Akash's erstes Mal - Basteldoku

Hier könnt ihr die die Entwicklung von Charakteroutfits bzw. deren Teilen einstellen/finden.
Antworten
Akash Shapat
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 12
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 19:20
Wohnort: Mittelsachsen

Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Akash Shapat » Mo 18. Jun 2018, 08:41

Nachdem ich herzlich im Dreck empfangen wurde, habe ich ein paar Tage lang ganz vielen Leute mit Fragen durchlöchert hab und ihnen auf die Nerven ging, hab ich mit der Basis anflgefangen.
Stoff hatte ich noch rumliegen, ein paar ungebrauchte Leinenoberteile und stabiles Garn. Promt hab ich über 30 kg Restleder besorgt, dünnes und sehr dickes Sattelleder.
Den Stoff wollte ich braun und schwarz einfärben. Das Ergebnis war eher ernüchternd, da ich zu viel Stoff für zu wenig Farbe verwendet hatte. Nach mehreren Versuchen, viel Farbstoff und noch mehr Flecken überall, war ich mit den Stoffen zufrieden. Schwarz, braun und grau waren das Ergebnis.
Bild
Neben dem Bauernleinenballen hatte ich auch noch zwei alte Leinenhemden rumliegen, aus den Anfängen vom Reenactment. Dazu kamen noch sehr starker Hanfgarn und Geweih (unklar was ich damit anstelle, wahrscheinlich Würfel und Knöfe). Die Hemden wurden ebenfalls eingefärbt und somit begann mein erster Versuch. Noch während des Nähen und Schneiden war ich jedoch recht schnell abgeneigt von meiner Basis als Unterhemd. Es sah mMn nicht gut aus und die weißen Nähte störten enorm.
Bild
Also verwarf ich diese Idee schnell und fing an das Hemd zu zerteilen um an mehr Stoff zu kommen. Dann hab ich das Bauernleinen verwendet um ein Hemd zu nähen. Das sah zeimlich....interessant aus.
Bild
Und nein ich bin keine Patchwork-Oma. Aber irgendwie...meh. Naja, es ist eh bloß das Unterhemd, man wird schon nicht so viel davon sehen. Ich hab dann noch ein bisschen an den Stoffteilen gearbeitet, dass es nicht mehr so kantig aussieht und das Teil bis zu den Oberschenkel verlängert.
Bild
Vorne ist es mittlerweile verschlossen und irgendwie muss ich jetzt noch Arme dran nähen.

Eine Maske hab ich ebenfalls schon, diese werde ich selber färben und noch Pferdeschweif, die ich als Haare verwenden möchte, annähen.
Bild
Da der Hals frei liegt, muss da eine Abdeckung her. Zum Test hab ich mal meinen Kettenkragen angeschnallt und fand das passend. Ich werde also noch einen ranzigen Ork-Kettenkragen herstellen.
Bild

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2182
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Urok » Mo 18. Jun 2018, 10:13

Ist nur die Frage ob du permanent nen Kettenkragen tragen willst? Es bietet sich auch an einen Halsschlauch aus Stoff zu nähen

Akash Shapat
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 12
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 19:20
Wohnort: Mittelsachsen

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Akash Shapat » Mo 18. Jun 2018, 10:51

Danke Urok, die Frage hab ich mir bisher gar nicht gestellt. Obwohl der Kragen sehr bequem ist, würde ich den nicht den ganzen Tag tragen und muss noch was aus Stoff einplanen.

Und entschuldigt die verdrehten Bilder, ich hab keine Anhnung wieso die so sind...

Granak
treuloser Goblin
Beiträge: 85
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 18:59
Gruppe: Leider noch keine
Verbund: Leider ein noch keinen
Wohnort: Hamburg

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Granak » Di 19. Jun 2018, 08:14

Mir gefällt die Maske und der Kragen richtig gut :up: . Passt Perfekt zusammen. Ich kann das gar nicht oft genug sagen sieht richtig gut aus trag das so :up: :up: :up: :up: !!!!
GEWALT IST EINE LÖSUNG -/P ??? ???

Akash Shapat
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 12
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 19:20
Wohnort: Mittelsachsen

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Akash Shapat » Mi 20. Jun 2018, 20:45

Ich hab mich, danke Ara'ki und Grûur, dazu bewegt mal eine Konzeptzeichnung anzufertigen. Ist noch bisschen grob, aber fasst alles zusammen was wichtig ist. Krimskrams und Details kommen dann so nach Lust und Laune dazu.
Bild
Links ist jetzt bloß Tunika (hellblau), so wie sie schon oben auf den Fotos zu sehen ist und in rosa die Hose mit ner Art Wadenwickel unten und Halsabtarnung.
Rechts ist dann mit allem. Dunkelblau wäre ein Gambi, braun soll alles Leder darstellen. Das wären Gürtel, Armschienen, Schulterpanzerung und Halsabdeckung. Grau ist dann Kettenzeug.

Benutzeravatar
Thub Durubârz
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4431
Registriert: Do 15. Mai 2008, 18:44
Gruppe: Skûtog'mor
Verbund: GuM - Kttz/ Plot
Wohnort: Bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Thub Durubârz » Fr 22. Jun 2018, 10:10

Iwie hab ich meinen letzten Beitrag hier geschrieben aber nicht gespeichert oO

Also den Kragen finde ich auch super, schade das er nicht für einen Dauereinsatz taugt.


Schöne Skizze, auch für einen Ânghâsh'hai ne super Basis :)

Akash Shapat
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 12
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 19:20
Wohnort: Mittelsachsen

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Akash Shapat » Fr 22. Jun 2018, 13:26

An sich ist der Kragen sehr bequem, ich werd schauen wie es mit dem Rest nachher aussieht und wenns passt, benutz ich ihn doch. Es schützt, deckt ab und stützt sogar den Kopf. Ich werd sicherheitshalber noch einen anfertigen wenn es mit der Zeit reicht und sogar wenn ich ihn doch nicht brauche, dann will ihn vielleicht jemand anders ^^

Danke Thub ☺

Akash Shapat
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 12
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 19:20
Wohnort: Mittelsachsen

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Akash Shapat » Mo 2. Jul 2018, 18:33

Mal ein kleines Update:

Die Tunika ist fast fertig, ich muss noch Arme annähen. Hier mal ein kleines Foto davon mit der Hose und Schuhe.
Bild

Ebenfalls eingetroffen sind die Wadenwickel. Sieht erstmal so aus mit den Schuhen:
Bild

Dann hab ich noch einen Prototypen für die Armschiene aus Pappe hergestellt. Sah nicht sehr spektakulär aus...
Bild

Also hab ich angefangen, das Ding aus Leder anzufertigen. Hier nur grob mit Schrauben zusammen gehalten.
Bild

Aber nachdem das Ding zusammengenäht war, ich das Leder abgerundet und die Nähte versenkt sowie das Teil mit Beize behandelt hab, hat es mir dann doch ganz gut gefallen. Muss nur noch an den Riemen arbeiten.
Bild

Bisher ist noch nichts verranzt und zerfetzt. Steht noch auf der Todo Liste, mach ich aber erst wenn ich alles soweit hab. Dann muss ich nur einmal Sauerei machen :p Mir fehlt noch ein bisschen Zeugs, was aber in den nächsten paar Tagen eintreffen sollte.
Neben der ganzen Handarbeit gibt es jetzt auch eine Hintergrundgeschichte zu meinem Charakter. Wo passt das denn am besten hin? Interessiert das überhaupt jemanden abgesehen von meiner Gruppe? :scrat:

Todo:
-Arme an Tunika nähen
-Halsabdeckung
-zweite Armschiene
-Handschuhe (ich bin am überlegen ob ich die kaufen oder nähen soll...)

Warte noch auf:
-Gambi
-Haare für die Maske
-Helm
-Schwert
-Schulterplatten

Dann:
-Maske behaaren und färben
-muss der Gambi noch mit Leder und Kette bestückt werden
-der Helm wird zerdellt um grobe Schmiedearbeit darzustellen. Falls möglich, schneide ich auf beiden Seiten eine Form für die Ohren raus. Dann wird das ganze Teil brüniert
-Schulterplatte ebenfalls zerdellen und brünieren
-kleine Schwertscheide herstellen
-kleine Beutel, Taschen und Krimskrams um es optisch interessanter zu gestalten
-alles verorken. ALLES!

Benutzeravatar
Bûr-Ûrk
vorbeischauender Mistsnaga
Beiträge: 42
Registriert: Do 17. Aug 2017, 14:53
Gruppe: Ushtar Zau
Verbund: Jakten tid
Wohnort: Mons Belgium

Re: Akash's erstes Mal - Basteldoku

Beitrag von Bûr-Ûrk » Mi 4. Jul 2018, 15:29

oww
nicely done :o
simply effective ! :blüm:
Srag glizdu nakhizish, agh bugash obzidân, ash zil burzum-Ishi -]

Antworten