Ashkas Maske

Infos und Fragen bzgl. Maskenbau, Maskenbauern
+ eigene Maskenbauprojekte
Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Sa 2. Apr 2016, 15:20

Ich finde Hart geil. Schade das es irgendwie zu eng wurde. Frag mich wie sowas passiert. Das Pech hatte ich noch nie, und ich hab jetzt schon n paar Masken gemacht. Schwein gehabt.

Den Ton nicht zu dick auftragen ist doch auch richtig, damit die Maske besser sitzt.

Der Orgul von den Doram Zau hatte das Problem auch, obwohl er danach nochmal extra dick modelliert hatte. Komisches Phänomen.

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Sa 2. Apr 2016, 15:27

Urok hat geschrieben:Den Ton nicht zu dick auftragen ist doch auch richtig, damit die Maske besser sitzt.

Ja, daran habe ich mich auch gehalten und hatte dementsprechend am Hinterkopf z.B. nur ein paar Millimeter an Ton aufgetragen. Aber in diesem Guide hier steht z.B., dass man überall 1/2 Inch (also etwas mehr als einen Zentimeter) an Ton auftragen soll. Das hab ich nicht gemacht.

Könnte das eventuell am Latex liegen? Vielleicht zieht sich Latex mit einem höheren Ammoniakanteil weniger zusammen? (nur eine Überlegung) Ich habe die Maske außerdem etwas gefönt, damit sie schneller trocknet.

Danke für die positive Rückmeldung :)

Liebe Grüße
Ashka / Lena

EDIT: Mein Schädel passt in die Gipsform mit etwa einem Finger breit Luft in die Gipsform rein :D (gerade getestet)

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Sa 2. Apr 2016, 16:01

Ich zähle bei Zeitdruck zu den Hardcore Föhnern. Also Latex rein, abtropfen,Föhnen,Latex rein abtropfen Föhnen etc. Glaub daran liegt's nicht.

Und so penibel auf die Schichten des Tons bzw Plastilins achte ich auch nicht . Ich achte nur immer darauf das Augen und Mund eng anliegen, weil's hier passn muss. Wenn der Mund zu weit absteht ist doof ebenso die Augen.

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Sa 2. Apr 2016, 16:12

Urok hat geschrieben:Ich achte nur immer darauf das Augen und Mund eng anliegen, weil's hier passn muss. Wenn der Mund zu weit absteht ist doof ebenso die Augen.

Bei den Augen ist das aber nur auf die Partie unterhalb der Augen bezogen oder? Ich habe die Augenbrauen bei meiner Maske recht massiv modelliert, ebenso den Nasenrücken. Die Augen an sich lässt man ja eh frei.

Vielleicht gieße ich die Maske noch mal richtig aus und schaue, ob sich irgendwas machen lässt... :scrat:

Liebe Grüße
Ashka / Lena

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Sa 2. Apr 2016, 16:15

Ja klar. Unter den Augen. Wenn du dir meine Masken anschaust, oder die meisten anderen... Die haben alle dicke Augenbrauenwülste. Das entmenschlicht halt.

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1871
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Skrizgal » Sa 2. Apr 2016, 19:13

Dein erster Paintjob gefällt, darauf lässt sich gut aufbauen. :up:
Du könntest jetzt noch kleine Highlights setzen, wie z.B. die Stelle an der die Haut an der Seite des Kopfes so "kaputt" ist, evtl etwas rötlich machen (nur ein bisschen), oder eben kleine Hautunreinheiten ein bisschen ausarbeiten. Nicht zu viel, es soll nachher ja nicht aussehen als wäre es in den Farbtopf gefallen.

Aber zuerst gilt es, das enge-Masken-Problem zu lösen. Leider hab ich garkeine Idee. :(

Zu den eng anliegenden Augen und Mund: du musst vmtl die Augen und Mund am ende eh ausschneiden. Taste dich da so weit heran, dass es dir bequem ist und gut sitzt. Also am Anfang nur wenig weg schneiden und dann halt immer weiter probieren.
Und ja, große Augenbrauenwulste entmenschlichen sehr schön. ;D

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Mo 4. Apr 2016, 13:18

Danke für die Tipps :)

Mir ist noch eine Möglichkeit eingefallen, wie ich das "zu eng" Problem lösen könnte. Ich habe einen Tonkeil zwischen die Formen gebaut. Die Form ist dadurch an den Stellen, wo die einzelnen Teile aufeinander treffen, nicht mehr 100 % passgenau, aber das habe ich von innen mit Ton nachgebessert. Ich bin gespannt, ob das funktioniert.

Die zweite Schicht Latex trocknet gerade unter Fönluft. Wie lange lasst ihr die einzelnen Schichten trocknen?

Liebe Grüße
Ashka / Lena

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Mo 4. Apr 2016, 14:27

Gar nicht lange. Wenn die vordere Schicht durchgetrocknet ist kann es passieren das weitere Schichten nicht dran halten und einfach abperlen.spätestens wenn das Latex schon ne Haut bildet ansonsten aber noch verstreichbar ist gieße ich die nächste Schicht rein. Bis ich so ca 8 Schichten hab. Wenn du dir unsicher bist löst du das Latex leicht an einer Stelle am Hals raus, und prüfst die Dicke.

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Mo 4. Apr 2016, 22:38

Der Abguss ist fertig und muss jetzt noch gereinigt und dann bemalt werden. Ich glaube, es passt :woohoo:
Dateianhänge
IMG_20160404_223045410_HDR.jpg
IMG_20160404_223045410_HDR.jpg (682.07 KiB) 1061 mal betrachtet
IMG_20160404_223055585_HDR.jpg
IMG_20160404_223055585_HDR.jpg (664.1 KiB) 1061 mal betrachtet

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Mo 4. Apr 2016, 22:53

Sieht echt cool aus. freut mich das es geklappt hat :up:

Benutzeravatar
Barghul
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1444
Registriert: Di 5. Okt 2010, 00:38
Gruppe: Asht Gajutar
Verbund: OCL
Wohnort: Berlin

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Barghul » Mo 4. Apr 2016, 23:00

Ist echt ziemlich gut geworden - Respekt :up:

Benutzeravatar
Michu
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 210
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 20:11

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Michu » Di 5. Apr 2016, 10:20

Gratuliere, hast was echt feines gezaubert :up:

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Fr 8. Apr 2016, 09:41

Paintjob done! Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Haare und die anschließende Versiegelung mit Plasti Dip :)
Dateianhänge
12961520_1016363155123755_3068638650938240473_n.jpg
12961520_1016363155123755_3068638650938240473_n.jpg (245.98 KiB) 1004 mal betrachtet
12923210_1016363131790424_4525359214445486074_n.jpg
12923210_1016363131790424_4525359214445486074_n.jpg (329 KiB) 1004 mal betrachtet

Benutzeravatar
Urok
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Wohnort: Bochum

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Urok » Fr 8. Apr 2016, 10:03

Geil. Wofür gebe ich hier Tips. Ich hol mir mal lieber welche ab 8D! . Wieviele Schichten Farbe sinds?

Ashka
treuloser Goblin
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Nov 2015, 11:14
Gruppe: Shrak'Kor
Wohnort: Limburg an der Lahn, Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ashkas Maske

Beitrag von Ashka » Fr 8. Apr 2016, 10:38

Urok hat geschrieben:Geil. Wofür gebe ich hier Tips. Ich hol mir mal lieber welche ab 8D! . Wieviele Schichten Farbe sinds?

Öhm... bin erst mit Anthrazit grob drüber, dann ein etwas hellerer Ton für Nase, Wangen, Augenbrauen etc., anschließend ein Rot-Braun für das Narbengewebe und schließlich noch mal mit Braun diverse Akzente gesetzt. Ich würde aber nicht von Schichten reden, der Farbauftrag ist ja nirgends deckend bzw. vollflächig.

Danke für das Kompliment :)

Liebe Grüße
Ashka / Lena

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast