Bild
Aufgepasst: Neuer Orklagejob zu haben. Mehr Infos: http://forum.orklager.org/viewtopic.php ... 8&start=15

ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Schwerter, Äxte, Keulen, Messer, Armbrüste... etc.
Forumsregeln
Wir suchen für den Werkstatt- und Tutorialbereich noch einen oder mehrere Leute, die sich des Forums annehmen und es mal in Schuß bringen und moderieren :)
Wenn Du dazu Lust hast, melde Dich bei mir.
Wir freuen uns über Unterstützung!
Das OL-Team
Benutzeravatar
Morgrim Gorgul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 297
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 15:43
Wohnort: Turachs Halle
Kontaktdaten:

ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Morgrim Gorgul » Do 8. Apr 2010, 12:11

Urrotugosh,

ich lese hier immer mal wieder etwas von Glasfasermatte etc.

z.b in Themen wie Helmbau, Schilde (mit GFK kern) etc.

Einige wissen es sicher, aber da hier viele Hobby-bastler und Laien anwesend sind und sich kreativ betätigen hier eine lebenswichtige Information!

Wenn euch bei einigen Werkstoffen gesagt wird :

"MIT HANDSCHUHEN und/oder ATEMSCHUTZ arbeiten... "
bitte nehmt das nicht auf die leichte Schulter und denkt euch "drauf geschissen!"

BEFOLGT DIESE ANWEISUNGEN.
- arbeitet draussen an der frischen Luft, benutzt eine Atemmaske und Handschuhe

GFK/FIEBERGLASS: gelangen Fieberglass Splitter in eure Luftröhre/Atemwege oder unter die Haut,.. versuchen weisse Blutkörperchen diese zu vernichten, werden aber daran zugrunde gehen. Auch sind scharfe Splitter allgemein nicht so cool im Körper.


Arbeiten mit Glazan oder ähnlichen Stoffen:
arbeitet man ohne Atemmaske und bei geschlossenem Fenster, kann es dazu führen das man niemals Kinder bekommen kann. In einer Maskenbildnerschule laufen gerade Klagen deshalb..

also denkt an eure Gesundheit.

Auch Patex- und Latexgase können eure Schleimhäute permanent verätzen und ihr bekommt langanhaltenden Reizhusten davon.

liebe Grüße
und frohes weiterbasteln
euer Hille
Zuletzt geändert von Morgrim Gorgul am Do 8. Apr 2010, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.

waghul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1290
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 16:44
Gruppe: Ang-Gijak
Verbund: Ushtarak Burzum
Wohnort: Riedstadt

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von waghul » Do 8. Apr 2010, 12:54

Wenn jemand noch Ergänzungen hat, können wir diese gerne übernehmen.

Benutzeravatar
ShaKoga
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 498
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 19:03
Wohnort: Nähe Fulda
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von ShaKoga » Do 8. Apr 2010, 16:09

Bei Bauschaum empfehlen sich Handschuhe auch sehr.
Man kriegt das Zeug einfach nicht mehr runter.
Fitgnau ist, wenn Slog'bur die Geschenke bringt!

Benutzeravatar
Chûkrak
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 137
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 19:32
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @GuM
Wohnort: Hessen, nähe Frankfurt

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Chûkrak » Do 8. Apr 2010, 17:26

ownd by Bauschaum XD
Reitermaniacs will never fall! D:

Benutzeravatar
Urathrak
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1437
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 16:13
Gruppe: Kupra Turach
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Urathrak » Fr 18. Jun 2010, 18:44

Am besten die Warnhinweise auf dem zu verarbeitendem Produkt lesen und ernstnehmen. Bei ausrauchenedem Material (Kleber, Ammoniak, Lacke, etc...) auf genügend Frischluftzufuhr achten und trotz Atemschutz nicht länger als nötig im selben Raum bleiben. Hatte in meiner Lehre ne Verätzung der Nasenschleimhaut durch Ammoniakdämpfe, ich hab heut noch Spass damit...is nun 8 Jahre her.
Also passt auf Euch auf!
[img width=405 height=50]http://img203.imageshack.us/img203/7127/banner02qp.jpg[/img]

Gnorakh

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Gnorakh » Mo 5. Jul 2010, 11:16

Hm, hab seit 2 Wochen nen kleinen Glasfasersplitter in der Hand stecken.
Bekomm ihn nicht heraus, weil zu klein, merke aber ab und an mal den schmerz bei Druck.
Ideen?

Benutzeravatar
Altgrimm
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 634
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 10:49
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal´Hai
Wohnort: Heinsberg

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Altgrimm » Mo 5. Jul 2010, 12:39

Also ich würde sagen Amputieren!  >]

wenn dir das zu weit gehst kannst du dich mit einer sauberen Stecknadel bzw noch besser Kanüle etwas anboren und versuchen den Splitter rauszupopeln

Benutzeravatar
Urathrak
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1437
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 16:13
Gruppe: Kupra Turach
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Urathrak » Mo 5. Jul 2010, 13:04

Das Problem ist, dass Glasfaser nicht auseitert wie etwa Holtsplitter.
Er zersetzt sich aber langsam und die Fasern wandern in den Körper, was auch gar ned gut ist. Versuch 2 Tage lang nen Verband mit dicke Zugsalbe(Kytta oder so), dann evtl ein wenig pulen wobei Du das auch lassen kannst. Und dann ist guter Rat teuer: kostet 10€ beim einchecken bei deinem Hausarzt, den sollteste nämlich balb mal deswegen aufsuchen bzw. vorher mal anrufen ob der Arzt eine chirurgische Ausbildung besitzt, sonnst schickt Dich der auch wieder weiter, Hautärzte haben sowas übrigens immer. ICh wünsche Dir viel Erfolg, Gedulg und gute Besserung ;)
[img width=405 height=50]http://img203.imageshack.us/img203/7127/banner02qp.jpg[/img]

Gnorakh

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Gnorakh » Mo 5. Jul 2010, 15:51

Das sind winzigkleine einzelne Fasern.
nicht sichtbar und nicht zu ertasten.
Ihr hattet doch beim Waffenbau auch schonmal den ein oder anderen Splitter in der Hand oder?
Ist kaum zu vermeiden.
Seid ihr da alle zum Arzt gerannt?  :o
Hm, habs nochmal getestet.
Tut nicht mehr weh.
Denk mal die Splitter sind schon in meinem Körper unterwegs.
sind wirklich nur die winzig kleinen Fasern gewesen.
die kriegt doch kein Mensch wieder raus!

Trotzdem danke!

Gruß

Benutzeravatar
Dargrish
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1970
Registriert: Di 12. Feb 2008, 00:58
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Dargrish » Mo 5. Jul 2010, 15:59

Hack schnell deine Hand ob, sonst wandern die Splitter in dein Gehirn und du wirst zu einem Dummork!  ;D

Gnorakh

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Gnorakh » Mo 5. Jul 2010, 22:01

erledigt, danke für den Tip David.
aber mein Hauptchar Wakkadakka da Spalta ist bereits in Arbeit.
Die waren zu lange im Körper!

Benutzeravatar
kerstin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2987
Registriert: Do 28. Feb 2008, 20:49
Gruppe: Ang-Gijak
Verbund: UB / OHL
Wohnort: TodesTurm
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von kerstin » Di 24. Aug 2010, 00:19

Bild Krieg! ...keinen Frieden!
sponsored by OHL

Benutzeravatar
Kotzgul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 173
Registriert: Di 26. Okt 2010, 14:44
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Kotzgul » Fr 12. Nov 2010, 16:21

Ich hab beim Isolieren unseres Proberaumes so eine Holzfaser ins Auge bekommen und dadurch ne Macke in der Hornhaut. Hatte dann lange Zeit ne medizinische Kontaktlinse. Danach ist die Stelle immer mal wieder aufgerissen. Echt ätzend.
Ich empfehle daher: Geschlossene Brille aufsetzen bei der Verarbeitung von Glasfaserwolle!!!

Benutzeravatar
Rookha
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 321
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:49
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von Rookha » Di 8. Feb 2011, 14:11

Ich habe mal neben einem Stahlwerk gewohnt und die haben es irgendwie geschafft metallsplitter durch die luft zu wirbeln und er ist direkt in meinem rechten auge hängen geblieben. 2 Tage nach einander hing ein augenarzt mit sonem kleinen hässlichen bohrer daran bis wir ihn endlich draußen hatten ....

Benutzeravatar
kerstin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2987
Registriert: Do 28. Feb 2008, 20:49
Gruppe: Ang-Gijak
Verbund: UB / OHL
Wohnort: TodesTurm
Kontaktdaten:

Re:ACHTUNG: Arbeiten mit Werkstoffen (Glasfaser, Amoniak etc)

Beitrag von kerstin » Mi 9. Feb 2011, 22:21

so. ab jetzt bitte keine kriegsverletzungen mehr :)

ich weiß, ihr seid durch feuer gegangen ... und so weiter...

aber ab jetzt bitte UVV und Verarbeitungshinweise. Danke ;)
Bild Krieg! ...keinen Frieden!
sponsored by OHL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast