Bild
Aufgepasst: Neuer Orklagejob zu haben. Mehr Infos: http://forum.orklager.org/viewtopic.php ... 8&start=15

Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Kleidung, Ambiente, Ausrüstung und alles was nicht in Rüstungen oder Waffen passt.
Forumsregeln
Wir suchen für den Werkstatt- und Tutorialbereich noch einen oder mehrere Leute, die sich des Forums annehmen und es mal in Schuß bringen und moderieren :)
Wenn Du dazu Lust hast, melde Dich bei mir.
Wir freuen uns über Unterstützung!
Das OL-Team
Antworten
Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Karstûrz » Do 3. Nov 2016, 20:21

Hallo zusammen,

wie schon in der Vorstellung angekündigt, benötige ich eure Hilfe. Es geht darum, einen Ork zu erschaffen.

Ich bin zwar handwerklich einigermaßen begabt, kann gut nach Vorlagen arbeiten, Skizzen umsetzen... aber "designen", "erfinden" oder ähnliches ist einfach nicht so meine Welt.

Ich schreibe hier erstmal mehr über mich und meine Vorstellungen. Dann verlinke ich ein paar Bilder von Masken, die mir optisch gut gefallen. Im Anschluss hab ich noch ein paar Bilder von mir gemacht, wo man meine Reenactmentüberbleibsel sehen kann.


Also gut, von Beginn an:

Es ist mir egal, ob es ein HdR-Ork sein soll, ein Clanork oder sonstwas. Was ich gar nicht leiden kann sind Warhammer-Ork in der lächerlich, überzogen witzigen Art. Sollte also durchaus ernst/böse sein.

Ich bin 1,75 m groß bei etwa 75 kg. Einen Troll mit Zweihandhammer nimmt mir keiner ab. Einen Hobbit aber wohl auch nicht mehr. Ich bin irgendwo zwischendrin.

Ich bin eher schmaler... eher ein Schleicher. Ich bin ein Bogenschütze, ggf. kann man das ja irgendwie einbauen. Ein Hau-Im-Nahkampf-Schädel-ein-Ork nicht. Daher bin ich auch am überlegen, ob ein Goblin o.ä. nicht eher passen könnte. Ich hoffe, ihr verstosst mich dann nicht gleich.

Kondition vorhanden, Kraft... mäh... Naja, kann mich ja vorbereiten wenn nötig.
Ansonsten: Beim Reenactment war ich Spielmann. Aber will im Larp eher keine Dudelsäcke o.ä. spielen. Zumindest als Ork nicht.

Ich möchte auch nicht auf 10 Larps im Jahr fahren. Wenn es eins ist... oder zwei... das reicht mir, mehr Zeit hab ich eher nicht. Achtung: Das heißt nicht, dass deshalb Outfit, Maske o.ä. extra billig sein muss. Der Anspruch meinerseits ist daran genauso hoch, wie wenn ich jedes Wochenende fahren würde. (vielleicht nicht ganz... aber ihr versteht, worauf ich hinauswill).


Was sehr wichtig ist und auch gleich zum Punkt Maske führt: Ich bin Bartträger. Seit 10 Jahren. Ich will und werde mich nicht für 1-2 mal pro Jahr Maske tragen rasieren. Wieviel da tatsächlich wuchert, seht ihr an den Bildern.
Der Bart muss entweder ganz unter der Maske verschwinden können oder entsprechend "eingebaut" werden, damit es nach was aussieht.
Das Problem ist eher: Die Orkmasken die mir optisch vom Stil gefallen würden ("Moria-Orks", Schleicher, sonstwas) sind immer die kahlsten... die richtig bärtigen sind dann eher wieder die großen, kräftigen.

Ich verlinke hier mal die Galerie von Narkoz. Da ich mich mit Copyright nicht auskenne poste ich keine Links und Bilder sondern schreibe euch grade die Nummern, die mir zusagen. Ihr seht ja dann gleich, was ich meine.

103, 75, 69, 65, 59 (!), 55, 43, 35, 18

Das Problem ist einfach: Narkoz Masken sind so genial, dass ich nicht weiß, ob ich mich mit weniger zufrieden geben will.
Aber bei den Preisen kommt natürlich selber basteln doch auch wieder in Frage ;-)

Die Masken sind das Geld aber sicher wert. Aber da muss ich noch ein wenig sparen...


