OT Weg Beleuchtung

Hier findest Du alle Infos zum OHL auf dem Epic-Empires
Benutzeravatar
Shak'ta
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 12:11
Gruppe: Throqush
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Karlsuhe

OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Shak'ta » Mi 19. Jun 2019, 16:59

Hi folks,

Da ich den OT Weg vom Bruch hoch gern mag, mich aber aufgrund der Dunkelheit letztes Jahr komplett verlaufen und verirrt habe, hätte ich den gern beleuchtet.
Wenigstens ein bisschen.

Ich kümmere mich selber drum, aber eure Meinung möchte ich schon hören.

Hab mal ein bisschen gesucht und drei Möglichkeiten gefunden :
1. Große Knicklichter, zeigen, wo der Weg lang geht. Aber mehr auch nicht. Viel Licht ist nicht. Aber billig.

2. Solar lichter, die man in den Boden stecken kann. Muss man tagsüber aber mind. 2 Stunden in die Sonne holen, damit sie richtig aufgeladen sind. Die hässlichen sind billig (ca 5 Euro) die hübschen etwas teurer (ca 10 Euro aufwärts).

3. Kleine Campinglaternen, die mit Batterie betrieben werden. Die Batterien halten ziemlich lange, die lighter sind sehr hell. Aber ich könnte sie mit acrylfarbe anmalen, dann wären sie zumindest warmweiss. Kosten 5 Euro pro Stück.

Das sind meine Ideen, vielleicht fällt euch noch was anderes ein. Ansonsten lässt mich wissen, was ihr am besten findet, ich bin sicher nicht die einzige, die da hoch läuft.

Benutzeravatar
Rakischa
treuloser Goblin
Beiträge: 91
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 19:30

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Rakischa » Mi 19. Jun 2019, 20:44

Hey, hier im Forum gab es doch auch irgendwo den Link für Leuchtpilze.
Hab das gerade mal gegoogelt:
https://www.youtube.com/watch?v=D5LjGFkpApw
Die machen auch was her aber ich hab keinen Plan, ob man eine gewisse Menge bis zum EE noch fertig schafft.

Benutzeravatar
Morkoth
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 553
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 23:13
Gruppe: Skûtog'mor
Verbund: GuM/ Imperium
Wohnort: MM

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Morkoth » Mi 19. Jun 2019, 20:51

Ne Kombination aus eins und drei würde ich an deiner stelle machen.
Campinglaternen an den Kehren, der Rest via Knicklicht.
Gewandungsfetischist

Benutzeravatar
Nakhum
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 188
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 20:38
Gruppe: Gimba @ Skûtog'mor
Verbund: GuM

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Nakhum » Mi 19. Jun 2019, 23:00

Wir führen sie, zur gewundenen Treppe.

Ja, zur Treppe. Und dann?

Rauf, rauf, rauf, rauf, immer schön die Treppe rauf und dann kommen wir ... zum Tunnel.

Und wenn sie dort hineingehen, kommen sie nie wieder raus. Sie ist immer hungrig, und immer braucht sie Futter. Und fressen muss sie; sie bekommt sonst nur dreckige Orks.

... Ja, so 'n paar Lichter schaden nicht. Wie oft ich schon in irgendwelche kackdornen getreten bin, weil ich hellnüchtern da raufgekraxelt bin, kann ich gar nicht erzählen. Aus Erfahrung: Viel Licht braucht es nicht. Zu viel, und du siehst erst recht nix, wenn da Lampen den Boden ausleuchten und dir im selben Zug die Nachtsicht klauen.
Die tückische Wendeltreppe hinauf 'n Licht hinzusetzen kann aber nicht schaden, die Treppe verändert sich ja auch von Jahr zu Jahr, Tag zu Tag.
Für 'n Rest reichen Orientierungspunkte, da gehen auch die angesprochenen Solarleuchten, wenn man sie auf Schwachlicht stellt (gibt da welche, die Wahlweise mit Bewegungsmelder funktionieren oder halt immer nur Schwach leuchten)

Mir ist auch wurscht wie hässlich die sind. Da oben ist eh OT.

