Riptacks Ork Gewandung

Kettenhemden, Brigantinen, Kopfbedeckung, Plattenpanzer... etc.
Forumsregeln
Wir suchen für den Werkstatt- und Tutorialbereich noch einen oder mehrere Leute, die sich des Forums annehmen und es mal in Schuß bringen und moderieren :)
Wenn Du dazu Lust hast, melde Dich bei mir.
Wir freuen uns über Unterstützung!
Das OL-Team
Benutzeravatar
Riptack
treuloser Goblin
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Mai 2016, 21:32
Gruppe: Keine
Wohnort: Lübeck

Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Riptack » Di 22. Nov 2016, 20:01

Hallo werte Orks,

ich wollte mal eure Ideen und Meinung zu meinem Ork haben. Die Aktuelle Klamotte ist eine alte Barbaren Klamotte die ich für den ersten Orkeinsatz etwas umgebaut hatte. Nun will ich sie fürs Drachenfest Fit machen. Vom Hintergrund soll es ein Clanork, inspiriert durch Warcraft werden.
Da bei mir ein Umzug, sollen erstmal Ideen und Meinungen gesammelt werden. (Ja ich weiß mehr Dreck)
Und dazu gleich zum ersten Thema:
Mein Ork hat auf seiner ersten Con einen Legionärshelm erbeutet (siehe letztes Bild). Nun ist meine Idee den zu modifizieren und als Helm für den Ork zu nutzen.
Aktuelle Planung:
-Metall schwärzen
-ein Visier wie bei einem Brillenhelm anbringen
-Rosshaar o.ä. das den Nacken runter hängt
Nun meine Frage: was denkt ihr dazu? Sieht das nur in meinem Kopf gut aus? Oder könnte das was werden?

Ork (4).jpg
Ork (4).jpg (242.73 KiB) 834 mal betrachtet

Ork (10).jpg
Ork (10).jpg (330.87 KiB) 834 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ugurz
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 542
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:59
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Köln

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Ugurz » Mi 23. Nov 2016, 11:42

Ich finde die Klamotte schon sehr gut. Hier und da fehlt noch etwas Dreck und schmodder und etwas mehr abgenutztes aussehen aber das kann man ja beheben. Helm und schild gehen natürlich gar nicht

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1770
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Urok » Mi 23. Nov 2016, 14:14

Son Legionärshelm ist natürlich auf dem ersten Blick sehr speziell. Ich denke aber wenn du ihn modifizierst könnte das was werden. Die Idee mit dem Visier finde ich cool. Vllt könntest du im Nacken auch Kette anbringen. Natürlich könntest du ihn noch etwas ramponieren. Dellen und macken rein. Vllt Metallbänder anbringen und Reparaturen andeuten.

Benutzeravatar
Draghum
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 516
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 10:46
Gruppe: Grishmakkai
Wohnort: Heinsberg

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Draghum » Do 24. Nov 2016, 13:17

Bei diesem Zeug handelte es sich, glaube ich, um "Erbeutete" Ausrüstung. Ich war auf der Con dabei und er hatte den Kram nicht von vorne herein an.
An sich passt das ja alles - bis auf dreckiger.

Benutzeravatar
Riptack
treuloser Goblin
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Mai 2016, 21:32
Gruppe: Keine
Wohnort: Lübeck

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Riptack » Do 24. Nov 2016, 19:29

@Ugruz:
Tatsächlich handelt es sich bei diesem Helm und Schild um frisch erbeutetes Zeug von einem Spieler. Das ich die Ausrüstung von anderen Spielern nicht verorke sollte klar sein. Ist auch Zeittechnisch schwierig... verorken im Krieg.
So soll der Helm natürlich nicht mehr aussehen, wenn ich damit fertig bin. Zwar soll noch erkennbar sein was er ursprünglich war, aber es soll einem nicht ins Augen springen.
Die Klamotte soll später nicht sagen "Römerork" sondern eher sagen "Ork der einen Römer gelootet hat".


Zur Klamotte:
Das klingt ja schon mal nicht übel. Irgendwie bin ich etwas enttäuscht das mir "nur" mehr Dreck fehlt. D.h. ich muss gar nicht so viel dran machen... wie langweilig... Aber gut dann weiß ich schon mal wo ich jetzt bin und das alles weitere nur noch Bonus ist.

Benutzeravatar
Riptack
treuloser Goblin
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Mai 2016, 21:32
Gruppe: Keine
Wohnort: Lübeck

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Riptack » Do 24. Nov 2016, 19:29

ups doppel post...

Benutzeravatar
Ugurz
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 542
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:59
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Köln

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Ugurz » Fr 25. Nov 2016, 07:44

Joa wenn du den Helm komplett bearbeitest kann was draus werden finden die Form trotzdem nicht so ork tauglich aber ich bin gespannt was du daraus machst.

Benutzeravatar
Draghum
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 516
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 10:46
Gruppe: Grishmakkai
Wohnort: Heinsberg

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Draghum » Fr 25. Nov 2016, 08:53

Der Helm müsste umgeschmiedet werden um orkigere Formen rein zu bekommen. Reperaturmarken ohne Ende, Rost, Brünierung, Messing künstlich altern lassen (und zwar stark. Bling Bling Messing passt nicht zum Ork - da muss Patina über Patina über Patina über Patina).

Und tu dir selbst einen Gefallen: Nimm keinen Haustürschild. Man kann sich zwar gut dahinter ducken aber die Kämpfe werden 1. Schwerfälliger und 2. doofer weil kein Arsch an dem Teil vorbei kommt.

Benutzeravatar
Riptack
treuloser Goblin
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Mai 2016, 21:32
Gruppe: Keine
Wohnort: Lübeck

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Riptack » Fr 25. Nov 2016, 10:19

Schild steht auch gar nicht zur Debatte. 1. Hätte ich schon einen, der keine Tür ist und 2. Überleg ich auf zweihand axt zu geh.
Aber ich bin da bei dir. Türschilde gehen gar nicht. Ist dem Gegner einfach unfair gegenüber, ot gesehen.

Benutzeravatar
kerstin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2973
Registriert: Do 28. Feb 2008, 20:49
Gruppe: Ang-Gijak
Verbund: UB / OHL
Wohnort: TodesTurm
Kontaktdaten:

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von kerstin » Fr 25. Nov 2016, 18:44

wunderschönen,

ich mag die ziernähte, die sich durchgehend bei deiner gewandung finden. diese würde ich hervorheben, indem ich das fetzendurcheinander reduziere. wie bei vielen "clanork"-neubauten ist mir da zu viel durcheinander in der klamotte, da die meistens mit dem hintergedanken "es soll nicht zu zivilisiert aussehen" entsteht. grundsätzlich würde ich mir alle teile meiner klamotte einzeln hinlegen und sie darauf abstimmen, wie praktisch sie sind für deinen charakter. dein char hat ja einen bestimmten fokus (kampf? --> spezialisierung?) und verschiedene eigenschaften und ticks (sammelt er etwas? was findet er "hübsch" --> offensichtlich ziernähte und rote herzen auf der armschiene ;D ). darauf würde ich die hauptprio legen und es hervorheben indem du den rest reduzierst.


dein ziel ist eine anlehnung an warcraft
ich hab mal kurz warcraftorks gegoogelt, da ich da wenig ahnung habe. was mir aufgefallen ist:
--> breite schultern
--> schmale taille
--> fetzen nie als selbstzweck, sondern immer als kleidungsstück/funktionsträger, das alt und zerfetzt ist
--> nichts, was man nicht braucht, außer schmuck, wenig sonstige kleidung
--> metallumrandungen
--> schmuck!
--> stacheln
--> haar: zöpfe, gepflegt, oben auf dem kopf gebunden, dann offen
--> bart ebenfalls gepflegt, auch zu zöpfen gebunden

Vgl. zu deiner gewandung:
dein ork mag offensichtlich ziernähte, leder und fellumsäumungen. außerdem sticht das rot-beige untergewand ins auge.
dein ork ist kämpfer

folgendes würde ich tun:
(von oben nach unten)

die haare:
kultivieren. heißt, zöpfe und schmuck(perlen) ggf. flechten.
du kannst am zopfansatz (da wo die haare zusammengebunden sind) noch haare hinzufügen, damit mehr volumen und eine ähnliche mähne entsteht, wie bei den Warcraft-orks. auch tupieren hilft. vielleicht kennst du ja ein mädel, oder hast nen freund, der da ein händchen für hat. ansonsten gibt es wirklich viele gute tutorials im netz.
ich würde aber, bevor ich mit den haaren anfange, mir über das gesamtbild im klaren sein und vor allem den schmuck und die haare (von der zierde und auch vom muster) aufeinander abstimmen.
bei deiner maske fände ich eng am kopf geflochtene zöpfe rechts und links über den ohren super, da diese den kopf strecken würden, was richtung Warcraft-orks geht und nicht so viel haare benötigen.
ich würde schauen, dass du die frisur an die form des helms angleichst (der gibt dem gesicht deines chars viel charakter). also an der seite flach und oben etwas bauschiger

der bart:
same thing. kultivieren, schmücken. dringend würde ich deinen echten bart und den maskenbart aufeinander abstimmen. nicht nur von der farbe her, sondern auch von der länge (vielleicht rechts und links von den mundwinkeln je ein zopf oder von kurzem bart am kinn schön gestutzt zu den wangen hin länger werden oder kurz und zöpfe kombinieren)

gesicht generell:
auf dem foto sehr farbeinheitlich. mehr kontraste machen das gesicht interessanter, vielleicht geht da ja noch was?
auch ist mir aufgefallen, dass die Warcraft-orks augenbrauen haben. falls du jemanden an der hand hast, der das nacharbeiten könnte, würde ich das andenken.
evtl. würde ich auch mit piercing oder anderem körperschmuck im gesicht arbeiten.

der hals:
die krux des orklarps.
ich würde hier den hellen stoff wegnehmen und lieber mit einem dunklen tuch arbeiten. auch würde ich den hals durch andere gewandung verstecken, damit keine hautblitzer entstehen.

womit wir auch schon beim nächsten punkt wären:
den schultern:
betonen! breiter, größer, mehr rüstung, mehr schmuck!
da bist du ja schon weiter, als manch anderer ;D
aber relativ charakteristisch für Warcraft-orks erscheint mir die asymetrische schulterpanzerung. du hast das zwar auch, aber es fehlt mir die metallplatte (bei dir eher lederplatte) mit den stacheln oder eine ähnliche variante vllt. verbunden mit nem kragen?
das fetzentuch würde ich, wie gesagt, reduzieren oder austauschen, so dass da keine fetzen mehr rumschlabbern, sondern eher was geordnetes hinkommt. dunkler untergrund mit ketten oder runterhängende zöpfe... am besten beides. die fetzen würden beidem die show stehlen. deshalb weg damit. kleidet eh nicht ;D

das fell um die rüstungsstücke würde ich gleichmäßig stutzen und schön in form bringen. das betont die rüstung und nähte. weniger fetzen machen auch hier viel für den rest deiner gewandung und lenken nicht von den wichtigen dingen ab, bei denen du dir mühe gegeben hast.

taille:
ich wollte dir erst einen dicken, breiten gürtel mit ner großen zierschnalle o.ä. vorne vorschlagen, aber du hast deinen gürtel schön eingearbeitet. da wäre es schade das zu ändern.
um trotzdem die taille zu betonen und dünner wirken zu lassen, würde ich von hinten oder den seiten weiter lederriemen sternförmig nach vorne an den brust- und bauchteil deiner rüstung laufen lassen.

beine:
entweder du versteckst sie unter einem langen mantelteil und ziehst eine normale abgenutzte hose (eng anliegender, als das was du da anhast. eher so richtung beinlinge) drunter...
oder du läßt den mantel weg, ziehst eine normale abgenutzte hose (s.o.) an und machst nochwas an der taille rechts, links und vorne und vor allem, an den beinschonern (z.b. diese bis zu den knien hochziehen und massiver ausbauen)
auf jeden fall sollte irgendwas von der hose ablenken ...
und damit meine ich keine fetzen ;D
evtl. würde ich wickel tragen, die aber aufgenäht sind, damit sie nicht rutschen und abgehen und immer gut aussehen^^
like this:
http://www.blizz-art.com/illustration/3005/

ich hab mich mal ein bißchen im kritzeln versucht und versucht darzustellen, was ich meine:

vielleicht so?
https://drive.google.com/file/d/0B2iaFUWNTTOlaVgxcnd6UEF6MHM/view?usp=sharing


zum helm
eigentlich sind "mein ork hat XY im kampf erbeutet und trägt es jetzt" immer scheiß-konzepte, die dazu dienen einen gegenstand/gewandungsteil zu tragen, das offensichtlich überhaupt gar nie nicht nein zum rest des charakters, geschweige denn zu orks paßt.
grundsätzlich kann man aber mMn alles für eine gewandung benutzen, wenn man es entsprechend verorkt und es zum rest der gewandung paßt.
es darf dann am ende eben nicht mehr der römerhelm sein, den der ork trägt, sonder der orkhelm, der mal von einem römer getragen wurde ;)

ich finde, dass die helmform dem gesicht deines chars schmeichelt O0 und gut dazu paßt.
entsprechend würde ich ihn zerbeulen, rost ansetzen lassen und die form entfremden.
der wangenschutz kann verziert werden. auf die nieten kannst du hörner oder stacheln setzen (aus schaumstoff) und (ich weiß nicht, wie massiv der helm ist) ich würde darüber nachdenken, wenn mein char einen zopf auf dem kopf trägt, in den helm ein loch zu schneiden, wo dieser rausschauen kann... kann aber auch scheiße aussehen, deshalb erstmal nen probezopf aufsetzen.
mehr fällt mir dazu aber erstmal nicht ein.

für deine waffe würde ich mir eine andere variante zum tragen überlegen und die scheide eh dunkler und cleaner machen. tragen würde ich es evtl. wie ein sax (aber auf dem rücken -> ich weiß tatsächlich nicht, wie man das ding historisch korrekt trägt, was ja hier aber auch egal ist)

vllt paßt ja irgendwas davon in deine vorstellung :)

viele grüße
k.

Benutzeravatar
Riptack
treuloser Goblin
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Mai 2016, 21:32
Gruppe: Keine
Wohnort: Lübeck

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Riptack » Fr 25. Nov 2016, 21:52

Alter Kerstin, ich suche hier grade den Sprachlos Smily.
Einmal Daumen hoch für diese Unterstützung.


So nun zum Thema:

Allgemein gesehen würde ich sagen das Stacheln schwierig werden... wobei... nen bisschen Isomatte, zurecht schnitzen... hmmm Gott Ideen...
Herzchen? Eigentlich waren das mal Pfeilartige Schutzrunen... aber jetzt seh ichs... hmm Herzchen. Ok... notiere: Armschienen bearbeiten, mögliche Werkzeuge, Säge, Raspel, Winkelschleifer.


Haare und Bart: Zöpfe und Perlen habe ich auch schon im Kopf gehabt. Und Holzperlen habe ich sogar einige... Werd ich jetzt auf meine To-do-list schreiben.

Gesicht: Die Maske hier ist ne gemoddete Ungebilde Maske. Da dran was zu machen ist auch ne Idee. Ich bin mit dem Mund nicht wirklich zufrieden, also machen muss ich da was. Ich schwanke nur zwischen bearbeiten und komplett neu machen. Bei Augenbrauen müsste ich aber überlegen wie ich das mache... hmm vielleicht sogar einzelne Haare durch ein Stückstoff ziehen und dann Latexen...

Schultern: Ich hätte hier noch ne alte, verrostete leicht übergroße Metallschulter von nem Untoten geerbt. Wäre vielleicht was für die linke Schulter. Leider schon mit dem restlichen Larpkram verpackt.

Gürtel: Einen breiten Gürtel hatte ich eigentlich geplant... hmm vielleicht könnte ich sowas wie den Gürtel von Hellscream mit meinem Torso zu verbinden...

Beine: Die Beinschienen werden noch bearbeitet. Knieschutz bin ich ohnehin ein Fan von.

Helm: Ich denke wenn werde ich einen Zopf an den Helm machen. Weil beim Helm aufsetzen noch den Zopf durch ein Loch fummeln? Nä. Wenn ich einen Helm aufsetze muss das schnell und einfach sein.

Waffe: Wo du grade Sax sagst, fällt mir ein, ich hab noch einen Hirschfänger. Ne ordentlich Scheide dafür, dann wäre das ein guter Ersatz für den Rabenschnabel. hmmm

Grüße Riptack

Benutzeravatar
kerstin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2973
Registriert: Do 28. Feb 2008, 20:49
Gruppe: Ang-Gijak
Verbund: UB / OHL
Wohnort: TodesTurm
Kontaktdaten:

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von kerstin » Fr 25. Nov 2016, 23:41

gerne :)

nur kurz:
hier ist ein tutorial zur maskenbearbeitung von ellen von ungebilde
http://www.orklager.org/files/ungebildetut.pdf

Benutzeravatar
Riptack
treuloser Goblin
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Mai 2016, 21:32
Gruppe: Keine
Wohnort: Lübeck

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Riptack » Sa 26. Nov 2016, 11:03

Danke, kenne ich aber schon. Habe danach ja meine Maske bearbeitet.

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1770
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Urok » Sa 26. Nov 2016, 16:23

Echt ne ungebilde? Krass. Das Modell ist gar nicht zu erkennen. Hast du die Augenhöhlen drüber modelliert?

Benutzeravatar
Riptack
treuloser Goblin
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Mai 2016, 21:32
Gruppe: Keine
Wohnort: Lübeck

Re: Riptacks Ork Gewandung

Beitrag von Riptack » Sa 26. Nov 2016, 16:31

Ist das Model Uruk. Ich war mit der Augenpartie nicht zufrieden, weil es nicht zu meinen Augen passte. Zum Glück habe ich einen Abdruck von meinem Gesicht. Da habe ich die Maske draufgezogen, vorher die Augenlöcher größer geschnitten und dann mit Latex und Küchenrolle angepasst und neue Augenhöhen geformt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste