Latex oder Silikon

Infos und Fragen bzgl. Maskenbau, Maskenbauern
+ eigene Maskenbauprojekte
Benutzeravatar
Markash
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 130
Registriert: Di 27. Dez 2011, 00:11

Latex oder Silikon

Beitrag von Markash » Do 30. Jan 2014, 21:29

Hey Leute

wollte mal fragen wieso baut eigentlich jeder Latex Masken und keine Silikon Masken?

Silikon sieht doch nochmal ne Nummer geiler aus oder seh ich da was falsch?
Bin nämlich am überlegen ob ich mir eine aus Silikon mache aber es muss ja anscheinend nen Grund geben der dagegen spricht...

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4213
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Grûur » Do 30. Jan 2014, 21:36

latex ist deutlich billiger. das maskenbau silikon ist ziemlich teuer. gennau wie die sili farben * acrylfarbe funktioniert auf silikon nicht*

ich hab mal ne silikonmaske gebaut. so als versuch. hatte materialkosten nur für silikon und farben bei um die 100 euro.
für haare brauchst du nochmal silikonkleber. *lag auch so um die 20 euro*
ich hatte auch nur 2 farben weil das zeug so teuer war.

du brauchst auch noch silikon verdünner , weil die silikonmasse zu dickflüssig für das ausschwenken ist.

Benutzeravatar
Unkhrarr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 459
Registriert: Do 17. Mär 2011, 23:00
Gruppe: Skutmorbajrak
Wohnort: Memmingen

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Unkhrarr » Do 30. Jan 2014, 23:39

Stimme Gruur zu wenn alles mal zusammen Rechnest bist locker bei 300-500 Öcken für eine Maske. Und bei dem Verschleiß, bei den Dingern zu teuer. Noch dazu sind die Arbeitsschritte ein wenig anders zu machen. Ih habs :-\ gar nicht erst versucht zu machen.

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4213
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Grûur » Fr 31. Jan 2014, 01:32

ich habs auch nicht wie in den videos von kaupo gemacht. ich hab einfach latex gegen silikon getauscht * bin auch der meinung das das ganz gut funktionieren könnte*

Benutzeravatar
UnurAz
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 263
Registriert: Do 9. Jul 2009, 21:21

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von UnurAz » Fr 31. Jan 2014, 02:02

Ich kann ja mal Feedback geben als wohl der einzige mit Erfahrung im tragen von ner Silikonmaske, da Gruur seine mir ja freundlicherweise auf dem DF 2012 verkaufte. Hatte meine Latexmaske zu Hause vergessen und besitze glücklicherweise einen so grossen Kopf, dass sie mir auch passte :)

Nach zwei Jahren tragezeit weist sie bereits leichte Risse oben am Kopf auf. Meine selbstgebaute Latexmaske nach vier Jahren nicht. Ich gehe mit meinen Masken sorgältig um, trage selten Helme, lasse sie nicht in der Sonne schmoren oder in Feuchtigkeit vergammeln. Die feinen Risse wirken wie Dehnungsrisse, wobei das Silikon immernoch absolut geschmeidig ist und nirgendwo spröde oder trocken wirkt. Unnötig überdehnt habe ich sie auch nicht.
Vom Tragekomfort ist sie weit angenehmer als Latex, da sie total weich auf der Haut liegt, weder Sturmmaske noch Puder benötigt und nicht stinkt. Druckstellen gibt es absolut keine weil sie sich wunderbar dem Kopf anpasst.
Die Mimik ist besser weil sie direkt aufliegt und einfach weicher und dehnbarer ist.
Haare oder Piercings habe ich keine nachträglich angebracht, da ich die strukturelle Integrität nicht belasten wollte.

Fazit: Hätte ich die Wahl bei gleichem Preis würde ich jederzeit eine Silikonmaske bevorzugen.

Bilder mit Grossaufnahme gibts leider keine.

