Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Schwerter, Äxte, Keulen, Messer, Armbrüste... etc.
Forumsregeln
Wir suchen für den Werkstatt- und Tutorialbereich noch einen oder mehrere Leute, die sich des Forums annehmen und es mal in Schuß bringen und moderieren :)
Wenn Du dazu Lust hast, melde Dich bei mir.
Wir freuen uns über Unterstützung!
Das OL-Team
Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4012
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Grûur » Sa 2. Mai 2015, 10:59

ich glaube es sieht einfach unschön aus.

Benutzeravatar
Slott
treuloser Goblin
Beiträge: 74
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 21:55
Wohnort: Hamburg

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Slott » Sa 2. Mai 2015, 13:24

Hatte an was in diese Richtung gedacht:

Bild

und das halt mit schaumstoff oder worbla bekleben...

Wie gesagt, keine Ahnung, obs machbar is.. is jetzt ersma nur ne fixe Idee^^

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4012
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Grûur » Sa 2. Mai 2015, 13:58

ich würds mit leder machen ( und bin mir auch recht sicher, das es funktioniert)

Are
vorbeischauender Mistsnaga
Beiträge: 45
Registriert: So 21. Dez 2014, 05:37
Gruppe: Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Are » Sa 2. Mai 2015, 18:19

Ich würd das auch mit Leder machen, schaut auf jedenfall echter aus als jeder Schaumstoff/Latex oder Worbla versuch und wird auch deutlich besser halten!

Benutzeravatar
Slott
treuloser Goblin
Beiträge: 74
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 21:55
Wohnort: Hamburg

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Slott » So 10. Mai 2015, 03:05

ok. thx... werds dann mit leder pimpen^^

Benutzeravatar
Rishnak
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 132
Registriert: Di 16. Aug 2011, 18:29
Gruppe: Zabîs Udu
Verbund: GuM
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Rishnak » So 10. Mai 2015, 11:53

Ich kann dir nicht genau sagen wie, aber wenn man es richig anstellt kann man den Bogen mit dem Leder auch zum knacken bringen wenn man in spannt. Dazu muss das Leder an den richtigen stellen aufinanderreiben

Benutzeravatar
Gashat
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 57
Registriert: So 13. Dez 2009, 12:29
Gruppe: Krack Gajutar
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Gashat » Sa 6. Jun 2015, 12:43

Servus, ich habe genau den Bogen, bin im Großen und Ganzen zufrieden damit. Ich treff oft, aber nicht immer. Wartung - öhh - ja, sollte ich mal machen. Bin nicht so häufig auf Cons, hab den Bogen jetzt seit 8 Jahren - und bis her nicht so viel daran gewartet. Denke, dass ich mal die Sehne auswechseln muss, weil ich die zu wenig gepflegt habe.

Manko in meinen Augen: Das Teil ist relativ unhandlich. Du kannst es eigentlich nur in der Hand halten. Ich hatte mal überlegt, so einen Gürtelhalter zu bauen (wie hier: http://www.reiterbogenshop.eu/Bogen+Kocher+leicht.htm). Die sind aber auch wuchtig und hängen im Weg rum. Shirku-untauglich.
Das kommt von dieser umgedrehten Krümmung im Mittelteil. Die macht es auch schwer, sich den Bogen über die Schulter zu hängen. Auch ohne Pfeil ist der Bogen schon recht stark vorgespannt (zumindest meiner, das hängt ein bißchen an der Sehnenlänge).

Wenn ich mir mal wieder einen Bogen kaufe, suche ich nach einem, den ich z.B. in einen schmalen Rückenköcher stecken kann, auch wenn er gespannt ist.

Benutzeravatar
Hokur Kil
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1757
Registriert: Do 4. Aug 2011, 19:49
Gruppe: Bukra Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Oxford

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Hokur Kil » So 2. Aug 2015, 23:16

Kurz und Knackig:
Ich habe mal einen IDV-Bogen als basis (gibts auch ohne finishing) genommen
und was drum herumgebaut:


Bild

wie Bub-Hosh schon sagte: Bögen aus GfK-Kern u. Schaum sind pflegeleicht ;-)
Let's build a smarter Murdur.

Hokur Kil Committed to Endure

Benutzeravatar
Stripe
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2578
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 18:41
Gruppe: Doram Zau
Verbund: Altes Blut
Wohnort: München

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Stripe » Fr 13. Mai 2016, 11:17

Oh geil Horkur!

Der Bogen gefällt mir. Kannst Du da ne kleine Anleitung geben wie Du das mit den Leder
gemacht hast?
Das wäre Top, will meinen Reiterbogen auch noch verschönern.

Danke schon mal! :up:

Grüße
Der Olle

Benutzeravatar
Hokur Kil
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1757
Registriert: Do 4. Aug 2011, 19:49
Gruppe: Bukra Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Oxford

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Hokur Kil » Fr 13. Mai 2016, 20:24

Warum schreiben immer mehr leute meinen Namen falsch^^.

Also eigentl. Ist der Bogen ganz simpel. Man Nähe einen leder schlauch mit einem aufmaß. Und dimensioniert die Länge doppelt so lang wie der bogen. Dann schiebst du das leder dicht zusammen bis die enden an den wurfarmspitzen liegen und fixierst die enden mit z.b. garn. Oder aus festem leder: eine manschette/ schelle.


Wenn die Beschreibung nicht sonderlich hilfreich ist, bitte melden^^

Benutzeravatar
Stripe
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2578
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 18:41
Gruppe: Doram Zau
Verbund: Altes Blut
Wohnort: München

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Stripe » Di 17. Mai 2016, 10:01

Sorry Hokur,...muss an meinem Alter liegen ;D

Beschreibung ist perfekt, danke Dir :blüm: :up:

Benutzeravatar
Barghul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1392
Registriert: Di 5. Okt 2010, 00:38
Gruppe: Asht Gajutar
Verbund: OCL
Wohnort: Berlin

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Barghul » Di 17. Mai 2016, 10:04

Hokur Kil hat geschrieben:Dann schiebst du das leder dicht zusammen bis die enden an den wurfarmspitzen liegen und fixierst die enden mit z.b. garn. Oder aus festem leder: eine manschette/ schelle.


Wie stark rutscht das Leder zwischen den fixierten Enden oder oder sitzt das Leder dann annähernd fest?

Benutzeravatar
Hokur Kil
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1757
Registriert: Do 4. Aug 2011, 19:49
Gruppe: Bukra Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Oxford

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Hokur Kil » Di 17. Mai 2016, 10:11

@ Stripe: super freut mich das es hilft ;-)


@Barghuhl: Das kommt nur darauf an wie stark du das leder zusammen schiebst u. wie weich das leder ist. ich habe es so stark zusammengeschoben, dass ich die doppelte länge brauchte. Mein Leder fiel so fließend wie Bomull von Ikea^^. zwischendurch habe ich ein paar Stellen nicht zusammengeschoben und Wicklungen mit Garn gemacht. auch zum fixieren, damit das rutsch-Problem das du meintest nicht auftritt. bisher hat sich da noch rein garnichts bewegt.

Denke das Prinzip lässt sich auch mit Stoff machen. mit dem vorteil, das man stoff vorher noch richtig schön kaputt machen kann und der super fuselig aussieht.

Benutzeravatar
Barghul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1392
Registriert: Di 5. Okt 2010, 00:38
Gruppe: Asht Gajutar
Verbund: OCL
Wohnort: Berlin

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Barghul » Di 17. Mai 2016, 10:16

Ich finde diesen speckigen Lederlook schon ziemlich geil. Was für einen (GFK?) Bogen hast Du hier verwendet? Ich selber hab hier trotz einiger Larpjahre auf dem Buckel so gut wie keine Erfahrungen - ziehe aber derzeit einen Bogen zur Abwechslung ernsthaft in Erwägung.

Benutzeravatar
Hokur Kil
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1757
Registriert: Do 4. Aug 2011, 19:49
Gruppe: Bukra Shira-Hai
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Oxford

Re: Bögen: Empfehlungen, Erfahrungen gesucht

Beitrag von Hokur Kil » Di 17. Mai 2016, 10:34

im Larp tendier ich eher zu einem Verbundsmaterial-Bogen. (GfK, Fiberglas, Hartpapier, Hartglas usw. was man alles so rein panschen kann in Kunststoff^^)

Zum einen ist es eh egal, was für ein Bogen drunter ist wenn man den ursprünglichen Look sowieso nicht mehr sieht, und zum anderen sind die Bögen von IDV auf verschiedene Belastungen im Larp getestet worden. Da steckt also Entwicklung für unseren "Sport" dahinter.

Holzbögen, sehen schön aus , wenn man sie nicht abtarnt. Aber selbst mit den besten IDV-Pfeilen schießt selbst ein guter Bogen nicht mal im Ansatz wie mit abgestimmten Pfeilen u. Spitzen.

Ich wog das also so ab:

IDV-Bogen:
-keine Naturmaterialien, Feuchtigkeitsunempfindlich
-entwickelt und getestet FÜR Larp-Einsatz. => sehr robust und langlebig.
-Links- und Rechtshänder tauglich.
-Darf als Schaumstoffwaffe zum Abwehren von Schlägen verwendet werden u. hält das auch aus.
-Kosten: ~80 Euro. Mancherorts weniger.

Bogen aus z.b. Holz:
-Unter Umständen empfindlich gegenüber Feuchtigkeit (Schimmel, Verwindung)
-Teils sehr hoher Anschaffungspreis.
-nicht viele Modelle in 25lbs verfügbar.
-Pfeile fliegen nicht viel besser oder weiter.


Desweiteren gibt es noch laut dem Hersteller die Möglichkeit einen unbearbeiteten Bogen bei den Händlern zu bekommen, falls man auf Schaumstoff Applikationen steht bzw. den Bogen selbst designen möchte. der ist wohl etwas günstiger als der Fertige.

Lohnt sich für mich nicht, weil ich über dem Schaumstoff eine Schutzschicht praktisch finde.

Infos unter: http://www.idv-engineering.de/html/bogensport.html

Es gab mal irgendwo ein Video, wo man mit einem auto über den bogen gefahren ist um zu demonstrieren was der aushält. wenn ichs finde poste ich es hier.



Bild
Zuletzt geändert von Hokur Kil am Di 17. Mai 2016, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast