsten drei oder die entsprechenden Jahre überhaupt dabei sein können, stimmt, weiß jetzt noch keiner. Das ist erstmal nur ein Gedankenkonstrukt oder ein "wäre grandios, wenn".
Und auch das Bezog sich nicht auf Dich, sondern auf die, die schon planen, wie sie jetzt was machen wollen ;D ;D ;D

Schließlich geht es hier nicht um die Aufgabenverteilung, sondern um die Diskussion und Erweiterung der Idee also Solche.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 09:29
von Tarbûrzakh
Ich habe keinen Punkt irgendwie persönlich genommebn oÄ, wollte da nur allgemein nochmal kurz Klarheit schaffen, da ich Infos vergaß, nicht jeder der irgendwie OCL-Planungs-Plot-Wieauchimmer-Involvierten wohl schon alle Infos hatte.

Wie gesagt: Danke für den Hinweis :)

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 09:36
von Mor'tha
Liest sich sehr schön. :up:

Marv, es müssen dann aber auch noch neun Ringe an die Avatare übergeben werden O) ... vielleicht bekommen wir sie so Oo)
da kam mir gerade so der Gedanke. *Blödsinn aus*

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 09:48
von Mor'tha
Tarbûrzakh hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 20:40

Aspekte der Drachen sind:
  • Blau - Gier
  • Grau - Vergessen
  • Gold - Verrat
  • Grün - Verfall/Pervertierung (?)
  • Kupfer - (?)
  • Rot - Blutdurst/Blutrausch
  • Schwarz - Machthunger
  • Silber - (Stahl), Gnadenlosigkeit/Vernichtung (?)
  • Weiß - Fanatismus (?)
Ist es Absicht, dass Wandel (ex-Chaos) vergessen wurde?
Bei Wandel wäre es dann meiner Meinung nach Ordnung, Struktur, Recht oder ähnliches.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 10:12
von Urok/Worgahr
Weniger "Bla bla", mehr "die Horrgarch Mok" sollen sich um Rot kümmern 8D!

Nein habt ja recht. Am Ende ist kein HM'ler 2020 dabei. Aber bei mir sind die spontanen Ideen meist die besten.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 10:16
von Urok/Worgahr
Puh ich seh schon das beim Vergessens Ritual ür Grau irgendwelche Bücher Verbrannt werden. Bitte die Fernsehteams vorab schon mal verbannen.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Mi 31. Jul 2019, 10:44
von Tarbûrzakh
@Mortha
ja, Wandel wurde absichtlich außen vor gelassen. Die sind uns ja an sich schon recht ähnlich und von der Attitüde eher böse. Daher werden sie für mich immer das Chaos bleiben :D

Wenn es dann so weit ist und die Pläne stehen, dann geben wir nochmal bzgl der einzelnen Teile Bescheid, dass jeder idealerweise seinen Favoriten bekommt :)
Und mit unseren liebsten SLs besprechen wir, dass sie die Fernsehteams und Fotografen davonjagen, wenn sie nicht selber Teil der Rituale, mit Kunstblut vollgesaut und abgeschlachtet werden wollen :D :D

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Verfasst: Do 1. Aug 2019, 19:59
von Mor'prakhûth
Vergesst nicht, dass die Avatare ja vorhaben, jeden Menschen in einen Untoten zu verwandeln.

Ist auch etwas, dass die Orks erwähnen könnten. Zumindest wenn es nach dem Alten geht :scrat:

Das könnte auch ein mehr-Jahres-Plot werden