Benutzeravatar
Hokur Kil
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2058
Registriert: Do 4. Aug 2011, 19:49
Gruppe: Bukra Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Neuss (Ortsteil: Hoffnung an der Längerwohn)

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Hokur Kil » Fr 31. Jan 2014, 11:01

Narkoz/ Julien habe ich damals beim bau meiner Maske auf die Silikon-Komposit Masken angesprochen, eben wegen dem Thema Mimik.
Er sagte mir, dass die Verarbeitung eine grundlegend andere und aufwendigere als die von Latex ist. Das würde, weils ein Neuversuch wäre den Preis nach oben explodieren lassen. (damals allerdings kosteten noch Masken von Julien 180 Euro ;-) )
Let's build a smarter Murdur. by Hokur Kil

Nâz-Hai Committed to Endure

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4213
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Grûur » Fr 31. Jan 2014, 11:26

ja das stimmt auch - ich habs damals aber einfach mit dem selben verfahren wie bei latexmasken ausprobiert. *für hochwertige masken funktioniert das sicher nicht*

Benutzeravatar
Rashat
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 420
Registriert: Di 2. Mär 2010, 20:00
Gruppe: Boshok Zgur
Verbund: Grat u Murdur
Kontaktdaten:

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Rashat » Fr 31. Jan 2014, 12:23

eine richtige/ideale silikonmaske baut man auch nicht per ausschwenken von ner form und du brauchst geräte, die wirklich teuer sind (mal abgesehen vom material), also mach mal lieber latex ;)

edit: hokur hats ja schon angedeutet Oo)

Benutzeravatar
Knarack
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 944
Registriert: Do 25. Dez 2008, 15:38

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Knarack » Fr 31. Jan 2014, 13:05

Hmm jop es ist wirklich hart aufweniger. Da Silikon ganz andere Trocknungszeiten als Latex hat kann man nicht einfach ne Form bauen und die Ausschwenken sondern sollte tatsächlich mit einer "richtigen" Gussform arbeiten also eine wo man das Positiv-Gesicht ins Negativ der Maske reinpressen kann. Jedenfalls wars bei mir so, dass beim auspinseln trotz Heizluftfön + Backofen das Silikon bestimmt ne halbe bis Stunde brauchte zum Aushärten. Was dazu führt, dass das Silikon in tiefergelegene Bereiche reinfließt. z.B. ist meine Nase jetzt ein massiver Silikonblock und man bekommt "Fließknubbel/Tropfnasen". Man kann zwar prinzipiell auch die Aushärtzeit anders einstellen, ggf. gibt das aber wiederum andere Probleme. Bei meinem Versuch hatte ich dazu auch keine Möglichkeit, falsches Material. Zudem sollte Silikon da es auf 2 Komponentenbasis und ziemlich zähflüssig ist entlüftet werden. Ich hatte mir dazu eine einfache Entlüft-Unterdruckkammer gebastelt. Hat aber nicht soo gut geklappt. Am Ende waren halt immer noch Luftblasen drin. Mir wars irgentwann schnuppe aber hochwertig ists eben nicht geworden ;). Die Bemalung wurde bereits angesprochen. Zwar gibt es Versuche die teuren Silikonfarben durch Ölfarben zu substituieren. Ölfarben enthalten aber teilweise Schwefel der wiederum was ähnliches wie Latexkrebs mit Silikon macht. Ich hab den Versuch gelassen und bin bei Silikonfarben geblieben. Auch die geringere Reisfestigkeit kann ich nur bestätigen. Ein weiterer Negativ Punkt ist, dass nachdem das Silikon erstmal vollständig abgebunden hat, (1 Woche später) kein neues Silikon mehr auf dem alten haftet. Ich wollte mir auf meine Halbmaske noch einen weiteren Träger kleben, musste ihn aber hinterher annähen da das Silikon nicht mehr auf dem Silikon hielt. Dagegen kann man zwar wiederum mit nem Silikon Primer vorgehen, hatte ich aber nicht zur Hand bzw. hatte keine Kohle dafür ;).

Für mich als Allergiker ist Silikon aber wie der Himmel auf Erden. Soweit das beim Maskentragen überhaupt möglich ist. Der Tragekomfort ist wirklich genial :). Da ist die Optik mir ehrlichgesagt erstmal Hupe ;).

Benutzeravatar
Markash
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 130
Registriert: Di 27. Dez 2011, 00:11

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Markash » Sa 1. Feb 2014, 21:04

okay, danke für die ganzen Antworten

ich fasse nochmal zusammen

Silikon ist im Tragekomfort und in der Mimik einfach spitze aber ist nicht so lange haltbar. Dazu ist es noch sehr teuer und aufwendiger zu verarbeiten.

Latex ist um längen günstiger, länger haltbar dafür nich ganz so bequem und eher steif (kennt man ja)


naja dann fang ich erstmal mit ner normalen Latexmaske an und wenn ich das dann drauf hab und genug Geld hab werd ich mich mal an ner Silikonmaske versuchen... die Vorteile sind den teureren Preis dann wohl wert so wie ich das sehe^^

Benutzeravatar
Krussk
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 962
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 18:59
Gruppe: Kulkodar Bajrak
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Krussk » Mi 23. Jul 2014, 09:11

Ich werde mich auch mal bei Gelegenheit an so eine Silikonmaske ran machen.
Ich liebe die Herausforderung einfach.
Mal schauen wann ich es Zeitlich schaffe.

Benutzeravatar
Fauth/Glum
Administrator
Administrator
Beiträge: 3650
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Fauth/Glum » Mi 20. Mär 2019, 10:27

Ich greife mal den alten Thread hier auf: Hat jemand Erfahrung und/oder schlaue Ideen wie man eine eingerissene Silikonmaske reparieren kann bzw. mit welchen Werkstoffen?
Vielen Dank schonmal im Voraus
Fauth - Tanaruk - Goth Hai - Bâs û Shirku û Bukra Nar'Shât
Glûm - Shira Hai - Uruklata - Brodh
https://www.facebook.com/ShiraHaiWorld/

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2724
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Urok/Worgahr » Mi 20. Mär 2019, 11:12

Keine Erfahrung nur ne Idee. Wie wäre es mit Silikonkleber zum fixieren und von innen mit Gießsilikon (zb Trollfactory) schienen.

Benutzeravatar
Knarack
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 944
Registriert: Do 25. Dez 2008, 15:38

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Knarack » Mi 20. Mär 2019, 13:03

Wenn sich bei meiner (Silikon) Halbmaske das Gummiband was am Hinterkopf entlang geht vom Silikon löst nähe ich das normalerweise, da neues Silikon sich leider nicht mehr vernünftig mit dem alten Silikon verbindet. Für nicht sichtbare Geschichten bei hinreichender Materialstärke die einfachste und billigste Variante. Als meine alte Maske im Mundwinkel eingerissen ist habe ich das zunächst (da auf Con passiert) auch erstmal so wieder gekittet, sieht aber bescheiden aus und da das nen Zeichen war, dass das Silikon eh langsam ausgenudelt ist hab ich mich dazu entschlossen die Maske lieber neuzugießen.

Für sichbare Bereiche habe ich mal von Kaupo so einen speziellen Silikonkleber gekauft. Ich würde dann von hinten ein (Stoff) Pflaster damit auf das Silikon kleben. Ich müsste davon noch ein Tütchen zu Hause haben. Kann ich gerne in einen Briefumschlag packen und dir zuschicken. Für das kommende Con Jahr muss ich eh nochmal Silikon bestellen, da kann ich das dann ggf. nachbestellen und weiss dann wenigstens obs taugt.

Edit: btw: für die Silikon interessierten habe ich hier ein mMn erstmal sehr vernünftig anmutendes Tutorial gefunden. Bis auf die Tatsache dass die hinterher mit bestimmt 2Kg die Maske gießen gehen sie Verhältnismäßig sparsam mit den restlichen Materialien um. Eine 2 Kg Maske dürfte für den Con einsatz absolut untauglich sein.

Benutzeravatar
Fauth/Glum
Administrator
Administrator
Beiträge: 3650
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Latex oder Silikon

Beitrag von Fauth/Glum » Mi 20. Mär 2019, 13:52

Ui. Ganz lieben Dank für die schnellen Antworten mit guten Tipps und Ideen. :blüm:
@Knarack: das mit dem Kleber klingt supi. Es ist zwar nicht im Sichtbereich aber schon ein grösserer Einriss. Ich würde den gern testen. Schreibe dir später dazu noch eine PN.

Für die Silikoninteressierten:
Die Maske die gerissen ist, ist die die Gruur 2012 an UnurAz verkauft hat. Bis dato hat die keine Probleme aufgewiesen. Also auch ne recht ordentlich Haltbarkeitszeit.
Fauth - Tanaruk - Goth Hai - Bâs û Shirku û Bukra Nar'Shât
Glûm - Shira Hai - Uruklata - Brodh
https://www.facebook.com/ShiraHaiWorld/

Antworten

Zurück zu „Maskenbau“