Hier jetzt noch die versprochenen Bilder. Man sieht meine ehemalige Gewandung. Die guten Sachen hab ich schon weggelassen.

Keine Angst, das weisse um meine Beine (Hose) werde ich dann eher nicht anhaben. Aber die sieht man ja eh nicht.
Beinwickel wären aber verwendbar, das Fetzengewand müsste nur verorkt werden. Fellmantel wäre beidseitig ggf. tragbar und könnte auch verorkt werden.

Schuhe sind eher nichts. Zumindest nicht für Gelände oder schnelleres bewegen.
Bögen habe ich da. Larp-Pfeile könnte ich basteln (da hab ich schon aufwändigeres gebaut).



So... jetzt benötige ich Hilfe und Tipps!


P.s.: Kennt ihr das Spiel Shagai? Das wäre ggf. auch was für IT. Ein mongolisches Geschicklichkeitsspiel, welches mit Sprunggelenksknochen von Schafen gespielt wird. Bin da zufällig in einer Liga... ;-)

Edit: Achja, die Gewandungen waren nie für Ork-Larp gedacht, deshalb sind sie sauber, gewaschen. Aber alles darf und soll verorkt werden wenn möglich/nötig.
Dateianhänge
IMG_20161103_174423.jpg
Vollständig zerstörbare Gewandung
IMG_20161103_174423.jpg (392.71 KiB) 929 mal betrachtet
IMG_20161103_174235.jpg
Schuhe, eher ungeeignet
IMG_20161103_174235.jpg (366.97 KiB) 929 mal betrachtet
IMG_20161103_174222.jpg
Schuhe und Beinwickel
IMG_20161103_174222.jpg (329.29 KiB) 929 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Karstûrz am Do 3. Nov 2016, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Karstûrz » Do 3. Nov 2016, 20:22

Weitere Bilder
Dateianhänge
IMG_20161103_174559.jpg
Fellmantel außen
IMG_20161103_174559.jpg (376 KiB) 928 mal betrachtet
IMG_20161103_174541.jpg
Fellmantel
IMG_20161103_174541.jpg (393.04 KiB) 928 mal betrachtet
IMG_20161103_174519.jpg
Fetzengewandung. Maschinennähte teilweise mit Fetzen von Hand übernäht. Gehört verorkt.
IMG_20161103_174519.jpg (388.6 KiB) 928 mal betrachtet

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Karstûrz » Do 3. Nov 2016, 20:23

Weitere Bilder
Dateianhänge
IMG_20161103_174728.jpg
Bart und Gugel im Profil
IMG_20161103_174728.jpg (368.81 KiB) 928 mal betrachtet
IMG_20161103_174709.jpg
Bart von vorne
IMG_20161103_174709.jpg (338.85 KiB) 928 mal betrachtet
IMG_20161103_174635.jpg
Ledergugel, fetzig
IMG_20161103_174635.jpg (347.48 KiB) 928 mal betrachtet

Benutzeravatar
Khrosh
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 137
Registriert: Di 12. Jan 2016, 19:12
Gruppe: Zabis Udu
Verbund: Grat u Murdur

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Khrosh » Do 3. Nov 2016, 21:37

meiner meinung nach schon sehr geil.

grade die letze tunika mag ich wegen dem flickenlook sehr, erinnert mich an mein eigenes zeug.

da muss meiner meinung nach nur noch ne gehörige portion dreck drauf!
nimm dir n mittelgrau und n helles braun von simplicol und mach 2 eimer
mit wasser fertig. eine der farben und das werkstück rein und drin rum schwimmen lassen.
nicht zuviel rühren, damits fleckig wird.

dann das werkstück raus und eimer tauschen.

trocknen lassen, wenn noch nicht dreckig genug, vorgang mit etwas dunklerer
farbe wiederholen.

zum schluss noch n bisschen mit ner drahtbürste bearbeiten,

das selbe mit der ledergugel. dort erst mit drahtbürste und messer mit wellenschliff
abnutzung und kaputtheit rein bringen.
danach mit ballistol und/oder schwarzer schucreme (vorsicht damit, nur auf die kanten und nicht zuviel)
etwas mehr speckigkeit und ranzigkeit rein bringen.

beides anziehen, foto machen ;)

was deine rasse angeht, ich hab zwar noch nie einen bärtigen goblin gesehen,
kenn mich bei den clanorks aber auch nicht so sehr aus,
-> frag die claner.

für nen herr der ringe ork ist es prinzipiell kein problem.
du hast zwar schon richtig bemerkt dass grade die ronks (moria)
und snagas eher bratlos sind, aber wir haben beispielsweise schon nen eher schmal
gebauten hora hai (waldork) mit bart.

Bild

Bild

Bild

der rechts auf den beiden ersten bildern, den mein ich.
das dritte bild ist meine eigene klamotte, rückseite.

wir 3 auf den bildern spielen hora hai nach HdR hintergrund.

ich hoffe du siehst wie ich das mit den flicken meine.
deine sachen in deutlich dunkler und dreckiger würden da gut rein passen.

und vom typ her sind horas aufgrund dessen dass sie aus dem düsterwald kommen
nicht unbedingt als kampfsäue bekannt.

wenn dir der typ ork gefällt schick skrizgal oder ara ki eine nachricht,
dann reden wir über details

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1846
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Urok » Do 3. Nov 2016, 22:11

Hallo hier. Zunächst denke ich das dein Vorhaben nur ein paar Cons im Jahr zu besuchen ja kein Ausschluss Kriterium ist. Spreche da nicht für jede Gruppe. Fakt ist aber das man mit den Gruppen in Kontakt bleiben muss. Sich öfters meldet, Gewandungsstände postet und sich auch informiert. Verstärkung auf der einen oder anderen Con ist ja für nen Trupp schön und gut, aber du musst da schon etwas hinter sein. Was ändert sich Gruppen intern gibt es was neues zum Trupphintergrund etc. Ich persönlich finde es frustrierend wenn sich Leute mit Interesse melden und man da kontakt aufnimmt. Sämtliche Tipps zur Gewandung gibt, den Hintergrund erklärt und dann meldet sich betreffende Person nicht mehr.

Aber du hast ja schon gewisse Vorstellungen. Deine Maße sind schonmal kein Grund gegen das Orkspiel. Und der Gedanke einen Goblin zu verkörpern ebenfalls nicht. So lange dein Goblin kein quietschig kreischender und tanzender Nervsack ist, ist er im Clanspiel gern gesehen und die HdR Fraktions beherbergt da auch vergleichbare Rassenmodelle.

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1866
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Skrizgal » Do 3. Nov 2016, 22:30

Moin... joa, Khrosh springt dir ja schon voll mit der Tür ins Haus Gesicht.

Zuerst mal: schau dir die einzelnen Gruppen mal hier an.
Da du sagst der Hintergrund ist dir beinahe egal, schreib doch mal die ein oder andere Gruppe aus dem GuM und von den Clansleuten an und lern sie kennen. Bilder sollten hier ja genug rumfliegen. Wenn dir was gefällt, kannst du es auch gern hier posten und fragen wer (also Trupp) das ist (gerade am Anfang is es etwas schwierig die einzelnen Fraktionen auseinander zu halten, kein Ding. ;) ).

Die Masken die du aufgezählt hast sind zu ~50% Ronk-hai (also Moriaratten). Wie das bei denen mit Bart ist, weiß ich echt nicht. Da frag am besten mal Leute wie Krûklak, Troshûk, Nûrdrak, ... am besten jemand Hintergrundfestes.
Wie Khrosh schon sagte ist es z.B. bei uns Hora-hai (Düsterwaldorks) kein Problem, wie man an Sapat (der Barttyp auf den Bildern) sieht.
Aber da kommt es halt immer auf die einzelnen Rassen an. Schau dir diesbezüglich (falls es ein HdR-Ork werden sollte) auch mal die Rassen im Grat-Wiki an (den Link hast du vorher schonmal geschickt bekommen) und frag dann einfach gezielt nach, ob man mit Rasse xyz nen Bart tragen könnte oder nicht..

Öhm joa... Klamotten... Schuhe.. ne, eher nicht. Den Fellmantel würde ich fast für was anderes aufheben. Der wäre mir zu schade zum verranzen. xD
Die restlichen Sachen gehen eigentlich alle klar. Brauchen halt die ein oder andere Hass- oder Farbkur, oder mal ne Modifikation. Aber ansonsten passt das doch für den Grundstock. Darauf jetzt halt aufbauen.^^
Was Khrosh bzgl Flicken meint ist, dass Flicken bei uns Horas total kuhl und fame sind. Weil öhm.. deshalb.

Bzgl "nur ein paar Cons im Jahr" gehe ich da mit dem was Urok schreibt. Es gibt Jahre da kann man öfter und es gibt Jahre da kann man nicht so oft. So lange man hin und wieder der Gruppe sognalisiert, dass man noch am leben ist und wieder kommt, sollte das passen. Ins Forum gugen und schreiben hilft da auch. ;)

Zum Goblin: Klar, geht auch. Solang es kein scheiß Nervegobbo ist. Die sind nicht so gern gesehen.^^°

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Karstûrz » Fr 4. Nov 2016, 08:51

Khrosh hat geschrieben:
da muss meiner meinung nach nur noch ne gehörige portion dreck drauf!



Klar, wie gesagt: verorkt ist da noch nichts. War ja ursprünglich auch nicht dafür gedacht....

wir 3 auf den bildern spielen hora hai nach HdR hintergrund.


und vom typ her sind horas aufgrund dessen dass sie aus dem düsterwald kommen
nicht unbedingt als kampfsäue bekannt.


Hora-Hai hören sich nach dem, was ich im Wiki gelesen habe doch schon sehr nach dem an, wo ich hinwill. Auch vom Hintergrund her passen sie sicher besser als der "gemeine Feldork"... einen Bogen könnte man da ggf. auch einfacher unterbringen. Wobei das bei den Ronks (zumindest, wenn ich mich an die Filme erinnere) ja auch hinkommen sollte.


wenn dir der typ ork gefällt schick skrizgal oder ara ki eine nachricht,
dann reden wir über details


Gefällt mir ganz gut. Darf ich denen auch schreiben, wenn ich mich noch nicht festgelegt habe? In die engere Auswahl käme das auf jeden Fall!


Aber du hast ja schon gewisse Vorstellungen. Deine Maße sind schonmal kein Grund gegen das Orkspiel. Und der Gedanke einen Goblin zu verkörpern ebenfalls nicht. So lange dein Goblin kein quietschig kreischender und tanzender Nervsack ist, ist er im Clanspiel gern gesehen und die HdR Fraktions beherbergt da auch vergleichbare Rassenmodelle.


Nein, ich hasse lächerlich gespielte Charaktere. Auch unabhängig von Larp kann ich mit dieser Art von Humor (z.B. Warhammer Orks und Goblins) einfach nichts anfangen.

Die Frage ist nur, was ist ein Goblin?

Wenn ich so genau drüber nachdenke, würden die sich vor meinem inneren Auge, was die Masken angeht nicht besonders von Ronks unterscheiden. Außer dass sie eben nicht drauf hauen, sondern ggf. eher hinterhältig meucheln, schleichen o.ä.



Zuerst mal: schau dir die einzelnen Gruppen mal hier an.
Da du sagst der Hintergrund ist dir beinahe egal, schreib doch mal die ein oder andere Gruppe aus dem GuM und von den Clansleuten an und lern sie kennen. Bilder sollten hier ja genug rumfliegen. Wenn dir was gefällt, kannst du es auch gern hier posten und fragen wer (also Trupp) das ist (gerade am Anfang is es etwas schwierig die einzelnen Fraktionen auseinander zu halten, kein Ding. ;) ).


Ich schau mir das mal durch, danke. Aber ich glaube ehrlich gesagt, dass es erstmal einfacher ist einen Hintergrund zu finden der passt und sich dann eine dazugehörige Gruppe zu suchen? Wenn man sich eh auf 1-2 Larps im Jahr deutschlandweit trifft, heißt das ja nicht unbedingt, dass man örtlich nah beisammen sein muss. Wobei das für den Anfang ja nicht schlecht wäre.


Die Masken die du aufgezählt hast sind zu ~50% Ronk-hai (also Moriaratten). Wie das bei denen mit Bart ist, weiß ich echt nicht. Da frag am besten mal Leute wie Krûklak, Troshûk, Nûrdrak, ... am besten jemand Hintergrundfestes.


Ich versuche die entsprechenden Mal zu finden. Vielleicht sehen sie ja zufällig meinen Thread.


Wie Khrosh schon sagte ist es z.B. bei uns Hora-hai (Düsterwaldorks) kein Problem, wie man an Sapat (der Barttyp auf den Bildern) sieht.
Aber da kommt es halt immer auf die einzelnen Rassen an.


Das hört sich echt super an...

Tatsächlich ist das mit dem Bart grade irgendwie ein Ausschlusskriterium, so blöd sich das anhört. Aber ich kann nicht nach 10 Jahren entscheiden "Ich werde jetzt haarloser Ork, ab dafür"... Da hab ich die Hosen voll.

Der Bart braucht eben eine gewissen Pflege... mit Ölen usw. Wenn ich den ungeölt drei Tage unter ne Maske stecke, isser hin. Wenn ich ihn geölt drei Tage unter ne Maske stecke, ist die hin.
Der Bart muss quasi eingebaut werden können ohne Schäden an Maske und/oder Bart befürchten zu müssen. Daher: Hora-Hai hört sich immer besser an....


Öhm joa... Klamotten... Schuhe.. ne, eher nicht. Den Fellmantel würde ich fast für was anderes aufheben. Der wäre mir zu schade zum verranzen. xD


Die Sachen wurden mit Ende meiner "Mittelalter-Zeit" aussortiert und sollten, wenn es nach meiner Freundin geht schon seit Jahren weg. Ggf. kann man den Mantel tauschen gegen was anderes. Aber ich hätte kein Problem damit alles davon zu verranzen.

Gut, bis auf die Schuhe. Die taugen imho auch wirklich nicht für Ork. Die versuche ich in nem allgemeinen Larp-Forum zu Geld zu machen. Oder gegen was anderes zu tauschen.



Zum Goblin: Klar, geht auch. Solang es kein scheiß Nervegobbo ist. Die sind nicht so gern gesehen.^^°


Unter gar keinen Umständen. Das wäre mir selbst zu blöd.

Aber auch da gilt eben: Bart muss einbaubar sein. Meine Fresse, je mehr ich hier schreibe, desto mehr stelle ich fest, dass ich ganz schön bart-fixiert bin -.-


Werde heute Abend nochmal ein Frontalbild von mir machen... dann zeige ich euch mal auf den Bilder wo mein Gesicht schon aufhört im Gegensatz zu meinem Bart. Da kommt grade ganz schön was zusammen.



Danke auf jeden Fall mal für eure Hilfe. Ich werde mal die Gruppen weiteranschauen und das Wiki lesen.... Bin über weitere Tipps zur Charakterfindung natürlich dankbar. Das mit dem Klamotten verorken und dokumentieren folgt dann, wenn die Richtung feststeht.


Gruß,
Morgthar (Arbeitstitel :-P)

Benutzeravatar
Fauth
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3078
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Fauth » Fr 4. Nov 2016, 11:33

Ich gestehe ich habe das Ganze jetzt nur einmal "überflogen".
Aber die Bartgeschichte - ich wüsste keinen einizigen Orkcharakter wo das jetzt ein Problem darstellt. Du kannst meines Wissens nach also all das spielen worauf du Bock hast. Wenn du nach dem HdR Hintergrund spielen willst, gibt es neben den Hora Hai auch durchaus noch viele andere Rassen. Und Bewaffnung Bogen kannst du auch mit anderen Rassen nutzen.
Grundsätzlich solltest du überlegen worauf du spielerisch Lust hast und wozu du gar keine Lust in der Darstellung hast.Und halt wirklich mal direkt mit Leuten sprechen, das hilft eigentlich immer am Besten.

Goblins sind bei einigen Hintergründen halt die kleineren, flinkeren, wieseligeren, manchmal feigeren, aber in Rudeln durchaus sehr tödlichen Verwandten der Orks. Ist halt auch hier Hintergrundssache. Man könnte sagen das im HdR Spektrum manche Rassen damit Überschneidungspunkte haben. Letztendlich kommts halt drauf an was und wie du spielen willst.
Also nimm dr Zeit und schau dir alles in Ruhe an und schnacke mal mit ein paar Leuten.

Benutzeravatar
Khrosh
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 137
Registriert: Di 12. Jan 2016, 19:12
Gruppe: Zabis Udu
Verbund: Grat u Murdur

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Khrosh » Mo 7. Nov 2016, 19:39

verorke oder verschenke am besten nicht alle deine menschensachen.

die kannst du auch als ork noch gut gebrauchen, da es grade auf großen cons
immer mal wieder situationen geben wird, wo du nicht als ork sondern als einfacher
menschen- bauer gerne mal durch die gegend laufen möchtest, ohne dabei
von allen möglichen leuten einfach umgeschnitten zu werden...

ich nehm da einfach mal das drachenfest, wo du eines mittags plötzlich hunger hast,
aber keine lust hast dir was aufzuwärmen.
da hilft es dann wenn man noch ein paar luftige menschensachen hat, um in der stadt
einkaufen zu gehen...

nur mal so ein tipp am rande

Ranâck
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 605
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:09
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal Hai
Wohnort: Bad Oldesloe, Grabau

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Ranâck » Di 8. Nov 2016, 00:35

Ich kann da erst mal gar nicht mehr so viel hinzufügen außer einiger persönlicher Dinge.

Zum einen hat es mir geholfen zu überlegen was ich mir vom Orkspiel erhoffe, auf welche Groß-Con ich tendenziell und potenziell fahren wollen würde, auf was ich IT Bock hab (im Wald rum kriechen, essen kochen, mich wichtig fühlen :P ) und so weiter.

Mich haben dann seinerzeit einige Leute angeschrieben und ich hab halt geschaut wo mir Stiel und Hintergrund gefallen und bin dann einfach mal mit auf nen Probe-Con gefahren.

War definitiv der richtige Weg (für mich persönlich) , da sieht man mal wie das Spiel ist, wie die Fraktionen so sind und was es denn nun wirklich heißt wenn der Ronk ist, der Hora und der andere Clanler...

Wenn du Horas an sich cool findest kannst du das z.B. auch als Clanler in die Richtung laufen lassen.
Ich finde Horas (zu mindestens OT) absolut klasse (aber pssssst das dürfen die nicht wissen) bin selbst aber Clanler.
Nun bin ich in der Phase angekommen wo es so langsam ans Finetuning geht und ich merke dass mein Charakter obwohl er kein Hora ist in weiten Teilen sehr ähnlich aufgebaut ist.

Warum erzähle ich dir das ?
Damit es nicht noch mehr Horas gibt die mir potenziell auf die Mütze geben können ?
Nicht wirklich.
Warum dann ?
Ganz einfach, ich will dir nur sagen dass es im Orkspiel super viele Möglichkeiten gibt und du als Anfänger eigentlich komplett die Qual der Wahl hast, dich durch Hintergründe und Bildmaterial zu wühlen und dir deine Favoriten raus zu suchen.
Wie gesagt, ich bin selbst Anfänger und die Leute hier sind unglaublich offen und hilfsbereit.
Wenn du dann also eine Gruppe oder auch mehrere hast die dich interessiert, wie dir meine Vorredner ja bereits schrieben, einfach anschreiben und nachfragen.
Auch wenn es erst mal nur aus Interesse ist ein bissen mehr zu erfahren/erfragen.

In diesem Sinne: viel Spaß und Erfolg :blüm:


PS: ich bin echt kaputt und dementsprechend gerade sehr großzügig: Wer Fehler (egal ob Rechtschreibung oder Grammatik) findet darf sie behalten und mit ihnen tuen was immer ihm beliebt. ;) ;D

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1866
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Skrizgal » Di 8. Nov 2016, 00:43

*Morgthar mit Shirabanner einwickelt* :moin:

Benutzeravatar
Fauth
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3078
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Fauth » Di 8. Nov 2016, 06:39

@Ranack: Schön geschrieben.

Ranâck
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 605
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:09
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal Hai
Wohnort: Bad Oldesloe, Grabau

Re: Benötige Hilfe bei Charaktererfindung

Beitrag von Ranâck » Do 10. Nov 2016, 18:39

@Skriz: Bin ja schon weg ;)
@Fauth: Danke :blüm:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast