Bild
Aufgepasst: Neuer Orklagejob zu haben. Mehr Infos: http://forum.orklager.org/viewtopic.php ... 8&start=15

Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Hier könnt ihr die die Entwicklung von Charakteroutfits bzw. deren Teilen einstellen/finden.
Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4021
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Grûur » Sa 31. Dez 2016, 12:07

wie immer empfehle ich einen kantenschneider zu verwenden. mit dem gerät lässt sich eine kleine fase an den schnittkanten der lederstücke herstellen. dadurch sehen deine arbeiten hochwertiger aus.

keine angst: es wird nicht wie stangenware made in india aussehen.

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » Sa 31. Dez 2016, 12:19

Hi Grûur,

Danke für den Tipp. Dann habe ich es in letzter Zeit grade echt falsch gemacht.

Ich habe die Schnittkanten mit einem scharfen Messer absichtlich schräg und sehr unregelmäßig angeschnitten, dass es nicht hochwertig aussieht.

Bei den dünneren Lederstücken ist es weniger wichtig, denke ich. Bei den dicken Rüstleder bin ich auch der Meinung, dass die Kanten gefast gehören, hätte aber auch hier die (absichtlich) krude, manuelle Variante gewählt...

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » Sa 31. Dez 2016, 13:06

Hier hab ich mal ein paar Details der Kanten fotografiert, dass ich versteht, wie ich das mit dem manuellen, schrägen Anschneiden meinte.

Die Kanten wurden hinterher noch gehämmert.


Achja, und das Bild meiner Schneiderpuppe. Das hat mich so genervt, dass ich die am nächsten Tag gleich gebaut habe. Und am übernächsten Tag repariert.

Achtung, wer mal so eine Schneiderpuppe baut:
- wenn ihr von hinten aufschneidet, dann muss diese Schnittkante nicht nur einfach mit einem Streifen verschlossen werden, sondern auch horizontal verklebt. Wenn ihr die Puppe wirklich stopft, reisst das sonst auf (ist mir passiert).
- Ihr müsst irgendeine Verstärkung in den Hals bauen (Kartonplatten o.ä.). Mein Mikrofonständer hat sich durch das Gewebeklebeband am Halsausschnitt durchgerissen. Das war doof.
Dateianhänge
IMG_20161231_120200.jpg
IMG_20161231_120200.jpg (171.98 KiB) 867 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (262.93 KiB) 867 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (245.92 KiB) 867 mal betrachtet

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » Do 5. Jan 2017, 16:36

Hier mal ein aktueller Zwischenstand.

Was man sieht, aber ggf. nicht erkennen kann:

- Untergewandung, dunkel, geflickt, wenig kapuut
- Obergewandung dunkel, deutlich kaputter, wenig geflickt
- Lederüberwurf /-"cape", eingeschmiert und verranzt
- Lederkragen mit Fellbesatz, schön versifft.

Was noch fertig ist, aber nicht auf dem Bild ist:

- Schnittschutzstulpen für die Schienbeine
- einfache Stulpen aus Stoff für die Handabtarnung
- Ledergugel versifft, muss aber noch angepasst werden
- dunkelbraune Hose, fleckig gefärbt


Was noch zu machen ist:

- Der Lederkragen bekommt noch Messingbesatz (D-Ringe, Schnallen). Die sind aber grade eben erst noch im Säurebad, weil sie zu sehr glänzen. Außerdem muss da noch mehr Gewicht dran, bzw. muss das nach unten geschnallt wird.
Außerdem kommt hinten an den Rücken irgendwann noch das "Gimba-Dreieck". Da ich das aber noch nicht bauen kann (zu blöd um dreidimensional zu denken), ist da erstmal das Dreieck als Platzhalter

- Gürtel und Waffengurt aus Leder
- Beintaschen aus Leder an Rüstgürtel
- bessere Handabtarnungen
- Halsabtarnung


Außerdem muss an allen freien Flächen noch mehr passieren, besonders auf dem Leder. Ich schwanke zwischen Lederfetzen, (künstlichen) Knochen oder Ziernähte. Aber es kommt noch was.


Urlaub ist jetzt nahezu rum... jetzt komm ich erstmal nicht mehr ganz zu so viel... außerdem will Lena sicher auch mal wieder was machen ( :blüm: )

Aber ich bin für's erste gar nicht mal so extrem unzufrieden, auf jeden Fall ist erstmal alles abgetarnt und kann hoffentlich als Basis mal hergenommen werden für weitere Verbesserungen. Dass es so noch lange nicht fertig und am Ende ist, ist mir natürlich klar.

Alle Shiras sind herzlich eingeladen ab morgen dann ihren Senf live dazu abzugeben und zu kritisieren. Der Rest darf natürlich auch ;-)


Schöne Grüße!
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (199.78 KiB) 825 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (175.84 KiB) 825 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (184.61 KiB) 825 mal betrachtet

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1866
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Skrizgal » Sa 7. Jan 2017, 21:24

Schnatz. Besonders der Kragen gefällt mir. Aber schau mal ob du den ggf noch iwie an der Weste fest machst. Ich hatte mal so ziemlich den gleichen (gleiche Bauweise) und der hat sich bei ruckartigen Bewegungen immer gedreht, is verrutscht oder hat mich halb stranguliert. Da gab es dann gelegentlich in Kämpfen zu sehen wie ich mir das kack Ding total genervt runter gerissen und den Gegner damit beworfen habe. ;D ;D ???

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » So 8. Jan 2017, 13:47

So, nun ein aktueller Zwischenstand.
Ich habe heute mal alles angezogen, was ich habe und mich fotografieren lassen.

Das hat auch mir die Augen geöffnet, wo noch die größten Baustellen sind. Aber ich würde euch hier auch um eure Meinungen bitten. Bis zum MG3 sind es nur noch ein paar Wochen... und da ich auch wieder arbeiten muss, werde ich ab sofort nicht mehr ganz so schnell vorankommen wie bisher.

Auf den Bildern habe ich an:

- Hose
- Untergewandung
- Obergewandung
- Lederkutte
- Ledergugel
- Lederkragen
- Lederbeinschienen/-wickel
- Armstulpen
- günstige Maske für die ersten Cons (Danke an den verlorenen Shirku für das günstige Überlassen! Damit komme ich 2-3 Cons sicher gut zurecht!)
- Lederfetzen als Lendenschurz


Die größten Baustellen imho:

- Der Lendenschurz ist total... unspektakulär, so viel zu groß und zu sauber. Und zu lang.. und überhaupt hatte ich mir das schöner vorgestellt
- Schuhabtarnung richtig fertig machen. Vor allem hinten. Wobei ich da meien Hose drüber hängen lassen möchte und ggf. noch Stoffetzen ansetze. Aber auch die Riemen fertig machen, damit ich nix knoten und wickeln muss
- den zweiten Armstulpen auch noch verranzen
- Handschuhe kaufen in schwarz für unter die Armstulpen (damit meine Fingerchen nicht frieren)
- Maske mal gescheit bügeln und die Knickohren richten
- Ränder der Gugel unregelmäßiger schneiden und große Flächen durch Ziernähte brechen.
- Schuhcreme auf alles, besonders die Hose.

Die Maske passt auch nicht ganz, sie ist etwas zu groß. Ich muss den Hinterkopf straffen und dann die Tränensäcke kürzen (meine originalen sind fies genug. Zumindest vor Fauths Kaffee....
Aber wie passe ich die am besten an? Gummibänder? Druckknöpfe? Fest enger nähen? (Dehnt sich das Latex so sehr?)


Zu Mini-Lena:
Ich glaube ehrlich gesagt auch, dass das so nicht hält. Langfristig soll vorn und hinten am Torso eine Lederplatte/-rüstung o.ä. sein, die dran festgeschnallt ist.
Da ich das vermutlich nicht rechtzeitig fertig bekomme, überlege ich, den Kragen mit Lederriemen und Schnallen einfach an den Gürtel nach unten zu schnallen. Wie eine Art Hosenträger.



So, irgendwas hab ich grade noch vergessen... ich komm echt nicht drauf. Wenn es mir einfällt, reiche ich es nach. Hier erstmal Bilder.



Edit: Die "Beinschienen" kommen ja irgendwie gar nicht rüber.. und meine Beine wirken auch extrem dünn und stelzig zum Rest. Werde mir ggf. noch Beinschläuche o.ä. für drüber basteln, dass es nicht so fies aussieht.
Dateianhänge
2.jpg
2.jpg (248 KiB) 769 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (240.74 KiB) 769 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (233.47 KiB) 769 mal betrachtet

Ranâck
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 605
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:09
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal Hai
Wohnort: Bad Oldesloe, Grabau

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Ranâck » Mo 9. Jan 2017, 10:43

Bin auf der Arbeit, deswegen nur ganz kurz.
Also das mit den Hosenträgern klingt interessant, bin sehr gespannt zu hören ob das klappt (bzw. es aufm MG3 zu sehen).
Wovon ich dir allerdings abraten würde, weil ich mir damit vor ca. anderthalb Jahren ne komplette Tunika versaut habe (nicht gut versaut...) Ist Schucreme auf Stoff, da ist verdünnte Acrylfarbe um Längen besser geeignet.
Nur um dir das zu ersparen ;)
Ansonsten bin ich weiterhin gespannt, coole Ideen sind ja da und dein Kragen sowie die Kapuze machen echt was her.
Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße ihn.

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » Sa 4. Feb 2017, 13:18

So...

Ich bin nun erstmal durch.
Von meiner To-Do-Liste habe ich noch geschafft:

- Kontaktlinsen besorgen
- Schuhabtarnung fertig bauen (realisiert durch Stoffstulpen und Lederschienbeinschoner)
- Handschuhe und einfache Stulpen gebaut (aber ohne Wickel. Das krieg ich nicht mehr hin)
- Kriegsgürtel gebaut.

Ich muss vor dem MG jetzt noch:

- Farbe aufbringen auf die zu sauberen Stoffe (hab Acryl und Pigmente da)
- Die Stoffgugel ggf. noch mit Löchern und/oder Flicken aufwerten
- Schuhcreme in braun und schwarz auf alles ledrige verteilen
- ggf. noch ein paar Lederkanten brechen
- ein paar wenige Dekoelemente anbringen


Mehr schaffe ich dann nicht mehr... das muss auch irgendwie reichen, dafür, dass ich erst Mitte Dezember mit Basteln angefangen habe... (und es ja auch ein Leben außerhalb von Mordor gibt)

Ich schaue mal, ob ich nochmal Gesamtbilder schaffe. Ansonsten gibt's dann die richtigen vom MG, dann auch geschminkt und in voller Montur.

Ranâck
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 605
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:09
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal Hai
Wohnort: Bad Oldesloe, Grabau

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Ranâck » Sa 4. Feb 2017, 16:40

Klingt doch schon am gut und ich bin gespannt es zu sehen, bis du schon am Donnerstag da ?
Ich leide nicht an Realitätsverlust, ich genieße ihn.

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » Sa 4. Feb 2017, 18:14

Hi,

Ja, werde wohl einer der ersten sein, aber dann auch relativ zügig noch Fahrten zum Fundus machen!

Viele Grüße!

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1866
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Skrizgal » Mo 6. Feb 2017, 17:06

Pics or never happened! :P

Bin voll neugierig. Hoffentlich wirds noch was mit Biler machen vorm MG3.^^ :D

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » Mo 6. Feb 2017, 18:54

So, hier mal der letzte Zwischenstand, bevor ich auf mein erstes Ork-Con gehe
IMG_20170206_171131.jpg
IMG_20170206_171131.jpg (231.08 KiB) 553 mal betrachtet
IMG_20170206_171137_1.jpg
IMG_20170206_171137_1.jpg (242.14 KiB) 553 mal betrachtet
IMG_20170206_171145.jpg
IMG_20170206_171145.jpg (261.63 KiB) 553 mal betrachtet

Blöderweise hat mir meine Fotografin nicht gesagt, dass die Gugel so schlecht sitzt... und ehrlich: Ich sehe ja nix mehr, sobald ich die Maske aufhabe.


Was mir aufgefallen ist und an was ich noch arbeite:

- Ich kann mich kaum alleine anziehen. Auf jeden Fall nicht schnell
- Anziehen ist schon anstrengend mit Maske
- Sehen ist doof, wenn die Maske nicht sitzt.


Ansonsten zur Gewandung:
Ich bin erstmal relativ zufrieden. Das große, blanke Leder braucht noch mehr Schmock, aber ist okay. Ein paar kleine Deko-Elemente kommen noch, ggf. auch eine Gürteltasche o.ä.
Die Schuhtarnung funktioniert überraschend gut für meinen Geschmack. Leider ist der eine Riemen der Beinschiene zu kurz geworden, weshalb die etwas absteht. Aber auch das kriege ich noch in den Griff, irgendwie.
Auf manchen Bildern sehe ich aus wie ein "X". Oben breit, unten breit, am Gürtel stark tailliert. Aber ich weiß noch nicht, wie ich das in den Griff kriege.

Aber wie gesagt: Ich denke, für das erste Con nach nichtmal zwei richtigen Monaten Bastelzeit verbesserungswürdig aber brauchbar. Aber kein Vergleich zu den ersten Bildern z.B. hier.


Würde mich über Rückmeldungen und besonders konstruktive Kritik freuen!


Edit: Meint ihr, das wäre im Bereich "checkbar"?

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1866
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Skrizgal » Mo 6. Feb 2017, 20:57

Es wird langsam! :)
Der große braune Lederlappen sieht mir noch irgendwie zu.. deplaziert aus. Keine Ahnung, der stört mich iwie. Vmtl weil er so nutzlos rumhängt. Is das die Gugel?

Benutzeravatar
Karstûrz
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 219
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: Shira Hai Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Wertheim

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Karstûrz » Mo 6. Feb 2017, 21:07

Ja... ich weiß...

Normalerweise sollte der auch etwas anders sitzen, tat er aber für die Bilder nicht.
So langsam kommt aber immer mehr Zeug zusammen, dass ich das Ding langfristig umfunktionieren oder aussortieren kann.
Ich kann ggf. das Ding mal ausziehen und schauen, wie es dann aussieht.

Der Lappen ist nur eine Art "Cape", vorne bis Brust, hinten bis Arsch. Schultern zu steif.

Die Gugel ist eine Stoffgugel die nur aus der Stoffkapuze besteht, der "Kragen" ist einfach unter dem Lederkragen versteckt.

Edit: Du hast Recht. Leider kann ich nicht jeden Tag früher Schluss machen um Bilder im Hellen zu machen. Vielleicht krieg ich am Wochenende mal ein Bild ohne den Lappen hin.
Das Problem ist nur: Laut Zhûul solle man so wenig wie möglich Stoff sehen, mehr Leder. Zumindest langfristig. Damit ist schon auch ein relativ großer Teil mal abgetarnt...

Benutzeravatar
Ugurz
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 690
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:59
Gruppe: Zabis-Udu Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Köln

Re: Doku Gimba-Hai - Vorstellung des ersten groben Konzepts

Beitrag von Ugurz » Mo 6. Feb 2017, 21:43

Ich find es sehr schick. dafür das du grade erst angefangen hast gefühlt sieht es schon total super aus. bin da grade recht neidisch auf dein talent :woohoo:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast