Bild
Aufgepasst: Neuer Orklagejob zu haben. Mehr Infos: http://forum.orklager.org/viewtopic.php ... 8&start=15

Latex für den Maskenbau

Infos und Fragen bzgl. Maskenbau, Maskenbauern
+ eigene Maskenbauprojekte
Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4024
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Latex für den Maskenbau

Beitrag von Grûur » Mi 6. Jul 2011, 09:08

ich hatte beim letzten maskenbau erhebliche probleme mit dem latex von Ungebil. dadurch ist die maske sehr anfällig in punkto einreißen geworden.
vor dem df will ich deshalb noch eine neue maske erstellen.

nun die frage : welches latex ist SEHR GUT für den maskenbau. ( bitte mit link und erfahrungsbericht etc.)

I’m old enough to bleed, I’m old enough to breed, I’m old enough to crack a brick into your teeth while you sleep


Benutzeravatar
Rookha
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 321
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:49
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Rookha » Mi 6. Jul 2011, 09:12

http://www.jalatex.de/


Ich bin jetzt nicht wirklich super erfahren, aber ich bau mit dem zeug grad zwei masken und kann mich nicht beklagen :)

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4024
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Grûur » Mi 6. Jul 2011, 09:13

kein abperlen . verteilt sich gleichmäßig in der form?

I’m old enough to bleed, I’m old enough to breed, I’m old enough to crack a brick into your teeth while you sleep


Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4024
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Grûur » Mi 6. Jul 2011, 09:15

und welche art von latex haste von der seite bestellt ?

vll diesen da? : http://217.172.172.50/jalatex-p354h111s ... glate.html
Zuletzt geändert von Grûur am Mi 6. Jul 2011, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.

I’m old enough to bleed, I’m old enough to breed, I’m old enough to crack a brick into your teeth while you sleep


Benutzeravatar
Rookha
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 321
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:49
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Rookha » Mi 6. Jul 2011, 09:26

http://217.172.172.50/jalatex-s5h1-Flue ... ransp.html?


Jap.
also ich kam sehr gut damit zurecht muss ich sagen.
natürlich wirds irgndwo noch anderes geben, das vl besser für masken geeignet ist, aber ich fand das eigendlich ganz gut.
Apperlen gab es zwar aber wirklich sehr gering und verkraftbar.

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4024
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Grûur » Mi 6. Jul 2011, 09:52

das latex was du gelinkt hast ist aber mit ammoniak !

I’m old enough to bleed, I’m old enough to breed, I’m old enough to crack a brick into your teeth while you sleep


Benutzeravatar
Rookha
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 321
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:49
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Rookha » Mi 6. Jul 2011, 09:58

Also wie gesagt mega die Ahnung habe ich nicht, mir wurde das Latex selber empfohlen und ich trage jetzt seid c.a einem Jahr eine Maske  aus dem selben Latex und ich kann mich nicht beklagen.
Zuletzt geändert von Rookha am Mi 6. Jul 2011, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rookha
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 321
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:49
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Rookha » Mi 6. Jul 2011, 10:01


Benutzeravatar
Rookha
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 321
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:49
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Rookha » Mi 6. Jul 2011, 10:03


Bee

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Bee » Mi 6. Jul 2011, 10:59

20€ für einen Liter Latex?  :o

Mal ehrlich. Wir nutzen schon seit langem das Latex von wyvern und haben keinerlei Probleme. Ich hab zwar noch keine "echte" Maske draus gebaut, hab aber mal zum Spaß den Gipskopf abgelatext. Einfach 4-5 Schichten draufgepinselt und trocknen lassen. Das is sehr dehnbar und reißfest, die Stückchen von den Augen hab ich nicht zerrissen bekommen, obwohl der Rand stellenweise eingeschnitten war. Die haben sich nachm Dehnen einfach wieder zusammengezogen... Ebenso wie die Latexhaube... Einfach übern Kopf ziehen und gut is. Wieso mehr Geld ausgeben...? Das Latex ist sehr wahrscheinlich auch nix anderes.

Und dass das Latex von ungebil.de Probleme macht, kann ich auch nicht glauben, die arbeiten immerhin professionell damit und bauen ständig Masken aus dem Zeug. Ich vermute eher ein Problem in der Handhabung, aber da bin ich natürlich kein Profi. Frag doch mal die erfahrenen Maskenbauer oder die Leute von ungebil.de, die können dir sicherlich weiterhelfen.

Bezüglich Ammoniak oder nicht: Wieso sollte der Ammoniak was ausmachen, der dünstet doch komplett aus. Und ich glaube nicht, dass die Kalilauge, die in dem Latex ohne Ammoniak drin is, besser ist.

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4024
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Grûur » Mi 6. Jul 2011, 12:50

von wyvern ...okay.

rest von deinem post lass ich mir auch durch den kopf gehen  :)@ bee

I’m old enough to bleed, I’m old enough to breed, I’m old enough to crack a brick into your teeth while you sleep


Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1855
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Urok » Mi 6. Jul 2011, 13:34

hatte mir jetzt auch 2 Flaschen von ungebil.de bestellt. aber noch nicht angefangen was zu bauen. Bin mal gespannt und kann meine erfahrungen über das latex ja hier kund tun.

Benutzeravatar
kerstin
Administrator
Administrator
Beiträge: 2987
Registriert: Do 28. Feb 2008, 20:49
Gruppe: Ang-Gijak
Verbund: UB / OHL
Wohnort: TodesTurm
Kontaktdaten:

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von kerstin » Mi 6. Jul 2011, 13:52

Bee hat geschrieben:Und dass das Latex von ungebil.de Probleme macht, kann ich auch nicht glauben, die arbeiten immerhin professionell damit und bauen ständig Masken aus dem Zeug. Ich vermute eher ein Problem in der Handhabung, aber da bin ich natürlich kein Profi. Frag doch mal die erfahrenen Maskenbauer oder die Leute von ungebil.de, die können dir sicherlich weiterhelfen.

Bezüglich Ammoniak oder nicht: Wieso sollte der Ammoniak was ausmachen, der dünstet doch komplett aus. Und ich glaube nicht, dass die Kalilauge, die in dem Latex ohne Ammoniak drin is, besser ist.


dem schließe ich mich an (auch was den ammoniak angeht)
frag einfach bei ellen von ungebil.de nach. die kann dir auf jeden fall tipps geben und meiner erfahrung nach hilft sie gerne weiter.

zu deinem problem:
welches trennmittel hattest du denn auf deiner form?
fettrückstände machen jedes latex fertig...
bzw. wenn das trennmittel das latex abweist, wirst du wahrscheinlich mit jedem latex probleme haben.
Bild Krieg! ...keinen Frieden!
sponsored by OHL

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4024
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Grûur » Mi 6. Jul 2011, 14:30

das könnte natürlich sein. das sich trennmittel in die form geschlichen hat. hmhmhm. also ich gieß die maske ja in drei teilen ab . dabei muss ich die kanten der einzelnen teil ja mit trennmittel behandeln. wie verhindert ihr denn, das dabei oder danach, trennmittel IN die gipsform gelangt ( einfach sorgfälltiger arbeiten?)

I’m old enough to bleed, I’m old enough to breed, I’m old enough to crack a brick into your teeth while you sleep


Benutzeravatar
Nârkoz
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1525
Registriert: So 8. Mär 2009, 22:01
Gruppe: Takhbork´karn
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: kiel
Kontaktdaten:

Re:Latex für den Maskenbau

Beitrag von Nârkoz » Mi 6. Jul 2011, 19:20

ja, sorgfältiger arbeiten  :D
"Nârkoz...deine Katze leuchtet..."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast