Bild
Aufgepasst: Neuer Orklagejob zu haben. Mehr Infos: http://forum.orklager.org/viewtopic.php ... 8&start=15

Orkaxt pimpen

Schwerter, Äxte, Keulen, Messer, Armbrüste... etc.
Forumsregeln
Wir suchen für den Werkstatt- und Tutorialbereich noch einen oder mehrere Leute, die sich des Forums annehmen und es mal in Schuß bringen und moderieren :)
Wenn Du dazu Lust hast, melde Dich bei mir.
Wir freuen uns über Unterstützung!
Das OL-Team
Antworten
Benutzeravatar
Slott
treuloser Goblin
Beiträge: 74
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 21:55
Wohnort: Hamburg

Orkaxt pimpen

Beitrag von Slott » Do 18. Dez 2014, 17:10

Moin! Hab mir von Battle-Merchant die Ork-Kriegsaxt geholt und wollt die n bissl aufpimpen.

Nun die Frage, wenn ich da mit Games-Workshop Farben Blut + Rost draufpinsel/trockenbürste, bzw. die Vertiefungen im Holz mit verdünntem schwarz/braun abdunkel, hält das eigentlich, wenn ich dann nomma Isoflex drübersiegel, weil is ja schon versiegelt, oder blättert dann die Farbe samt 2. Isoflexschicht wieder ab?

Ausserdem hatte ich vor, an die Spitze vom Schaft und an den beiden Beschlägen des Axtkopfes so 5cm Schaumstoffdornen anzubringen. Muss ich dann aus dem Schaumstoff der Axt jeweils son halben cm tief n Quadrat ausschneiden, den Dorn einkleben, drüberlatexen und Isoflexen? oder wie funzt das?

Zuguterletzt wollte ich das Axtblatt auch noch mit Scharten versehen. Dafür dann einfach mit Teppichmesser n paar 2-3mm tiefe v-förmige Kerben reinschneiden, Blatt nomma latexen, färben und isoliern oder reicht das, wenn ich dann nur die Kerben punktuell latexe und isoflexe?

Oder sind meine Ideen grad Quatsch und das funktioniert alles nich, was ich mir vorstelle?

Benutzeravatar
Knarack
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 784
Registriert: Do 25. Dez 2008, 15:38

Re: Orkaxt pimpen

Beitrag von Knarack » Fr 19. Dez 2014, 14:47

Latex runter, verändern was du verändern möchtest, latex drauf, coating

brauchst nicht unbedingt den dorn vertieft reinsetzen, nur ordentlich patexen. bei 5cm kann man aber langsam über eine lederverstärkung nachdenken.

Benutzeravatar
Skhâtz
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 13:55
Gruppe: Blogtraut/ZuloLogri
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Augsburg

Re: Orkaxt pimpen

Beitrag von Skhâtz » Sa 20. Dez 2014, 11:59

Bei Axtblättern finde ich Verstärkungen aus Leder oder Kevlar einlagen immer sinnvoll. Damit reißt dir das Blatt nicht so leicht ab wie bei reinem Schaumstoff

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast