Die Festung 2022

Hier findest Du alle Infos zum OHL auf dem Epic-Empires
Antworten
Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 650
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Die Festung 2022

Beitrag von Zoshakan » Sa 14. Mai 2022, 19:05

Hey Gang,

eigentlich hatten wir für das nächste EE (also das nach 2019) einen geilen Festungsumbau geplant. Leider kam dann was dazwischen und jetzt ist 2022.

Obwohl sich die Pandemielage allmählich normalisiert, gibt es leider noch immer Steine im Weg. Unser Plan war ein Umbau der Toranlage, für eine schneller hochzuziehende Konstruktion und ein Ausbau des Erdwalls zu einem Natursteinwall.
Das muss in den Bebauungsplan und auch wenn es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit angenommen werden würde, liegt da das Problem: Das Treffen mit der Stadt für den neuen Bebauungsplan war für den September 2021 und fand bisher leider nicht statt.
Wir gehen nicht davon aus, dass vor dem EE da noch was passiert.

Darum ist unsere Idee für dieses Jahr eine Übergangslösung für die Festung zu fahren.
Das OHL hat noch einen finanziellen Puffer aber zwei Jahre mit Kosten und wenig Einnahmen waren nicht gerade rosig, darum wollen wir uns dieses Jahr nicht in Unkosten stürzen, mit Material das man für den Langzeitplan gar nicht braucht.

Unser Plan ist simpel und geil, wie der Ork als solches: Wir behalten den Erdwall und Klöppelwall und Wehrgang bei. Statt einem festen Tor errichten wir eine Zahl an Hindernissen ähnlich spanischer Reiter. Diese stehen nicht nur am eigentlich Toreingang, sondern wir bauen auch welche die wir unten an die Hecken-Engstelle, vielleicht auf den Torvorplatz, und auch runter auf die Straße aufstellen können.

Das hat neben dem Kostenfaktor einen großen Vorteil: Es ist bekämpfbare Verteidigung in mehreren Stufen und der Gegner muss sich nicht nur durch ein Tor rammen, um sich dann zu bolzen. Man kann eine Verteidigung in der Tiefe führen, vordere Positionen aufgeben, zurückfallen, dort wieder kämpfen. Für den Gegner wird es dann interessant, weil es nicht ein binäres Ergebnis ist (gewinnen oder verlieren) sondern er sich von Verteidigungslinie zu Verteidigungslinie vorarbeiten muss. Für die Verteidiger ist es genauso eine ansteigende Spannungkurve.

Das Ganze machen wir in der Hoffnung, dass wir nächstes Jahr dann umso geiler aufschlagen können.

Ich hoffe ihr seid alle cool damit, falls jemand nützliche Ideen hat: Nur her damit.


Darüber hinaus noch ein HInweis zum Aufbau-Team: Wir sind gerade 18 von 20 Leuten - also wer noch Bock hat, möge sich einschreiben!


Liebste Frühlingsgrüße
eure Orga

Benutzeravatar
Fauth/Glum
Administrator
Administrator
Beiträge: 3796
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Fauth/Glum » Sa 14. Mai 2022, 23:46

Klingt für mich erstmal fein. :-)
Fauth - Tanaruk - Goth Hai - Bâs û Shirku û Bukra Nar'Shât
Glûm - Shira Hai - Uruklata - Brodh
https://www.facebook.com/ShiraHaiWorld/

Benutzeravatar
Tarbûrzakh
Forenbelagerer
Forenbelagerer
Beiträge: 1441
Registriert: Di 30. Aug 2011, 21:12
Gruppe: Zabîs Udu
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Altena (Sauerland)
Kontaktdaten:

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Tarbûrzakh » So 15. Mai 2022, 11:07

Geiler Shit!
Der Duracell-Hase - böser Onkel Frûmgrat
Kraiizg aurum 'labu tum'ob kulat kraibagturkûrz!

Tanana
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 525
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 20:14

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Tanana » So 15. Mai 2022, 16:51

Klingt logisch und nachvollziehbar... und bietet sicher auch cooles Spiel für Angreifer und Verteidiger.
Und für ein Jahr als Notlösung sicher das beste.

Auf dem Frühlingstreffen hieß es ja noch, dass wir als OHL irgendwie ein Tor improvisieren...
Für uns als Mtk, die wir ja die Torwache stellen und Tordienst machen fällt mit dem fehlenden Tor damit leider unser Hauptspiel weg.
Auch unser Wachhaus macht dann wenig Sinn...

Bitte bedenkt bei der Planung, dass wir dann ein anderes Plätzchen benötigen.

Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 650
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Zoshakan » So 15. Mai 2022, 19:02

Im Gegenteil!
Ohne festes Tor muss der Eingang umso besser bewach sein, von den elitären Kruklakar! Ich glaube es wird sogar mehr Spiel für euch bedeuten.

Bezüglich einer Unterkunft kann man jetzt natürlich nichts garantieren, aber ich persönlich schätze schon, dass man einen Unterstand für euch hinkriegt.

Benutzeravatar
Knarack
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1000
Registriert: Do 25. Dez 2008, 15:38

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Knarack » So 15. Mai 2022, 20:02

Och und wir kriegen doch bestimmt irgentein orkisches pendant zum schlagbaum hin. k.p nen unar den man zur seite rollen muss oder so. will heißen etwas wo man auch physisch die zugangkontrolle ausspielen kann. vll zaubern wir noch nen kleines bademeister türmchen hin oder so, von dem man aus sonnenblumenschalen auf leute spucken kann die gerade reinkommen...

die grundsätzliche idee für mich kling aber schonmal gut.

btw. wisst ihr wie es um die bauelemente steht? wieder kleingartenverein mit kleinen schreberhäuschen oder gehts wieder zurück zum alten assigen jurten laden?

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4235
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Grûur » Mo 16. Mai 2022, 11:32

Der Mittelbau soll wie im letzten Jahr ( im letzten Jahr in dem es ein EE gab) umgesetzt werden.

Wir haben also einen überdachten Markplatz mit Bühne für die wichtigen leute. und daran bauen die Gruppen ihre Jurten an. Hat 2019 super funktioniert und das ambiente fande ich persönlich auch ganz geil.

Die Wachhütte für die MTk bekommen wir (wie stevie schon sagte) bestimmt hin - irgendwas von all dem Holz wird schon noch brauchbar sein + ein wenig neues Material müssen wir eh bestellen.

Ne Art von Schlagbaum können wir uns überlegen. @dr.dr. knarack
oder ein schiebegatter? ein rolltor? keiner weiß es.

in Liebe
euer Grûur

Benutzeravatar
Gortak
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 257
Registriert: Do 3. Aug 2017, 20:27
Gruppe: Zgurogar
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Pfinztal

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Gortak » Di 17. Mai 2022, 18:32

Grûur hat geschrieben:
Mo 16. Mai 2022, 11:32
Der Mittelbau soll wie im letzten Jahr ( im letzten Jahr in dem es ein EE gab) umgesetzt werden.

Wir haben also einen überdachten Markplatz mit Bühne für die wichtigen leute. und daran bauen die Gruppen ihre Jurten an. Hat 2019 super funktioniert und das ambiente fande ich persönlich auch ganz geil.
Ja, war schon geil damals vor 3 Jahren. Finde ich gut, dass wir das wieder so umsetzen wollen. Gibt für uns alle guten Schatten und, hoffentlich brauchen wir es nicht, nen halbwegs trockenen OHL-Internen Spielbereich. :up:
Grûur hat geschrieben:
Mo 16. Mai 2022, 11:32
Ne Art von Schlagbaum können wir uns überlegen. @dr.dr. knarack
oder ein schiebegatter? ein rolltor? keiner weiß es.
Also auch ne Zugbrücke? Einen Felsbrocken zum wegrollen? Panjistab-Fallen ala Vietcong? :scrat: 8D! ;)
-] “Wir sahn einen Bauern so fett mit seiner Tochter so nett,
die Spitzen unserer Dolche weckten ihn rau,
er fing an zu stammeln und zu kreischen, gab uns Gold ohne zu feilschen,
die Tochter floh, also brieten wir seine Frau."
-]

Benutzeravatar
Garouk
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1666
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 23:13
Gruppe: Azshag'Ardai
Verbund: Bal'Hai

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Garouk » Do 19. Mai 2022, 12:48

Knarack hat geschrieben:
So 15. Mai 2022, 20:02
Och und wir kriegen doch bestimmt irgentein orkisches pendant zum schlagbaum hin. k.p nen unar den man zur seite rollen muss oder so. will heißen etwas wo man auch physisch die zugangkontrolle ausspielen kann. vll zaubern wir noch nen kleines bademeister türmchen hin oder so, von dem man aus sonnenblumenschalen auf leute spucken kann die gerade reinkommen...

die grundsätzliche idee für mich kling aber schonmal gut.

btw. wisst ihr wie es um die bauelemente steht? wieder kleingartenverein mit kleinen schreberhäuschen oder gehts wieder zurück zum alten assigen jurten laden?
Unar zum wegrollen? Da gewinnt die Formulierung "stahlverstärkt" ja ne ganz neue Bedeutung, wa? (wobeid der hats inzwischen geschafft, richtig? :scrat: )

Fänd ich auch sinnvoll! Torgebolze bis eine Seite keinen Bock mehr hat, brauchts nicht. Wie waren den eigentlich die Erfahrungen mit "Pilgama Beach"? Das zielte doch in ne ähnliche Richtung, oder?

(Äh samma und hat hier einer gerade "Zoshkeshis Castle" gesagt?)

Benutzeravatar
Dromdûrz
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 122
Registriert: Di 29. Aug 2017, 12:00
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Dromdûrz » Do 19. Mai 2022, 18:30

Garouk hat geschrieben:
Do 19. Mai 2022, 12:48
(Äh samma und hat hier einer gerade "Zoshkeshis Castle" gesagt?)
:NI!: 8D! 8D!

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4235
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Grûur » Mo 23. Mai 2022, 18:06

jesus hat sich noch nicht angemeldet... solange gibts auch keinen felsbrocken zum wegrollen ;)

Benutzeravatar
-Parkôsh-
vorbeischauender Mistsnaga
Beiträge: 33
Registriert: So 12. Mai 2013, 18:20
Gruppe: Maubûr Takhbork'karn
Verbund: Grat u Murdur

Re: Die Festung 2022

Beitrag von -Parkôsh- » Mi 1. Jun 2022, 18:32

Moin,

finde die Pläne vor den gegebenen Umständen erstmal nachvollziehbar!
Stellungen auch vor einem Tor/Zugang wie auch immer ist cool (wobei spanische Reiter potentiell viel Verletzungsgefahr für unsere Stofflastigen Angreifer bieten?).
Zu bedenken wäre meinerseits allerdings tatsächlich der Punkt eines auch OT verriegelbaren Zugangs (etwa einfache Torpfosten mit 2 Elementen als Flügel oder so ähnlich, da habt ihr aber besseren Überblick was da is), denn wir haben am Tor zwar IT Einlass, aber auch OT Kontrolle gemacht (sprich Händler XY der eine Flasche Schnaps als Spielangebot anbieten will - semigeil - man kennt ja so ein paar Beispiele).

D.h. Bock auf Torwache ist gegeben, aber 1) etwas verriegelbares braucht es schon, damit es keine nervige Aufgabe wird, die nach Tag 2 keinen Bock mehr macht. Das wäre einfach schade. 2) Wir brauchen relative Sicherheit ausgehend von intakten Elementen für die Wachhütte, sonst müssten wir mit Zelt planen und wären dann gerne mit an die coole Mittelbaute angebunden.

Ich hab schon gelesen, dass sowas durchaus der Plan ist, das halte ich für absolut wichtig und auch entscheidend für unseren Wunsch das wieder so zu bespielen.

Viele Grüße ausm Norden, danke für euren Einsatz.
Wololo
Murdur's Finest

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4235
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Die Festung 2022

Beitrag von Grûur » Do 14. Jul 2022, 21:34

hey parkosh, wir haben dir gar nicht geantwortet.

also es wird was torartiges geben - drehkreuz oder so.
das wird auch verriegelbar sein und ihr könnt gewohntes wachspiel betreiben.
eure wachhütte ist auch fest eingeplant.

;)

Antworten

Zurück zu „OrkHeerLager - Das Orklager des Epic Empires“