[EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Hier findest Du alle Infos zum OHL auf dem Epic-Empires
Benutzeravatar
FarAmbal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 514
Registriert: Di 31. Jul 2012, 10:19
Gruppe: .:Bukra Shira-Hai:.
Verbund: .:Grat u Murdur:.
Wohnort: .:Saarbrücken:.

[EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von FarAmbal » Mo 13. Aug 2018, 12:40

Ihr Lieben, ich mache euch schon einmal einen Thread auf wo ihr das diesjährige Feedback hinein schreiben könnt. Das Feed der Orga kommt bei Zeiten noch einmal gesammelt. :)

Benutzeravatar
Prakhum
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 19
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 20:26
Gruppe: Throqush
Verbund: Ushtarak Burzum

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Prakhum » Mo 13. Aug 2018, 15:06

Wäre gut, wenn ihr in einer Rubrik in eurem Feedback den OHL-Plot und die Plotangebote bewerten könntet. Was habt ihr mitbekommen? Was hat euch daran gefallen, was weniger? Von was bitte mehr und von was weniger?

Vielen Dank im Voraus!
Euer Plotteam

Benutzeravatar
Ont-Ash
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 606
Registriert: Di 4. Mär 2008, 20:00
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Ont-Ash » Di 14. Aug 2018, 15:40

Ich bin mit dem EE 2018 zufrieden.

Nar'Shat, der neue Durba, funktioniert. Ich konnte mir einen Status aufbauen, mich von Ont-Ash abgrenzen, auch wenn das nicht immer gelang, und nun gehts daran die Schwächen von ihm auszubauen und spürbar zu machen.

Mit den Shira-Hai bin ich sehr zufrieden. Wir haben IT und OT gut funktioniert und ich würde mich freuen, wenn es in diese Richtung weitergeht.

Das OHL hat jedes Feedback aus unserer Frühbesprechung aufgenommen und täglich sein Verhalten angepasst. Das hat für uns die Veranstaltung täglich besser gemacht. Das würde ich gerne beibehalten.

Der Abbau des OHL mit Koordinatoren lief gut. Das sollte man so beibehalten.

Den Plot habe ich nur gestreift. Ich habe zwar die Prophezeiung gehört und mich kurzfristig mit den "Herzen" auseinandergesetzt, die den Nebel vertreiben sollen, hatte sonst aber anderes zu tun.

Ich freue mich nach einem Jahr Pause mit neuem Charakter wieder dabei zu sein.

Benutzeravatar
Morkan
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 234
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:18
Gruppe: Azshag'Ardai
Verbund: Bal'Hai
Wohnort: Wiesbaden

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Morkan » Di 14. Aug 2018, 22:31

So hier ein Feedback von mir:

OT:
- Bau etwas zurückgefahren, trotzdem sehr stimmig und top! Gut das der Abbau dadurch auch so schnell funktioniert hat (Danke ans Bauteam), kleine natürliche Wehr ist top für Belagerungsschlachten, Deko wie immer gut...Beleuchtung beim OT-Weg wäre geil zu haben, wie zuvor, wenns nicht machbar ist auch kein Beinbruch, OT-Zelt top da zu haben
- gute Stimmung zwischen den Gruppen
- Top Sanitäranlagen
- Für die Brandschutzverordnungen kann niemand was, wir haben aber das beste drauß gemacht
- Kommunikation der Verantwortlichen im Vorfeld und vor Ort war top
- kleines Manko, Abreise am OT-Lager kann vielleicht das nächste mal etwas besser organisiert werden (--> Gepäck sammeln, schnell einladen und dann sofort wieder losfahren)

IT/Plot:
- insgesamt sehr gute IT-Quote innerhalb der Kernspielzeit
- großer OHL-Plot hab ich nicht ganz überblickt (und das als Azshag-internes Plothäschen, welches vorab von Niklas auch ein paar Infos erhalten hat und vergleichsweise nen recht guten Überblick über die Lesath/Theki/alte Götter Geschichte hat). Übliche Bedrohung durch den Nebel, etc. kam rüber. Was man aber nun konkret dagegen tun kann wurde mir nicht klar. Auch nicht nach dem blutigen Seherritual der Antike. War sehr kryptisch und vorallem viele Informationen, sodass man sich schwer alles merken kann und bis zum nächsten EE wahrscheinlich großteilig vergessen hat. Ich weiß aber natürlich auch nicht genau, was ihr beabsichtigt habt. :scrat:
- die Todeskärtchen fand ich gut und haben auch für schöne Spielszenen gesorgt, generell das Spielen mit dem Tod
- Gerüchte waren nicht so zahlreich wie zuvor, aber freuen einen trotzdem immer wieder
- fand es gut am Randa die Shira-internen Dinge mitzubekommen und bespielen zu können
- Azshag-intern hatte ich viel gutes Spiel, was auch mal zu Reibungen und Diskussionen geführt hat
- die Shirku-Aktion mit einigen Jugolandern und zwei Shiras fand ich erfrischend gut! Wegelagerer zu überfallen, top! Auch der Angriff auf den alten Weg, wo wir zurückgeschlagen wurden schön. Gerne wiederholungswürdig auch mal mit ungewohnten Uruks durch die Nacht zu ziehen!
- viele tolle Spielszenen mit Ara'ki gehabt
- das Spiel mit den anderen auf diplomatischer Ebene war gut #Azshagdunklerdiplozug
- Angriffe und Kämpfe waren weitestgehend ok, nichts besonderes, aber auch nichts sonderlich schlimmes
- Schattenangriffe waren stimmig und weitestgehend safe, bis auf den doch nicht ganz so safen umtackler auf mich mit Laterne in der Hand
- potentielles Spiel mit Giften und Tokens mag ich als weiteres Spielangebot
- offensives ritualisieren bei übernatürlichen Begebenheiten der beiden Trollspieler fand ich sehr schön
- Heeresführung hatte ich strenger und offensiver erwartet
- gefühlt wurde mit viele nicht Orkgästen recht sanft umgegangen. Vielleicht schaffen wir da wieder mehr Bedrohung innerhalb des Lagers zu bringen, auch mal mit impulsiven Wutausbrüchen etc. Klar Spielangebote sollen dadurch nicht vollkommen zerstört werden, aber das Bedrohungsszenario bisschen hervorgehoben werden. Auch zwischen den verschiedenen Uruks innerhalb des Lagers vielleicht. Mal sich einfach prügeln. Frei nach dem Motto, Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. OT-Safewords sind ja im Umlauf.

Fazit:
Insgesamt eines meiner enstpanntesten und schönsten Epics. Macht Lust auf mehr.

Benutzeravatar
Grueneskueken
treuloser Goblin
Beiträge: 57
Registriert: So 12. Feb 2017, 19:01
Gruppe: Azshag'Ardai

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Grueneskueken » Di 14. Aug 2018, 22:43

Halli Hallo,

ich war nun das zweite Jahr auf dem Epic und im OHL. Mir hats dieses Jahr deutlich mehr Spaß gemacht als Letztes, was zu einem großen Teil auch am Wetter lag. Die IT Moral war bei mir einfach deutlich besser und dadurch, dass nicht alles so tief nass war, habe ich mich auch mehr in Konflikte/Bodenkrabbelaktion/Dinge die man bei Nässe eben halt nicht macht, weil keine Wechselsachen so wirklich vorhanden....
Außerdem bin ich mittlerweile auch in meinem Char angekommen.

Ich mag euch als Lager sehr gerne, und so langsam komme ich auch an den Punkt, wo ich mir mal Gesichter und Namen ganz vielleicht mal merken kann XD Ihr seid ein dufte Haufen!
Vor allem der Abbau beeindruckt mich, was den Teamgeist angeht! (den Aufbau sehe ich ja nicht direkt, aber es ist natürlich auch beeindruckend, was ihr da einfach hinstellt Jahr für Jahr!)

Den Plot verstehe ich warscheinlich noch nicht so richtig, aber die Show drumrum ist klasse! Die Szene mit dem Seher hat mir sehr gut gefallen und auch die gemeinsamen Schlachten und Raubzüge machen mir Spaß.
Dieses Jahr habe ich auch zum ersten mal die IT Essenmöglichkeit genutzt und ich muss sagen: Danke!! Total geil! Viel liebe für Vegan und Laktosefrei <3 Darf man nur keinem Nagori erzählen XD

Mit den Ologs wäre ich gern noch die Drogisache angegangen, aber was nicht war, muss eben bis zur nächsten Con abwarten.

Danke für den Bogenunterrricht am Samstag. Leider kann ich den Lehrer nirgendwo zuordnen, ich tue mich da allgemein sehr schwer :/

Ich fand die Idee mit den Giftmarkern toll! Ich hättte gern damit gearbeitet. Dafür wurde aber mein Plünderbeutel gelehrt. Der ist ne schöne Sache.

Ork for a day: Wir hatten nen echt cooles Mädel, hat mir sehr viel freude bereitet nachts noch mit ihr zur stadt zu ziehen! Das angebvot halte ich für eine tolle Sache!

Der OT-Bereich: Habe ich auch wirklich mal als Rückzugsmöglichkeit gebraucht! Danke für diesen Rum.

Dinge die gar nicht sooo geil waren:
-Die dolle Musik von Sonstwo, die bei Elben und Chaos vermutlich noch schlimmer war.
-Die Verletzungen wärend der Kämpfe, aber das wurde ja soweit geklärt/weitergeleitet.

Ansonsten habe ich natürlich viel Liebe für meine Gruppe! So eine tolle Unterstützung und Rücksicht untereinander ist so viel wert <3

Es gibt sicher noch X erwähnenswerte Dinge, aber ich denke ihr wisst, dass ihr geil seid :D
Ich freue mich derweil auf die tollen Fotos, auf die ich teils schon einen winzigen Blick erhaschen durfte! Ich bin hart gespannt!!

Liebe Grüße
Die Kapul Dagul von den Azshag'Ardai
Mein Bastelstuff findet man meist hier:

https://www.facebook.com/Grueneskueken-564653966908121/

Benutzeravatar
Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 587
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Zoshakan » Mi 15. Aug 2018, 09:42

ICH BIN ZOSHAKAN. ICH FEEDBACKE!

Negatives auf das wir Einfluss haben können:
- O4AD muss besser organisiert werden
- trotz guter IT Zeiten fande ich, dass im Lager teilweise der Drive gefehlt hat. Vielleicht lag es am wenigen Licht, aber es sah oft leer und ruhig aus
- wir waren zu doof den Nachtterror durchzuziehen. Dafür haben wir andere Dinge getan, die auch schön waren. Krieg zum Beispiel.
- Landnahmegerätding wurde nicht benutzt. So sad.

Negatives für das wir nix können:
- Licht
- Hitze
- einige wenige Kämpfe waren ungeil (Stadt)
- Anfangsritual und Verstecken war doof, aber die meisten der Vietcongorks hatten dabei Spaß, wie ich gehört habe. Immerhin.

POSITIVES:
+ OHL intern, einfach gute Leute.
+ ich mag es, dass wir eine einheitliche 'NSC'-Führung haben und das alle folgen. Alle an einem Strang. Kein Gruppengefiddele.
+ wir haben zwar keinen Nachtterror gemacht, aber wenn die Armee ausgezogen ist, dann waren eigentlich alle am Start (und sogar verhältnismäßig pünktlich)
+ White Walker und Messingmassaker. Und was schön war hier: ANGST! Orks hatten Emotionen. Ich liebe Emotionen. Kein "ich steh cool da" - ausrasten!
+ brutale Opfer. So geil. Das ist auch mein Wunsch fürs nächste Jahr: Ich will ein Dutzend Gedärmhemden und dann ein vollkommen ausartendes Schlachtfest. Das fände ich einen tollen Plotpunkt. Low Power, optisch geil, Menge zu tun, alle haben Spaß. (Details folgen auf Wunsch)
+ Schatten. Und wir haben eine Waffe gegen sie!
+ Lanzenübungen
+ geiles Geboxe hatte ich bei/gegen: Schleichaktion am Mittwoch, dann gegen Imperiale, den ersten Angriff aufs Lager (wer auch immer das war), gegen den Antiken Angriff, unser Sturm aufs Pilgerlager, unser Ministurm aufs LDK, Boxerei mit den Elben. Sogar in der Endschlacht gab es gutes Geknüppel... hab ich was vergessen?
+ Norrelagbesuch
+ Sneaken in der ersten Nacht
+ Abbau lief
+ OHLOptik
+ auch wenn ich keinen Kontakt damit hatte: Spielangebot durch Gift-Tokens. So super.
+ O4AD als Konzept, wenn auch mit geänderter interner Ausführung würde ich nächstes Jahr gerne wieder machen
+ Frühbesprechung
+ Carsten entspannt zu sehen <3
+ unsere junge, großartige Orga


Rating: 4 von 5 Murtargs... oder 15 von 20 Ziegen

Was ich mir für nächstes Jahr wünsche:
- mehr einfache Plots für Random Uruku
- wenn wir mehr werden (was wir scheinbar gut passieren kann) zerstören wir alles
- ich glaube manchmal 'weniger ist mehr'. Ich hab von vielen meiner Leute gehört, dass sie durch Verausgabung andererorts weniger Power für ihr eigenes Spiel hatten. Ich verzichte lieber auf die ganz großen Plots, auf die IT-Küche (auch wenn sie mega geil war! aber ein paar Käsetoasts im OT Zelt reichen halt vollkommen) und ähnliches, um dann mehr Leute im Spiel zu haben die voll aufdrehen können

Benutzeravatar
Marla/Sharghûd
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1699
Registriert: Di 19. Jan 2010, 20:45
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal'hai
Wohnort: Neuss

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Marla/Sharghûd » Mi 15. Aug 2018, 13:26

Ich möchte mich im Namen der Herolde entschuldigen, dass ihr nicht aufgerufen wurdet. Es sind zwei vorher rum gegangen und haben gefragt, wer überhaupt was sagen möchte, weil das wohl nicht immer der Fall ist.
Weder die beiden, noch ich, die wusste, dass welche da sein wollten haben euch gesehen.
Ich hatte dann vermutet, dass sich der Plan geändert hat und wir haben uns geeinigt, keinen aufzurufen, der anscheinend nicht da ist (das hatte in der Vergangenheit wohl schon mal zu Unmut geführt)
Ansonsten kann ich leider nichts zu euch sagen, da ich mich immer weit weg von den Orks aufgehalten habe :D
Aber es war mal schön von außen zu sehen, wie beängstigend so eine Orkhorde wirkt.

Benutzeravatar
Schlachtross
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 17
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 22:19
Gruppe: Kesselgasse
Wohnort: Wien

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Schlachtross » Mi 15. Aug 2018, 15:27

Grüß euch,

ich hatte dieses Jahr extrem wenige Berührungspunkte mit euch und kann daher kein Sinnvolles Feedback geben.

Allerdings habt ihr euch wunderbar von unserem Kesselgassen-Golem vor der Stadt vermoppern lassen.
Für uns Magier der Kesselgasse hat die ganze Situation recht schönes Spiel geboten mit den Vorbereitungen, der Beschwörung und dann auch dem Ausgang der Schlacht, ABER ich weiß nicht wie das bei euch ankam und würde dazu gerne etwas Feedback sammeln.

Der Golem war eine Spielerin die zum ersten Mal auf dem Epic war, die allerdings dieses Char schon länger spielt. Für uns war das insofern nett als das wir damit auch ganz profan eine Macht dargestellt haben, allerdings ist so ein Monster nur sinnig, wenn auch die Gegenseite Spass daran hat.

Daher würde ich gerne eure Meinungen dazu sammeln - gern auf per PN falls notwendig und dann an die "neue" Kesselgassen-Orga weiterleiten, da wir von der alten Orga jetzt das Zepter übergeben.
Wo müssen wir was verbessern, was war gut, was war schlecht daran?

Grüße
Philipp

Benutzeravatar
Narkdrau
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 564
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 18:49

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Narkdrau » Mi 15. Aug 2018, 19:08

Hi Philipp,
es war deutlich das ihr euch mehr auf uns, als wir auf euch gefreut haben. Was toll und ok ist! Allerdings fand ich die dann gebotene Gesamtsituation nicht so schön und der Kampf mit der Stadt ist mein lowlight auf diesem EE - was nicht zwingend nur euch geschuldet war.
Der Golem war kein Spielangebot zumal ich die Magier vermutlich nur mit Fernglas hinter den Massen hätte erkennen können. Irgendwann hat da was im dunkeln geleuchtet, glaub ich. Davon abgesehen hat dieser nicht nur magisches Spiel sondern auch unsere Trolle komplett ignoriert. Mir wurde nachher gesagt das der Golem marodieren durfte solange die Magier stehen ... aber das ist nur ein sehr, sehr einseitiges Spielangebot und null attraktiv, wenn es vorher nicht abgesprochen wird. Davon abgesehen hielt sich die Darstellung und das spielerische (Gejaule) in einem engen Rahmen.

Beste Gruesse.

Benutzeravatar
Zoshakan
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 587
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:29
Wohnort: Tru-Mal
Kontaktdaten:

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Zoshakan » Mi 15. Aug 2018, 19:17

Auch bei uns (Jugporandor) war die Nachtaktion mit der Stadt ein Tiefpunkt.
Wir hatten uns mega auf Kulturspiel mit der Stadt gefreut (gemeinsam gegen das verhasste Imperium). Die Antwort war, was man als Ork in den aller meisten Fällen hört: ja wir wollen uns lieber schlagen.
Fand ich extrem schade - von Seiten der Stadt aus kann ich es aber nachvollziehen: Die hatten zum ersten Mal eine Verteidigungsanlage und wollten es eben ausprobieren. Nachvollziehbar.
Ich denke der Golem war nicht zwingend das Problem. Bei einer Belagerung oder so hätte ich das stimmig gefunden. So kam plötzlich einfach eine unumboxbare Gestalt aus dem Off.

Ist eben anders verlaufen, als das was wir uns erhofft haben.

Benutzeravatar
Schlachtross
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 17
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 22:19
Gruppe: Kesselgasse
Wohnort: Wien

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Schlachtross » Mi 15. Aug 2018, 20:04

Ich werde eure Kritiken einfach bei uns im internen Forum zitieren und wir ziehen unsere Lehren daraus.

Falls ihr Vorschläge habt wie wir solche Kämpfe für alle Beteiligten schöner gestalten können würde ich die auch gern mitnehmen.

Benutzeravatar
Hokur Kil
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1999
Registriert: Do 4. Aug 2011, 19:49
Gruppe: Bukra Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Markgrafenstadt Durlach

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Hokur Kil » Mi 15. Aug 2018, 20:09

Anreise:
Dieses Jahr das erste mal aus Sicht eines Auto-Fahrers erlebt. kann ich jetzt nichts zu sagen.

Plot:
Mein Spiel läuft - unabhängig vom besuchten Con - meist eigene Wege, die man als "Atmosphäre/Ambiente Support" bezeichnen kann. Was ich jedoch mitbekam und sehr begrüßt habe, waren die Gift Token und Gerüchte. Die Gerüchte bereiteten mir auch in der Vergangenheit immer eine Freude. Von den Schatten bekam ich nur kurz etwas mit, denn sie erwischten mich vor dem Tor, als ich auf dem Rückweg von einem Auftrag war. So hatte ich die Wahl: Limbus oder etwas improvisieren ? ich entschied für letzteres, da ich von der ZK Spionage und dem durchschleichen im Geheimgang etwas fertig war.
Es ergab sich dann aus einer tollen Situation mit den Azshag'Ardai, Taburzakh und meinem eigenen Trupp die Nahtoderfahrung, dass mein Charakter von seiner Persönlichkeit/Seele verlassen war und nicht sprechen konnte. (Quasi ein Computer ohne Betriebssystem :D) Danke liebe Azshag'Ardai, dass ihr mich trotz dunkelheit vor dem tor fandet, Marvin, das du mich zurück geholt hast :D und Danke an meinen Trupp, dass ihr die Zappelkiste Hokur festgehalten habt :D

IT-Allgemein:
Meist schreibe ich aus meiner Sicht/Hokur's Sicht.
Zu Eingangs sei erwähnt: "HOLY SHIT.... WAR DAS KNAPP....."

Es machte Spaß, Nashat in Frage zu stellen und ihn nicht als neuen Durba/ Nachfolger von Sakaaf zu akzeptieren. :D
Gleichzeitig wuchsen erste Bekanntschaften zu vertrauteren heran, währens andere zu "Feinden" oder neutralen wurden.

Das Chaoslager:
Hokur bekam eine Idee und wie ihr wisst, sind seine Ideen stets brillant und Nachhaltig.ˆˆ Handelsbeziehung zu den Slaanesh aufbauen! Konkret ging es dabei um Drogen(-Rezepte). Schade war, dass Hokur's IT-Rauschgift Konsum nicht wahrgenommen wurde. Vielleicht passiert das eines Tages noch ;)
Der Handel sah vor, dass ich meine Dienste Lhurana und Zharana zur Verfügung stellen würde --> in einem Feldzug mit ziehen sollte. Sie holten Hokur mit verschiedenen Wegen zurück ins Leben, wenn er fiel.
Ich fand OT übrigens die Art und Weise der Kriegsführung des Chaoslagers sehr schön. Erfrischend anders. Dazu zählte auch das angenehmere Marschtempo. (niedriger) und das ohne lange Unterhaltungen einfach los gelegt wird.
Ganz getreu dem Motto "Verbreitet Chaos!"

Eldar äh.. Golugu ;)
...spielten eine besondere Rolle dieses Jahr, denn Hokur sah sich einer schweren Anklage gegenüber, mit Golugu zu korrumpieren. glücklicherweise befand der Frumgrat Hokur für unschuldig, da er von Shaataz Grish geheilt wurde. solange das Band zwischen ihm und Imrath nicht erneuert wurde, bestand kein Gefahr. Hokur darf nur den Golugu nicht in die Hände fallen, damit das Band nicht wieder erneuert wird

Eine Situation in der Hokur von einer einzelnen Golugu im Dunkeln beim Wache stehen am Vorposten überrascht und niedergestochen wurde, als Skrizgal, gefolgt von einem sehr motivierten Hora-Hai, ihn kontrollierten, führte schlussendlich dazu, dass Hokur an jedwedem Kontakt mit Golugu gehindert werden sollte, um über jeden Verdacht erhaben zu bleiben. --> Bei einem Angriff auf deren Lager bleibt er also fern. Greifen die Golugu unser Lager an: wird Hokur an den Thron gekettet. Wie Hokur mit seiner triefenden Wunde in die Halle gezogen wurde unter Peitschenhieben und dem lauten Ausruf "Flagit" durch seinen Durba, erinnerte mich im Nachhinein an einen grandiosen Serien-Moment, der statt einer Peitsche mit einer Glocke ausgeführt wurde: "SCHANDE..... SCHANDE...... SCHANDE......."
Am Thron angekommen wurde ihm seine Strafarbeit auferlegt.
Er muss - wegen einer fehlenden Abmeldung bei einem Offizier - nun einen halben Mond Latrinen-Dienst ausführen und die Schei*e von Snaga wegschaufeln. Ausserdem hat er für diesen Zeitraum nicht mehr den Rang eines Fauthugal û Shirku inne. Hokur legte stets Einspruch ein, da er sich bei einem Uruk abgemeldet hatte. nur eben nicht bei einem Uruk des Grat u Murdur...

Weitere prägende Momente:
Grandioser Moment in dem Shaataz Hokur sagte, sie hätte versagt an seiner Erziehung, da er nun erwachsen war und nicht mehr unter ihrem Schutz fiel. Er wünscht sich die alte Zeit zurück, sehr sogar.
Vorallem aber seinen Durba.

Shaûk.
Eine grandiose Nâz-Hai, ich habe sehr unsere Momente in denen wir Nâz-Hai Dinge besprochen haben genossen. Auch unsere zusammenarbeit in Kämpfen. Du bist super, Nici! Ich kann es kaum erwarten wieder auf Shaûk IT zu treffen ;)

Bukra Shira-Hai.
Wunderschön. Tatsächlich habe ich mit allen anwesenden Charakteren Spiel gehabt, besonderer Dank deswegen auch an Dich Mor'Ghaash, wenn wir zusammen den Rücken der Bukra beschützt haben ;)
Mor'koth: Unsere Gespräche faszinieren mich immer wieder. Besonders, als du mit Hokur über Gerüchte bezüglich Mor'koth gesprochen hast. Slade: den Mord am Durba vergisst Hokur nicht. Nâz-Hai vergessen nicht. ;)

Auch allen, die ich jetzt nicht explizit erwähnt habe gilt selbstverständlich mein Dank für die tolle interaktion.




Nun zu den Dingen - die mich persönlich zu Handlung veranlassten:

-Der Golugu Hinterhalt. Oft besprochen, er dauerte lang, leider. Non-Stop geduckt sitzen hätte nicht geklappt. da musste ich leider zwischerndurch aufstehen und stehen bleiben.

-Norrelag Besuch: kurz mal reingehen und gucken: ging für mich. sich dort niederlassen ließ dann doch nach einigen Gesprächen den Drang nach Abwechslung aufkommen, Shaûk und ich nutzten dann die Gelegenheit zu verschwinden.

-Schlachtgedränge im Dunkeln auf engen Wegen: Sorry, nichts für mich.

-allgemein enges Gedränge bei jeder Endschlacht. Teilweise ist es unmöglich eine schöne Kampfszene auszuspielen, weil schlicht die Bewegungsfreiheit fehlt. In einem Traum sehe ich wie sich 2 Heere nähern und es sich in schöne Zweikämpfe verteilt, auf einer großen fläche, statt eng zusammen stehend. vielleicht auch 2vs 1 kämpfe wenn es gerade nicht anders passt und sich ein stab/speer kämpfer findet.
Statt stumpfes rumdreschen richtig schöne langsame anstrengend aussehende Bewegungen, zwischen durch: verhöhnen des Gegners.

und in der höheren Illusion: Dazu dann noch diese Musik, Gewitter, Regen und Dunkelheit:
https://youtu.be/Rf0ejjK8qlE

so genug geträumt :D

-Nachts in der Stadt: ich war verwirrt, ich glaubte im Dunkeln eine Schießübung gesehen zu haben, da mir die Richtung der Schusswaffen-Träger nicht ersichtlich war. ich hätte nicht gedacht, dass da gerade auf uns gezielt und geschossen wurde. Es war anders Gelaufen als es vllt. beabsichtigt war. Der Unbesiegbare Golem hat mich dann dazu gebracht mich aus dem Spiel zu nehmen, weil ich absolut nicht wusste, wie ich mit der Spiel-Situation hätte umgehen sollen.


Dennoch:
Es war in Summe ein total geiles EE. ich fliege immernoch. Danke Euch allen, sowohl Orga als auch allen Teilnehmer, dass wir gemeinsam in unsere Welt wieder eintauchen und uns verausgaben konnten. :-)


Abbau:

Eindrucksvolle Geschwindigkeit, die durch den Koordinierungs-Prozess der Bauleitung höchst effizient und konsequent umgesetzt wurde.

Der Bau wie er jetzt ist, ist wirklich schön und bietet viel Spielmöglichkeiten. auch der Zugang zum OT-Zwischenlager ist hervorragend gelöst, man kommt schnell hinein und wieder heraus.
Zuletzt geändert von Hokur Kil am Mi 15. Aug 2018, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Let's build a smarter Murdur. by Hokur Kil

Nâz-Hai Committed to Endure

Benutzeravatar
Marla/Sharghûd
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1699
Registriert: Di 19. Jan 2010, 20:45
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal'hai
Wohnort: Neuss

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Marla/Sharghûd » Mi 15. Aug 2018, 20:47

Die Stadt hatte sich auf den angekündigten Angriff vorbereitet. Es gab ja ein Schreiben, dass um 21 Uhr angegriffen wird, wenn sich der Zeremonienmeister nicht entschuldigt, dass die Orks bei der Eröffnung vergessen wurden.
Leider wart ihr die ersten (und einzigen) die einen Angriff angekündigt haben, vorher ist nur Antike plus irgendwen über eine völlig unvorbereitete Stadt drüber gerutscht.
Daher kam wahrscheinlich die Übermotivation.

Benutzeravatar
Troshûk
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 382
Registriert: Di 3. Aug 2010, 23:26
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Troshûk » Mi 15. Aug 2018, 21:31

Dann auch mal die Sicht eines weiteren, "normalen" Soldaten.

Negatives:

- lange Verhandlungsgespräche mit Armeen im Rücken (Stadt) bzw. "Herumsitzen" mit der ganzen Armee in einem anderen Lager (Norrelag):
-> Ersteres wurde via Führungs-Feedback direkt am nächsten Tag stark von der OHL Heerführung verbessert (von Pilgern direkt Richtung Imperium), wurde also direkt positiv umgewandelt. Letzteres war für die meisten "normalen" Spieler wohl nicht klar und es wurde ein guter Kampf erwartet. Sicherlich gibt für einige (Offiziers-)Spieler hier schöne Gespräche, für die meisten "Soldaten" war es langweilig, so dass man sich selber dann woanders Spiel suchte. Ich sehe eine Lösung darin, dass solche "Diplomatie-Eskorten" extra durchgeführt werden, und Spieler dann genau wissen, was sie dort erwartet. (Und dann z.B. ja als Leibgarde dennoch mitkönnen)

- Stadtkampf an sich wegen des übermächtigen Golems und den übermäßig vielen Musketenschützen dieser französischen Infanterie:
-> Golem an sich ist ja okay aber uns wurde keine Chance gegeben. Es könnte z.B. so sein, dass die Magier maximal 3 (oder X) Meter von ihm entfernt stehen dürfen und man eben sie umhauen muss, oder dass er nach Zeit X versteinert. So war es... lächerlich overpowererd.
-> für mich funktioniert die Zeitlinie dieser 18. Jhd-Infantiere einfach nicht in einem (mittelalterlichen) Fantasy-Szenario. Alternativ hätten die Spieler dann Ladehemmung haben können oder so, da wir fast nur Nahkämpfer haben und DEUTLICH weniger waren. Gegen Ende haben sie es auch gemacht, da waren wir aber quasi schon 80% tot. Das Imperium mit ihren Einmal-Ladern macht das besser, zudem "funktionieren" die Schusswaffen dann oft einfach nicht und die Schützen rennen panisch weg. :D

- zu viele menschliche / elfische Gäste, denen zu lange zu wenig passiert:
-> wie andere schon sagten, mehr spontane Prügeleien, mehr Anknurren usw. Grade Samstag war so unglaublich viel Tourismus und irgendwie wurde gefühlt nur mit denen geredet.

- die extrem ausgedünnte Spieler-Anzahl (schätze so um ca 50%) am Samstag zur Endschlacht UND zur angekündigten Elben-Schlacht:
-> ich finde es doof, dass samstags so viele dann als Menschen in die Stadt gehen oder sonstwohin, und ich fand es sehr doof, dass wir nicht als ganzes OHL uns zur Endschlacht gezeigt haben. Irgendwie war keine Motivation mehr da und auch der Bruch war beim Elbenangriff sehr leer. Abends war es dann etwas besser.
Das könnte natürlich mit dem generell nächsten Punkt zu tun haben...

- die Endschlacht als solche, wie sie für uns ist:
-> die Prügeleien am Anfang waren an sichschon okay, aber ist unfassbar durcheinander, keiner versteht irgendwas und wenn man direkt mal zu einer anderen Armee ziehen will, gehen alle Spieler sowieso sofort auf "die Orks" los
Ich denke, hier könnte neue Motivation über zwei Möglichkeiten klappen:
1) Orga stellt uns an eine Ecke auf einen Hügel und wir warten da einfach bis eine Armee kommt und die kriegt dann gutes Gekloppe. Das kann man 2,3 Runden machen und alle sind happy, ohne anstrengendes Hin- und Her-Rennen und Hoch- Runterrennen (Ansatz kommt von Axel)
2) Orga stellt uns neben die Elben, wir hauen uns gegenseitig und freuen uns darüber. Chaos und Imperium machen das auch, wie ich gesehen hab, das sollte bei uns ja auch klappen.


Positives:
- das einfach perfekte, trockene Wetter!!! Das macht eine Menge aus für Motivation, Rumgekrieche und Rumgekämpfe...

- die Kämpfe/Schlachten generell und besonders alle Schleichaktionen mit Ashags, Jugpurandor-Leuten und Skutog Mor Leuten und anderen, durchgemischt, wer Bock hatte, einfach gut

- das schnelle und gute Umsetzen von Feedback der OHL Führung (siehe oben, Pilger -> Imperium)

- nach draußen Verlagern von "Führungs-Themen" wie z.B. den Angriffsplan via Karte besprechen - super und sehr gerne mehr davon als hinter einem Tisch an der Ecke

- Stevies "Hu" und das jugporandorische "Mulan-Gedächtnis-Speer-Training" - super sowas, was man einfach sehen und zusehen kann

- alle weiteren öffentlichen Aktionen, besonders natürlich die Opferung. Sehr gerne mehr. Man könnte Kampftraining und Opfer ja auch kombinieren und Kampftrainings an lebenden Ziel-Attrappen machen. :P

- die Schattenangriffe

- das Ronk Hai Balrog-Ritual, truppenübergreifend und mit freundlicher Unterstützung durch Marvin. Danke!^^

- die neue Bukra Shira Hai :blüm:

- der Bau mit den Truppen-"Kämmerchen", die aber offen genug sind, dass man einfach viel mitkriegt, sehr, sehr geil, bitte so beibehalten

- Wachstube am Tor und eine nahezu funktionierende Torwache, weil man dort auch einfach gerne war, viel mitbekam, aber auch etwas runterkommen konnte, sowie das neue Torschloß, sehr geil

- OT Zeltplatz / Gruppenaufteilung, man war bei seiner Truppe, konnte aber die anderen sehen und problemlos hingehen, alles gut so

- der Abbau dank super Koordination der Verantwortlichen. Danke für eure Mühe!

- die neue Orga und der neue entspannte Carsten


insgesamt eines der besten EEs seit dem Anfang des OHL dort! Danke für die Orga-Mühen, danke für die tollen Spielszenen und danke an "die Feinde"!

Benutzeravatar
Slarn
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 177
Registriert: So 1. Jan 2017, 17:15
Gruppe: Goblin Industry
Wohnort: Israel

Re: [EE 2018] Feedback OrkHeerLager

Beitrag von Slarn » Sa 18. Aug 2018, 01:08

This was the first Epic Empires experience for me.

Even though there were some negative points (I agree with most of what was written by the former speakers, and especially with Tobi / Troshuk) - I dare say that THIS WAS THE BEST LARP I HAVE EVER PARTICIPATED IN (I started LARPing back in 1995, with some long breaks in the middle).

Thank you, OHL, for accepting me as a member - it is a real honor for me, to be one of you.

Thank you everyone so much, for being patient with me, and for being so opened to speak in English, for the sake of just one non-Deutsche-speaking-member;
I really appreciate the effort from all of you in making sure I am not left out, for allowing me to be able to do some deep role-play in English with the most of you, and in translating me what's going on in general.

So, again, thank you for this.

It was a pleasure to bake you all pita and to see that you liked it :P

It was a pleasure to take part in both building the camp and in dismantling it - I enjoyed it so much that I even decided to stay longer than I I had intended, just to help most of you pack your own OT tents and equipment ;)

And mainly, it was a pleasure to play alongside all of you, and to experience the best LARP I could have wished for myself, with the best role-play sessions:

Honestly, this LARP (especially the long marches and laying the ambush against the elves) brought me 25 years back, to my time as a soldier in the IDF - only this time it was fun :)

(I just need to start getting back into shape, in order to have an easier time, with all those long marches from one camp to another :scrat: ).

Thank you for allowing me to take photos & videos in our camp; I will first edit the photos I took and then post a links for both photos & videos, in the suitable thread.

Love you all, see you next year :)

(Chances are I will be bringing a new member from Israel with me, who is an orc-enthusiast, and one of the best role-players and nice persons I know, in general).

Yours,

Slarn
Goblin Industry
29 Maglubiyet Road
Forest of Eyes
5199229
World of Greyhawk

Antworten