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7370
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Shartok » Do 20. Jun 2019, 23:12

Aus dem Erfahrungsnähkästchen: Es hat bisher jede Variante gegeben. Mit Knicklichtern, Solarleuchten, Vollbeleuchtung...nix davon ist jemals ideal oder gut gewesen. Isses zu Dunkel geht´s nur mit Knicklicht/Gartenfunzel, wenn das Wetter nicht mies ist...ansonsten bleibt´s ne Schleuderpartie und Leute beschweren sich darüber. Isses zu hell sieht man bei 2/3 des Weges was man tut...aber ist danach halt blind. Rotfilter würden da helfen, allerdings müssten da Folien geholt werden, die dann eben auch bei der vorhandenen weissen LED-Beleuchtung auch ordentlich Rot produzieren und nicht wegschmelzen (die vorhandenen aussenleuchter werden tatsächlich recht warm und die filterfolie die wir mal hatten war a) für normale PAR und b) schlecht :D).

Ganz gute Idee wäre vermutlich schlichte Baustellenlampen/kleine ip65-Lampen, die so ca alle 10m Rotlicht verbreiten (->filterfolie). Das allerdings benötigt dann wieder eine entsprechende Verkabelung und die geht ins Geld und wenn man´s nicht sorgfältig macht und vA die Steckerverbindungen nicht gut gegen Regen schützt, fliegen bei Regen schonmal die Sicherungen raus...gut:Plastiktüten+Panzertape+Denken (->wo kommt dieses Wasser wohl hin?) helfen auch hier.

Batterielösungen und einfache Lampen kann man idR vergessen...denn entweder tauscht keiner die Batterien oder es macht keiner die Lampen an. Sofern sich nicht Einer oder besser Viele explizit darum kümmertnund das dann auch WIRKLICH machen, würde ich sagen: klappt eher nicht. Es wäre das erste Mal in 15 jahren, dass sich jemand verlässlich um Beleuchtung kümmert. Zumal vermutlich auch niemand auf die Idee kommt um 22:00 mal das Spiel zu unterbrechen um beim OT-Weg das Licht anzuknipsen. Wenn man nicht gerade in der Nähe ist.

Eine vielleicht sinnvolle Option wären Led-lampen mit nem Dämmerungs- oder Bewegungssensor UND ~1-3W Leistung UND...Rotfilter :D. Idealerweise mit Batterien. Aber auch das kostet wieder Geld und ad hoc weiss ich gar nicht, ob es da -jenseits von Funzelschrott- irgendwas Sinnvolles zu kaufen gibt...

Nachteil wieder bei batteriebetriebenen Laternen usw: nach nem bös verregneten Jahr kann man ggf. die ganze Tech wegen Korrosion wegwerfen...

Tricky Thema das.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Shak'ta
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 12:11
Gruppe: Throqush
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Karlsuhe

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Shak'ta » Fr 21. Jun 2019, 00:59

Hmm... Aber es sollte ja jeder in der Lage sein, eine batteriebetrieben Camping Lampe anzuknipsen. Traue ich mal allen zu. Der erste, der mit Einbruch der Dunkelheit hoch oder runter geht und Licht haben will, kann sie ja der Reihe nach anmachen. Und einmal am Tag die Batterien austauschen... Das schaff ich. Genauso wie einmal am Tag knicklichter anhängen.

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7370
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Shartok » Fr 21. Jun 2019, 10:29

Es kann ja immer sein, dass sich irgendwann ein paar disziplinierte Leute finden, die das ausreichend auf dem Schirm haben und es dann auch tun.
Aber, wie gesagt: Ich hätte es bis jetzt noch nie erlebt, dass irgendeine Beleuchtung, die auf Bedienung durch Leute angewiesen ist, funktioniert.
Das ideale System ist warscheinlich das, welches praktisch ohne Betreuung auskommt und ausreichend tut, was es soll: ca 100m Weg ausleuchten.

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4201
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Grûur » Fr 21. Jun 2019, 14:07

was ich für das beste halte : https://www.amazon.de/Lenser-High-Perfo ... way&sr=8-6

steckt euch ne vernünftige taschenlamp ein. die kann man beim campen eh immer gebrauchen. für notfälle ist es außerdem ganz angenehm, nicht auf kerzen und fackeln angewiesen zu sein ;)

Benutzeravatar
Shartok
Administrator
Administrator
Beiträge: 7370
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 20:46
Gruppe: AngGijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Ffm
Kontaktdaten:

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Shartok » Fr 21. Jun 2019, 14:23

Ja. Das ist allerdings wirklich das Beste :).

Glaubt nix - Fragt nach.


Benutzeravatar
Slade
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1429
Registriert: So 17. Feb 2008, 21:54
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Berlin

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Slade » Sa 6. Jul 2019, 02:20

Bewegungsmelder in Kombination mit roten Batterie-LEDs hört sich richtig gut an. Bin auch gegen zu starke Lampen, aber Licht am OT-Weg halte ich für wichtig, am liebsten zusammen mit einer nötigen leichten Sanierung des Weges

Aufgrund des großen Aufwandes würde ich aber für dieses Jahr eine Knicklichterlösung als Proviesorium befürworten, allerdings die großen dicken Knicklichter (150x15mm), welche etwas mehr Licht geben als die dünnen. Biete mich auch als Nachtwächter an die Lichter Abends zur Dämmerung zu erneuern (gerne mit Unterstützung). Kann auch die Knicklichter besorgen und mitbringen.

eigene Taschenlampe geht immer, hab ich meist auch dabei...

Benutzeravatar
Narkdrau
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 574
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 18:49

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Narkdrau » Mo 8. Jul 2019, 08:39

Da ich mich gerne ums Licht gekümmert habe - mein Rat: OT-Weg Taschenlampe/Stirnleuchte etc vollkommen easy und unproblematisch. Knicklichter muessen wieder eingesammelt werden, um alle andere muss sich irgendwie/irgendwer kümmern.

Benutzeravatar
Shak'ta
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 12:11
Gruppe: Throqush
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Karlsuhe

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Shak'ta » Mo 8. Jul 2019, 20:02

Hmja, das macht sicher Sinn, eine eigene Taschenlamoe mitzubringen. Macht das mal alle, es schadet bestimmt nicht.
Aber wisst ihr was? Ich machs trotzdem und bringe ein paar rote Lampen mit Batterien mit, hänge die auf und versuche, dran zu denken, sie anzuschalten und die Batterien zu wechseln. Wenn ichs vergurke, dann habt ihr eben Recht gehabt. Ist okay für mich ;)

Lampen für unten, Knicklichter für oben. Und würde gern auf dein Angebot eingehen, Slade, dass du dich um die knicklichter kümmerst.
Wenn noch jemand mit dran denken mag, die Lichter anzumachen, ist das cool.

Benutzeravatar
Slade
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1429
Registriert: So 17. Feb 2008, 21:54
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Berlin

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Slade » Mo 8. Jul 2019, 20:21

:up:

Benutzeravatar
Shak'ta
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 12:11
Gruppe: Throqush
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Karlsuhe

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Shak'ta » Di 20. Aug 2019, 20:01

So, EE ist rum und wir konnten die Beleuchtung testen. Wir hatten 3 rote Lampen, die Abzweigungen oder besonders schwierige Stellen gekennzeichnet haben und ansonsten jede Menge knicklichter.

Am ersten Abend hatte ich das total vergessen, aber nachdem ich drauf angesprochen wurde, bin ich los und habe die lichter abgemacht.

Ab dem zweiten Abend haben auch andere Spieler sich beteiligt und fleißig lichter geknickt oder Lampen angeschaltet.

Danke Slade, fürs austauschen der knicklichter, bis auf den letzten Abend hat das super geklappt. Aber wir hatten uns ja eh schon gesprochen.

Für mich wars voll okay, mir hat das Licht absolut gereicht und ich bin gefühlt ausschließlich diesen Weg gegangen. Wie wars für euch, fandet ihr es gut oder gibt es Verbesserungsvorschläge?

Benutzeravatar
Morkoth
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 553
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 23:13
Gruppe: Skûtog'mor
Verbund: GuM/ Imperium
Wohnort: MM

Re: OT Weg Beleuchtung

Beitrag von Morkoth » Di 20. Aug 2019, 20:05

Bin zwar nicht so oft den OT Weg gegangen, aber wenn, dann war das Licht vollkommen ausreichend.
Gewandungsfetischist

Antworten