Wald Tabu???

Antworten
Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Wald Tabu???

Beitrag von Urok » So 2. Jul 2017, 14:28

Nach einer Whatsapp Gruppe unserer Ragash ist es dieses Jahr verboten den Wald abseits der Wege zu bespielen. Weil Naturschutzgebiet. Habe jetzt leider keine Quelle aber habt ihr da was gehört?

Sie sagt das käme direkt von Wyvern.

Hoffe auf eine verspätete Ente.

Vllt wissen die Orgafüchse mehr.

Benutzeravatar
Wor-Gath
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 428
Registriert: Di 26. Nov 2013, 19:11
Gruppe: Baj-Kirr Rash
Verbund: Altes Blut

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Wor-Gath » So 2. Jul 2017, 15:05

Ist mir so nicht bekannt und davon wurde je der Sitzung von der Orga auch nichts erwähnt.

Einzige ist das die hintere ausweichwiese nun zu einem Teil zum Naturschutz Gebiet gehört.

Aber es ist wohl wie mit dem harten Alkohol in den AGB.

Also erstmal Ruhe bewahren und wir fragen nach.
Bild
Haltet euch vom Voodoo fern!

Benutzeravatar
Wor-Gath
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 428
Registriert: Di 26. Nov 2013, 19:11
Gruppe: Baj-Kirr Rash
Verbund: Altes Blut

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Wor-Gath » So 2. Jul 2017, 18:50

Hier mal die Fakten:

Zitat aus einem Gespräch mit der DF Orga:

Ich:

Hallo S.....

Bei den Orks kam eine Frage auf.
Iwie hat da einer gehört dass das spielen im Wald dieses Jahr tabu wäre.
Kannst du was dazu sagen?

DF Orga:

Ja, das ist richtig. Die Naturschutzbehörde hat das Verlassen der Wege, für die Veranstaltung auch der Rundwege untersagt, wegen einer bestimmten schützenswerten Baumart.
....

:fününü:

Somit ist auch das Spiel im ausenposten und im Wald verboten.
Dies ist nicht auf wyvern gewachsen sondern kommt durch die Behörde.

Es tut mir sehr leid euch diese Mitteilung machen zu müssen. Uns gefällt das gar nicht.
Bild
Haltet euch vom Voodoo fern!

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Urok » So 2. Jul 2017, 18:57

Schade. Waren zwar letztes Jahr gar nicht im Wald, aber so wie ichs raulas waren ja dieses Jahr einige Aktionen dort geplant. Das ist natürlich traurig. Hatten uns schon gefreut.

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Urok » So 2. Jul 2017, 19:01

Aber wahrscheinlich sollte dann noch erwähnt werden daa das Kräutersammeln, Moosrupfen oder Brennholzsammeln ebenfalls verboten ist.

Gilt das auch für das Wäldchen links nebenan? Hinter der Grolldar?
Dateianhänge
Screenshot_20170702-190321.png

Benutzeravatar
Wor-Gath
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 428
Registriert: Di 26. Nov 2013, 19:11
Gruppe: Baj-Kirr Rash
Verbund: Altes Blut

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Wor-Gath » So 2. Jul 2017, 20:14

Habe ich noch keine Infos zu.
Hatte ich aber auch schon auf dem Schirm...

Sobald ich was weiß sage ich Bescheid.

Bis dahin müssen wir ihn auch als Wald ansehen.
Bild
Haltet euch vom Voodoo fern!

Benutzeravatar
Khrosh
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 141
Registriert: Di 12. Jan 2016, 19:12
Gruppe: Zabis Udu
Verbund: Grat u Murdur

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Khrosh » So 2. Jul 2017, 20:22

mein kleines schwarzes Shirku- herz hat bei diser threatüberschrift
tatsächlich einige schläge lang aus gesetzt.


dann dachte ich: nanu :scrat:

ist der Wald auf dem DF für mein spiel in irgend einer weise relefant?
nardurz dalug'hai'izubu,
gazogûrz grishum'izubu.
nar'ufurizgu ish, nar'ufurizgu matum!
îstizgu tug, ghung murdur bugdat,
maukizgu, fitgizgu, matizgu shakhburzur!

Benutzeravatar
Chewie
treuloser Goblin
Beiträge: 57
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 17:37

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Chewie » Mo 3. Jul 2017, 05:43

Hallo zusammen,

ich war auch extrem irritiert von der Waldansage und hatte auch das Außenpostenspiel im Kopf ... vielleicht hilft hier die Antwort von Sandra in der offizellen Drachenfest-Facebook-Gruppe bei der Diskussion über die o.g. AGB-Änderung ja weiter:
" Also, um Mißverständnisse zu beseitigen und aufzuklären:
Den Passus haben wir vorerst so in die AGB mit aufgenommen, da dies der momentane Stand von Seiten der Naturschutzbehörde ist.
In der Ausnahmegenehmigung selbst gibt es eine große Unklarheit, die wir im Moment noch mit der Naturschutzbehörde klären.

Die Naturschutzbehörde hat einen neuen Chef, der uns nicht kennt und unsere Veranstaltung nicht einschätzen kann.
Bisherige Gespräche mit dem vorherigen Chef sind immer gut gelaufen und es ging ihm insbesondere um das Gebiet hinter dem Berg/Orklager/Chaoslager, welches wir auf seine Anweisung hin immer abgeflattert haben, damit dort niemand in den Wald läuft.
Das ist bisher niemandem aufgefallen, da dort sowieso niemand in den Wald geht.
In einer Formulierung am Ende der Ausnahmegenehmigung wird jedoch nicht nur das Betreten dieses Waldbereiches untersagt, sondern es steht dort, dass das Verlassen des Veranstaltungsgeländes ausserhalb des gesamten Rundweges für Teilnehmer der Veranstaltung untersagt ist.

Wir sind im Moment in der Klärung, ob man die letzte Einschränkung auflockern kann, mindestens für kommendes Jahr, für den Fall, dass der neue Chef der Naturschutzbehörde uns dann als unbedenklich empfindet, am liebsten jedoch für dieses Jahr noch.
Da auf unserer Internetpräsenz genau nachgesehen wird, ob wir die behördlichen Anordnungen auch befolgen, haben wir dies in unsere AGBs mit aufgenommen. Da wir hier jedoch noch Klärung suchen, wurde noch nichts öffentlich formuliert und erklärt, da wir nicht mit einer negativen Belastung in solche Gespräche hingehen möchten (ja, die Behörden lesen mittlerweile Facebook und daher möchten wir vor den letzten Gesprächen keinen Shitstorm).

Zusätzliches Problem ist die Einschränkung für die Zufahrt von Fremdfahrzeugen, Fahradfahren, Motorradfahrern, Traktoren etc etc. Die Zuwege für Fremdfahrzeuge und Fremdpersonen müssen so unzugänglich wie möglich gemacht werden, was bedeutet, dass nicht nur die großen Müllcontainer dort stehen werden, sondern links und rechts mit Bauzäunen der Weg versperrt wird. Diese in größeren Gruppen für Plot zu passieren geht sicherlich in Begleitung einer SL, da diese die Schlösser auf und zumachen kann, wenn notwendig und wenn wir eine "Auflockerung" zugesagt bekommen. Einzelne Personen werden sicherlich noch daran vorbeikommen können. Wenn links und rechts vom Weg Fallholz liegt, kann man das natürlich aufsammeln, nur darf man den Weg nicht verlassen (dies gilt solange, wie wir noch keine "Auflockerung" erreicht haben. Sowohl der Förster als auch der Jagdpächter hatten ja noch nie etwas dagegen.
Daher gilt (bis zu einer eventuellen "Auflockerung"):
Wir haben das mit dem Fallholz untersagt, weil wir nicht für 5000 Leute garantieren können, dass nicht doch jemand einen tollen Ast außerhalb des Weges findet und den unbedingt haben muss.
Die Erfahrung sagt, dass sich "klevere" Leute darüber hinwegsetzen werden, wenn wir da nett sind (wie das bisher immer gewesen ist, wenn wir etwas ausser der Reihe möglich machen wollten). Da angekündigt wurde, dies dieses Jahr genau zu beobachten, ist dies erst einmal im Sinne aller, dass wir hier Maßnahmen ankündigen und im schlimmsten Fall auch durchsetzen, damit wir in Zukunft den guten Eindruck dazu nutzen können, um eine zukünftige "Auflockerung" der Genehmigung zu bekommen.

Aber wie bereits mehrfach erwähnt, stehen wir weiterhin in Kontakt mit der Naturschutzbehörde.

Und sobald wir hier ein finales Ergebnis haben, werden wir das auch ausserhalb der AGBs kommunizieren, was wir sowieso getan hätten, sobald eben dieses Ergebnis da ist.

Also bitte vorher keinen Shitstorm, Freundlichkeit gegenüber Behördenentscheidungen und unser aller Leben wird auf dem Quast schöner :)

Viele Grüße,

Sandra"

Vielleicht trägt das etwas zur Aufklärung bei!

Viele Grüße

Chewie

Benutzeravatar
Chewie
treuloser Goblin
Beiträge: 57
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 17:37

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Chewie » Di 4. Jul 2017, 07:00

Hallo zusammen,

hier noch ein Update:

" Nach Rücksprache mit dem neuen Leiter der unteren Naturschutzbehörde ergibt sich folgende Situation:
Das gesamte Waldgebiet ist ein FFH-Gebiet. Dies bedeutet, dass in Ansprache mit dem Regierungspräsidium die Nutzung des Waldes nicht gestattet ist, mit Ausnahme von Forstwirtschaftlicher Nutzung.
Unsere Ausnahmegenehmigung gibt uns jetzt folgende Nutzungsmöglichkeiten:
1)Wir dürfen, wie in allen Vorjahren auch, alle Waldwege des Waldes mitbenutzen. Einschränkung ist hier, wie in den Vorjahren auch (welche jedoch in mündlicher Absprache mit dem ehemaligen Leiter der Naturschutzbehörde nicht kontrolliert wurde), dass die Waldwege nicht verlassen werden dürfen.
2) Fallholz, welches an den Wegen liegt, darf aufgesammelt werden.
3) Unterschied zu den Vorjahren: Die Nutzung des Waldes wird während der Veranstaltung unangekündigt kontrolliert werden.

Es wird einen gemeinsamen Begehungstermin am 20.07. geben, wo man gemeinsam die entsprechenden Gebiete besichtigt und herausfindet, in wie weit man eine Möglichkeit sieht, weitere Ausnahmen zu machen.

Da der 20.07. sehr kurz vor dem DF ist, solltet ihr von diesen Gegebenheiten ausgehen.

Viele Grüße,

Sandra"

Viele Grüße

Chewie

Benutzeravatar
Wor-Gath
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 428
Registriert: Di 26. Nov 2013, 19:11
Gruppe: Baj-Kirr Rash
Verbund: Altes Blut

Re: Wald Tabu???

Beitrag von Wor-Gath » Di 4. Jul 2017, 09:06

Super danke Chewie.

Wollte das Update gerade Posten. :moin: war ich wohl zu langsam.

Thema wird auch in dem LPK/LBK Forum besprochen
Laut Fauna-flora-habitat-gebiet Karte vom Quast... gehört das kleine waldstück links des OCL nicht zum Naturschutzgebiet.

Ich habe dies im Forum angesprochen.
Aber solange wir keine Infos haben bleibt es als Naturschutzgebiet zu sehen.
Bild
Haltet euch vom Voodoo fern!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast