Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
8D! -] :blüm: :) :NI!: ;) :moin: :rtfm: :D :scrat: ;D :woohoo: -:( :( :o 8) ??? Oo) :P :-[ :-X :-\ :-* :'( ]]D ^-^ O0 O) *:C |P -/P :idi: :fününü: :up:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist eingeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Mato » Mo 6. Apr 2020, 23:00

Ja ich glaube du hast recht.
Ich dachte nur wenn es hier um ein wenig Planung geht sollte das erwähnt werden.
Danke

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Tarbûrzakh » Mo 6. Apr 2020, 13:40

Verstehe den Punkt, allerdings hat das wohl eher weniger mit dem Vorhaben hier zu tun.
Ggf kannst Du das an passenderer Stelle hier im OCL-Bereich erwähnen. Hier geht's vermutlich eher unter.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Mato » Mo 6. Apr 2020, 13:00

Die Ideen finde ich echt super.
Ich will mich auch nicht großartig in die Planung einmischen. Aber ich glaube das wir dieses Jahr auch irgendwas mit der Kolonie bzw. der Stadt machen sollten.
Ich meine die Kolonie ist unter dem Protektorat der Orks und letztes Jahr hat die Stadt dort eine Razzia durchgeführt. Ein paar "Snaga" und ich haben da Stellung genommen aber ich wurde direkt festgesetzt und die Snagas umgehauen.
Ich finde wir sollten uns das nicht gefallen lassen und da auch irgend was zu machen.
Selbst wenn es nur ein großes Banner ist oder so ähnlich. Wir müssen ja nicht direkt in die Stadt Einmarschieren auch wenn das bestimmt lustig wäre. Aber ich glaube dann gäbe es auch schwer Ärger mit der SL.
Ich wollte das nur noch mal erwähnen und evtl kann man da ja auch noch was machen.

Grüße
Mato

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Stripe » So 4. Aug 2019, 14:19

Zu dem 3 jahres Plan. Ich liebe es 8D!
Ich bin schon sehr gespannt was ihr da noch ausheckt und freue mich schon auf das Spiel, dass ihr damit generieren werdet. Großartig! :up:

Zu dem hier.....
Mor'prakhûth hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 10:08
Ein kurzes Kopfkino meinerseits:

Eröffnungsritual 2020.
Alle machen ihr Ding.
Die Orks bleiben still.

Nachdem alle fertig sind, "erobern" die Orks über den Ritualkreis.
Viele Orks stehen außen herum, und halten neugierige Blicke davon ab, näher zu kommen.
Viele Trommeln.
Viel Kunstblut.
Opferungen.

Dann bekommt Orgul große Schultern aufgesetzt.
Ein großes OCL-Banner wird aufgestellt.

Start der nächtlichen Überfall-Serie auf andere Lager

Alle anderen Lager machen sich in die Hose.

8)
Irgendwie eine nette Idee...aber Nö!
Das könnte für zu viel OT Missverständnissen führen und ich, für meinen Teil, will mich da nicht die ganze Zeit mit Orga etc. auseinandersetzen, dass wir doch keinen Avatar haben wollen ;) Zudem, überlegt mal, die meisten Spieler werden es erstmal nicht begreifen und wir haben sicher keine Lust auf das alte Spiel, 3000 Eierdiebe vor unseren Toren in Dauerschleife...

Meine 5 cent dazu
Grüße
Der Olle

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Draghum » So 4. Aug 2019, 11:19

Also was das mit den schultern angeht..

Da hatten wir von den gmk schon mal spaßeshalber was vorbereitet... Räusper.

Das mit den schultern ließe sich also.. Machen. Räusper.


Das mit dem plan finde ich klasse. Spiel erzeugen ist gut. Ich wollte dieses jahr schon mehr rwinbringen aber die hitze.. Vor 20 uhr hab ichs kaum geschafft mich überhaupt so weit zu bekommen mehr als ne tunika anzuziehen. Für nachstes jahr hab ich ne lagerklamotte. Da werdenich schmiedetechnisch auch mher zur waffw beitragen können.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Mor'prakhûth » So 4. Aug 2019, 10:08

Ein kurzes Kopfkino meinerseits:

Eröffnungsritual 2020.
Alle machen ihr Ding.
Die Orks bleiben still.

Nachdem alle fertig sind, "erobern" die Orks über den Ritualkreis.
Viele Orks stehen außen herum, und halten neugierige Blicke davon ab, näher zu kommen.
Viele Trommeln.
Viel Kunstblut.
Opferungen.

Dann bekommt Orgul große Schultern aufgesetzt.
Ein großes OCL-Banner wird aufgestellt.

Start der nächtlichen Überfall-Serie auf andere Lager

Alle anderen Lager machen sich in die Hose.

8)

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Orgul » Do 1. Aug 2019, 20:26

Ich finde größenwahnsinnige Ideen hervorragend. Diese Ideen passen nicht nur ausgezeichnet zu dem Plot mit den Hasssteinen, sondern ermöglichen uns auch einen Gruppen- und Con-übergreifenden Plotstrang. Das ist genau das, was uns von "lasst uns Schädel sammeln" abhebt.

Je abgefahrener, desto besser. Stellt euch mal vor, was das wieder für Gerüchte in den Menschenlagern erzeugen wird. Herrlich.

Und einen geteilten Religiösen Platz finde ich auch super, denn das erzeugt wieder viel Spiel, wenn man zusehen kann, wie die religiösen Praktiken und Rituale der anderen Clans/Trupps aussehen. Das kann zu coolen Gesprächen führen.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Mor'prakhûth » Do 1. Aug 2019, 19:59

Vergesst nicht, dass die Avatare ja vorhaben, jeden Menschen in einen Untoten zu verwandeln.

Ist auch etwas, dass die Orks erwähnen könnten. Zumindest wenn es nach dem Alten geht :scrat:

Das könnte auch ein mehr-Jahres-Plot werden

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Tarbûrzakh » Mi 31. Jul 2019, 10:44

@Mortha
ja, Wandel wurde absichtlich außen vor gelassen. Die sind uns ja an sich schon recht ähnlich und von der Attitüde eher böse. Daher werden sie für mich immer das Chaos bleiben :D

Wenn es dann so weit ist und die Pläne stehen, dann geben wir nochmal bzgl der einzelnen Teile Bescheid, dass jeder idealerweise seinen Favoriten bekommt :)
Und mit unseren liebsten SLs besprechen wir, dass sie die Fernsehteams und Fotografen davonjagen, wenn sie nicht selber Teil der Rituale, mit Kunstblut vollgesaut und abgeschlachtet werden wollen :D :D

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Urok/Worgahr » Mi 31. Jul 2019, 10:16

Puh ich seh schon das beim Vergessens Ritual ür Grau irgendwelche Bücher Verbrannt werden. Bitte die Fernsehteams vorab schon mal verbannen.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Urok/Worgahr » Mi 31. Jul 2019, 10:12

Weniger "Bla bla", mehr "die Horrgarch Mok" sollen sich um Rot kümmern 8D!

Nein habt ja recht. Am Ende ist kein HM'ler 2020 dabei. Aber bei mir sind die spontanen Ideen meist die besten.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Mor'tha » Mi 31. Jul 2019, 09:48

Tarbûrzakh hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 20:40

Aspekte der Drachen sind:
  • Blau - Gier
  • Grau - Vergessen
  • Gold - Verrat
  • Grün - Verfall/Pervertierung (?)
  • Kupfer - (?)
  • Rot - Blutdurst/Blutrausch
  • Schwarz - Machthunger
  • Silber - (Stahl), Gnadenlosigkeit/Vernichtung (?)
  • Weiß - Fanatismus (?)
Ist es Absicht, dass Wandel (ex-Chaos) vergessen wurde?
Bei Wandel wäre es dann meiner Meinung nach Ordnung, Struktur, Recht oder ähnliches.

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Mor'tha » Mi 31. Jul 2019, 09:36

Liest sich sehr schön. :up:

Marv, es müssen dann aber auch noch neun Ringe an die Avatare übergeben werden O) ... vielleicht bekommen wir sie so Oo)
da kam mir gerade so der Gedanke. *Blödsinn aus*

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Tarbûrzakh » Mi 31. Jul 2019, 09:29

Ich habe keinen Punkt irgendwie persönlich genommebn oÄ, wollte da nur allgemein nochmal kurz Klarheit schaffen, da ich Infos vergaß, nicht jeder der irgendwie OCL-Planungs-Plot-Wieauchimmer-Involvierten wohl schon alle Infos hatte.

Wie gesagt: Danke für den Hinweis :)

Re: Der Drei-Jahres-Plan oder auch das Projekt einer größenwahnsinnigen Schülerin

von Barghul » Mi 31. Jul 2019, 09:19

Das ihr hier keinen Plot sprengen wollt, habe ich schon verstanden. Nur das es schon Absprachen gab, war mir nicht gekannt, daher auch nochmal mein Hinweis. Die Idee wie gesagt ist großartig. :up:
Tarbûrzakh hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 08:47
Ob wir die nächsten drei oder die entsprechenden Jahre überhaupt dabei sein können, stimmt, weiß jetzt noch keiner. Das ist erstmal nur ein Gedankenkonstrukt oder ein "wäre grandios, wenn".
Und auch das Bezog sich nicht auf Dich, sondern auf die, die schon planen, wie sie jetzt was machen wollen ;D ;D ;D

Schließlich geht es hier nicht um die Aufgabenverteilung, sondern um die Diskussion und Erweiterung der Idee also Solche.

Nach oben