Bild
Aufgepasst: Neuer Orklagejob zu haben. Mehr Infos: http://forum.orklager.org/viewtopic.php ... 8&start=15

Ashkas Maske

Infos und Fragen bzgl. Maskenbau, Maskenbauern
+ eigene Maskenbauprojekte
Benutzeravatar
Mor'tha
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 226
Registriert: Di 20. Aug 2013, 20:27
Wohnort: Kassel

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Mor'tha » Fr 8. Apr 2016, 10:53

Schaut super aus! :woohoo:

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Fr 8. Apr 2016, 11:08

Die Maske ist nur leider immer noch sehr eng. Aber vielleicht bin ich auch einfach ein Weichei, Pienzchen, Mimöschen, hab Sand in der Muschi - was auch immer :D Ich hoffe ja, ich gewöhne mich daran. Sie liegt überall perfekt an. Ansonsten ist die zweite Maske eh schon in Bearbeitung.

Ich hab für die Maske zwei Schichten dickflüssiges Latex verwendet, d.h. die Maske ist etwa 2 mm stark. Wie ist das bei euch - dünner, dicker, etwa gleich?

Liebe Grüße
Ashka / Lena

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1846
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Fr 8. Apr 2016, 12:57

Wie dick kann ich gar nicht sagen. Muss ich die Leute mal fragen für die ich welche gemacht hab, damit de mal messen.

Also ne gewisse Enge ist ok. Für den Tragekomfort. Allerdings solltest du keine Kopfschmerzen kriegen oder die Augen ausm Kopp pressen.

Benutzeravatar
Kar'Grak
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 434
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:27
Gruppe: Grishmakkai

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Kar'Grak » Fr 8. Apr 2016, 13:03

Gut ich hab ne 3/4 Maske aber wenn ich die anziehe ist die auch ein bisschen eng, das gibt sich aber nach 30 min IT bei mir :up:

Benutzeravatar
ANSGAR
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2975
Registriert: So 8. Jun 2008, 20:50
Gruppe: Grishmakkai
Verbund: Bal Hai
Wohnort: Hürth/Köln

Re: Ashkas Maske

Beitrag von ANSGAR » Fr 8. Apr 2016, 21:31

"das gibt sich aber nach 30 min IT bei mir :up:"....und 3 literchen haradnin... 8D!

Benutzeravatar
Grûur
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 4021
Registriert: Do 23. Sep 2010, 18:20
Gruppe: Skûtog´mor
Verbund: Grat u Murdur

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Grûur » Sa 9. Apr 2016, 13:07

ich glaube es liegt am verwendeten material. also am latex selber. vielleicht "schrumpft" das einfach zu stark. benutzt mal eine andere marke/herstelle und probier mal dünnflüssiges latex aus ( 7-8 schichten )

manchmal reicht es , den hersteller zu wechseln. oft sind einfach materialfehler der auslöser für probleme.

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Sa 9. Apr 2016, 14:00

Ich habe ammoniakfreies, dickflüssiges Latex von Latex-24.de benutzt. Beim nächsten Mal also dünnflüssiges Latex mit höherem Ammoniakanteil ausprobieren? :scrat:

Wo bestellt ihr euer Latex?

Liebe Grüße
Ashka / Lena

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1846
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Sa 9. Apr 2016, 14:57

Also ich nehme das von ungebilde
Bin zufrieden

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1866
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Skrizgal » Sa 7. Mai 2016, 02:38

Wie geil ist das bitte geworden? O.O
Sehr, sehr schöne Maske, super! :)

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Do 12. Mai 2016, 18:43

@Skrizgal: DANKE :)

Ich sitze schon wieder an der nächsten Maske, bin aber noch im Anfangsstadium der Modellierens.
Was mir nicht so leicht fällt: orkische, aber dennoch weibliche Gesichtszüge. Irgendwelche Tipps?
Hab ein schlechtes Handyfoto angehängt Oo)

m_Ashka_03.jpg
m_Ashka_03.jpg (74.44 KiB) 1206 mal betrachtet


Liebe Grüße
Ashka / Lena
Zuletzt geändert von Ashka am So 15. Mai 2016, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Barghul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1442
Registriert: Di 5. Okt 2010, 00:38
Gruppe: Asht Gajutar
Verbund: OCL
Wohnort: Berlin

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Barghul » Do 12. Mai 2016, 19:41

Ich spreche hier nur für mich - aber lass das männlich / weiblich Dingens doch einfach weg, es spielt keine Rolle. Das ergibt sich automatisch aus den Proportionen des Körpers nachher. Bei einer Fremdrasse (Orks) sind die "weiblichen" Gesichtszüge doch eher nebensächlich.

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1846
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Do 12. Mai 2016, 21:37

Ich Persönlich bin für weibliche Masken.

Benutzeravatar
Barghul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1442
Registriert: Di 5. Okt 2010, 00:38
Gruppe: Asht Gajutar
Verbund: OCL
Wohnort: Berlin

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Barghul » Do 12. Mai 2016, 21:56

Es mag ja sein, dass Du dafür bist - aber dann musst Du auch sagen, woran man diese eben fest macht? Ich meine, dass es nur geringe unterschiede in den Gesichtszügen im Vergleich zu den männlichen Uruks gibt. Aber welche genau sind das?

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1846
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Fr 13. Mai 2016, 01:42

Hatte grad keine Zeit. Ich kanns nicht genau definieren. Aber einer Maske sollte schon nach Frau aussehen. Denke nicht so markante Züge, alles etwas weicher. Aranek in meinem Thread ist ne Frau. Ga'zas auch. Finde da hab ich's ganz gut hinbekommen. Wer da wirklich extrem gute Frauenmasken macht ist Wendy. Den Masken von Skrizgal,Brakjar,Visht oder Rya sieht man direkt an das sie weiblich sind. Wenn du diese Masken als Inspiration nimmst dann werden sie dir weiterhelfen

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Fr 13. Mai 2016, 09:01

Ich denke auch, dass es vor allem etwas weichere, rundere Gesichtszüge sind, evtl. hohe Wangenknochen und tendenziell eher größere Augen (Kindchen-Schema). Die Masken von Skrizgal und Visht finde ich sehr gelungen. Die habe ich auch als Vorlage genommen.

Es muss natürlich nicht sein, aber ich finde es auch schöner, wenn man bereits an der Maske erkennen kann, ob weiblich oder männlich - ist eine persönliche Präferenz. Das Geschlecht anhand der Körperproportionen zu erkennen, sollte sich weitaus schwieriger gestalten, da die Klamotten im Idealfall die Konturen verwischen und ich in Plattenrüstung hoffentlich auch breit genug wirke.

Liebe Grüße
Ashka / Lena

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast