Seite 3 von 3

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Mo 6. Feb 2017, 22:04
von Morkoth
Jetzt muss ich doch nochmal fragen,
welche Rasse wolltest du nochmal bespielen?

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Mo 6. Feb 2017, 22:14
von Karstûrz
Morkoth hat geschrieben:
Mo 6. Feb 2017, 22:04
Jetzt muss ich doch nochmal fragen,
welche Rasse wolltest du nochmal bespielen?
Es soll tatsächlich langfristig mal ein Gimba werden. Daher auch die Knochen, Fellränder... mir fehlt als absolutes Merkmal eben noch die "Kapuze" bzw. das Gimba-Dreieck.

Wenn du aber so fragst: was würdest du denn erkennen?

(Mal die Maske ausgeklammert, die ist ja nur Platzhalter bzw. "Für-die-erste-Orkcon-wirds-schon-reichen"-Maske... damit ich nicht mit Klebeteilen experimentieren muss. Ja, die sieht eher nach Ronk aus, die habe ich auf dem KTT gebraucht gekauft...)

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Mo 6. Feb 2017, 22:58
von Morkoth
War jetzt etwas unschlüssig.
Dachte auch an Gimba, dann wieder an Hora "Heckenpenner" hai. ;)
Warte jetzt mal das MG ab und dann mache ich mir ein Bild vor Ort.
Muss allerdings sagen, dass mich die Schuhabtarnung noch nicht so vom Hocker reißt.

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Mo 6. Feb 2017, 23:16
von Fauth
Ich gebe dem Morkoth bzgl. Abtarnung Recht. Aber: Ich denke nach dem ersten richtigen Einsatz wird man dann eh nochmal die Sachen prüfen bzgl. Funktionalität und ob sies überlebt haben ;-). Erstmal den ersten Con mitnehmen und schaun was so passt. Ich bin da recht zuversichtlich bzgl. der weiteren Entwicklung.

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Di 7. Feb 2017, 08:32
von Karstûrz
Morkoth hat geschrieben:
Mo 6. Feb 2017, 22:58

Dachte auch an Gimba, dann wieder an Hora "Heckenpenner" hai. ;)

Muss allerdings sagen, dass mich die Schuhabtarnung noch nicht so vom Hocker reißt.

Nein, nein... erster Impuls war ein Hora.. aber nach einigen Wochen des Nachdenkens und Kontakt mit den Gimbas habe ich mich dann dafür entschieden. Und auch, seit ich anfange ernsthaft zu bauen, auch wirklich darauf konzentriert eben die Sachen passend zum Taubûrz-Gimba Hintergrund aufzubauen, wobei ich da auch zwischendurch immer mal Kontakt mit Zhûul hatte, der mir dann auch mal Tipps und Anregungen gegeben hat.
Bei Gimba bleibt's jetzt auch erstmal. Der Charakter wird so auf jeden Fall fertig gebaut, bis er alle vom Hocker reißt!


Bzgl. der Schuhabtarnung hab ich nochmal ein extra Bild der Einzelteile angehängt, auf den Bildern sieht man es gar nicht richtig. Das soll keine Rechtfertigung sein ala "guckt mal, so betrachtet ist es doch ziemlich gut, oder?".
Aktuell ist die Funktionalität halt wirklich nur die Schuhe zu verdecken, mehr kann das Ding nicht. Wichtig war mir eben, dass der Fußrücken (die Schnürung) nicht zu sehen ist und der Stiefel von hinten.

Ich habe mich dann aus Gründen dafür entschieden mit einer Stulpe zu arbeiten, die auch gleichzeitig noch ein Teil der Hose sein könnte.. von vorne die "Schnittschutzstulpen" aus Leder, die mit drei Riemen um das Bein geschnallt werden. Die Stoffstulpe innen ist wichtig um die Übergänge von hinten abzutarnen.

Mir gingen da einfach ein wenig die Ideen aus... vor allem Ideen, die ich innerhalb von zwei Wochen noch irgendwie hätte umsetzen können.

Alternativen:

- Tabis lege ich mir für den Sommer sicher noch zu mit Beinwickeln. Aber für den Februar ist mir das gefühlt zu kalt und nass
- Die Schuh mit Rüstleder umwickeln und als Klumpfuß festtackern kam optisch nicht in die Tüte

Hatte auch schonmal an Knobelbecher gedacht, aber die haben halt so den krassen Gummistiefel-Look.

Auf jeden Fall wollte ich stabile, eingelaufene Schuhe nehmen... und da die vorhandenen eben geschnürt werden, kann ich den Schuh nicht richtig direkt bekleben/benähen, ohne, dass ich ihn noch an- und ausziehen kann.
Aber wie gesagt, es ist erstmal nur ein Behelf für das erste Con.

Wir können gern am MG drüber diskutieren, bin über alle Anregungen dankbar... was ich da wie ändern könnte, damit es dann alle vom Hocker reißt ;-)

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Di 7. Feb 2017, 19:46
von Skrizgal
Was Fauth sagt. Erst mal die erste Con mit machen und schauen was von dem Zeug überlebt hat, bzw was dir nach ner halben Stunde IT schon auf den Sack geht, sprich ganz bald wieder geändert wird.
Du stehst noch am Anfang und dafür geht es voll klar. Auch die Schuhabtarnung. Ich find dieses Lederdings is fürn Anfang sehr dufte, wenn ich bedenke wie meine Abtarnung immer noch aussieht.... damit lässt sich auf jeden Fall in Zukunft arbeiten und was cooles mit aufbauen.

Schuhe in Klumpfußoptik finde ich persönlich auch nicht so doll. Das is bei schwereren Konzepten (Nadak und Co) voll okay, aber du bist ja ein leichter Krieger. Musst halt mit der Zeit schauen was dir am besten passt.

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 07:41
von Karstûrz
Es geht wieder los für diesen Winter... mal schauen, was ich bis Ende Januar noch so hinbekomme...

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 18:29
von Ranâck
Yay, es geht weiter.
Sehr cool, ich bin gespannt :up:

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Do 12. Okt 2017, 10:15
von Skrizgal
Cool, bin auch gespannt! :)

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Verfasst: Do 12. Okt 2017, 21:42
von Thub Durubârz
Wow, deine Arbeit kann soch echt sehen lassen, weiter so!